Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bärenfleisch (Wildfleisch) Filet vom Braunbär

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bärenfleisch (Wildfleisch) Filet vom Braunbär

    Hallo ich habe auf Ebay Bärenfleisch gefunden, anscheinend ist das Legal und die Firma die das verkauft hat auch einen deutschen Wohnsitz und sieht nach "echt" aus.

    Meine Fragen:

    Hat Jemand erfahrung mit der Zubereitung? Wurst/Schinken/Sülze etc. ?

    Ich kann mir vorstellen dass es schon eine Marktlücke ist wenn man diese Produkte in einer Metzgerei anbietet.

    Lg Harald
    Angebote von Gourmet-Exquisite auf Ebay.de

  • #2
    Moin Moin,
    zu dem Thema möchte ich nur sagen, kommt mir nicht in die Fleischküche.
    Wildschwein und co ist für mich ok ABER Bären zum Fleischlieferanten zu machen finde ich nicht gut und bin dagegen.
    http://www.euronatur.org/Baerenschut...pa.1071.0.html
    Ich esse sehr gerne Fleisch und es zuzubereiten ist mein Hobby und Leidenschaft aber das hat auch Grenzen.
    Wir leben in einer Zeit ( Welt ) da haben solche Tiere wie Bär und Wolf kaum Platz. Da denke ich nur an Bruno der Bär,
    das hätte in meinen Augen nicht nötig getan.
    Nur meine Meinung als Fleischesser!!
    Zuletzt geändert von Smoky; 12.12.2014, 00:22. Grund: Rechtschereibung / Tippfehler

    Kommentar


    • #3
      ich find dass es lecker aussieht =)
      Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 12.12.2014, 02:52.

      Kommentar


      • Fleischbranche.de
        Fleischbranche.de kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hallo ForellenHarald,

        Du solltest Dich mit dem Thema Urheberrecht und Forenregeln beschäftigen.

        Sollten wir zu einem wiederholten Mal fremde Bilder von Dir im Forum entdecken, so sehen wir uns gezwungen, Dein Profil dauerhaft zu sperren!

        P.S. Übrigens ist es nicht schön in mehreren Foren gleichzeitig über ein und dasselbe Thema zu schreiben.
        Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 12.12.2014, 03:21.

    • #4
      ICh hab schon mal Bärenschinken gegessen. War relativ trocken aber sonst würde ich sagen gibt es kaum Unterschied zu einem rinderschinken. Du kannst es mir Büntner Fleisch vergleichen

      Kommentar


      • #5
        Liebe Wildfleisch Gourmets das Thema Artenschutz ist sicher ein wichtiges Thema aber ich kann Euch als Jäger versichern, daß die Bärenpopulation weltweit erheblich zugenommen hat und die Bejagung von z.B. Schwarz-oder Braunbären behutsam und unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit durchgeführt wird.
        Ich spreche hier natürlich von einer legalen Jagd.
        Vor etwa 10 Jahren war ich in Sibirien und habe dort auch Bärenfleisch des Öfteren im Camp gegessen.Da ich davon ausgehen musste, daß es zu keiner Trichinenschau zuvor gekommen war, habe ich nur gut durchgebratenes Bärenfleisch gegessen. Da das Fleisch von älteren Bären stammte, wurden grundsätzlich Frikadellen hergestellt. Ich konnte keinen besonderen und typischen Wildgeschmack feststellen und so kann ich darauf verzichten es zukünftig nicht mehr auf dem Speisezettel stehen zu haben.
        Der Kühlschrank war übrigens ein Erdloch mit Betonröhre und ein Kunststoffbeutel/ Sack. Mann sollte nicht immer in die Küche schauen wenn man sich nicht den Appetit verderben will. Das gilt nicht nur für solche Feldküchen sondern auch schon mal für Küchen in Südeuropa und Asien.

        Kommentar


        • #6
          Ich denke, das hier in DE angebotene Bärenfleisch stammt aus den Nachzuchten der Zoos und Tiergärten oder aus dem Ausland.

          Bärenfleisch aus der freien Wildbahn von heimischen Bären gibt es in DE nicht, da der Bär unter Naturschutz steht.

          Aber was hat man für eine Motivation, Bärenfleisch aus fraglicher Herkunft zu essen, wenn zum einen nicht einmal die genaue Herkunft bekannt ist und zum anderen wohl dann auch keine Fleischuntersuchung auf Trichinen garantiert werden kann??


          Dann doch lieber ein schönes Stück Rindfleisch, Hirsch, Reh oder Wildschwein aus deutschen Landen.....da weiß man, was man hat.


          Waidmannsheil

          Jäger

          Kommentar

          Lädt...
          X