Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weiterbildungsmöglichkeiten als Fleischer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiterbildungsmöglichkeiten als Fleischer

    Hallo Kollegen,

    ich habe vor ein paar Tagen einen Anruf meiner Handwerkskammer erhalten das ich die Möglichkeit habe als Nachrücker ins Begabtenförderungsprogramm aufgenommen zu werden. Ursprünglich wollte ich das Geld dafür nutzen meinen Meisterlehrgang zu bezahlen aber leider ist es nicht möglich damit bereits begonnene Maßnahmen zu finanzieren. Deshalb bin ich im Moment auf der Suche nach Möglichkeiten mich nach der Meisterprüfung noch weiter fortzubilden.

    "Große" Schritte wie der Betriebswirt oder Techniker sind erst einmal nicht interessant für mich da ich gerne mal wieder in meinem Beruf arbeiten würde statt die ganze Woche auf der Schulbank zu sitzen. Die einschlägigen Seminarangebote von Gewürzfirmen sind zwar durchaus interessant anzuhören um die aktuellen Trends auf dem Markt mitzubekommen, sind aber nicht der Sprung nach vorne was fachliche Kompetenz angeht. Ansonsten sind meine Internetrecherchen leider bisher alle im Sande verlaufen.

    Deshalb meine Frage an euch: Kann mir jemand gute Weiterbildungsanbieter empfehlen in denen man noch wirkliches Know-How auf Wochenend- oder Tagesweiterbildungsebene vermittelt bekommt? Meine Interessen sind da sehr breit gestreut (Wursttechnologie, Fleischveredelung, Personalführung und -entwicklung, Ausbildung, Betriebsmanagement usw usw

    Ich hoffe auf gute Vorschläge und wünsche noch einen schönen Abend

    Werdaverd

  • #2
    Das würde mich auch interessieren

    Kommentar


    • #3
      Hallo Werdaverd, hallo Azubine,

      vielen Dank für die Anfrage.

      Ich werde das Thema an unsere Karriereexpertin weiterleiten, bitte solange um etwas Geduld.

      Viele Grüße
      Ivan
      Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

      Kommentar


      • #4
        Hallöchen Werdaverd und Azubine,
        es ist immer gut, sich weiterzubilden :-)
        Auf foodjobs.de findet Ihr unter Ratgeber - Karrierewege - Fleischbranche viele Institutionen und hilfreiche Links:
        http://www.foodjobs.de/Karrierewege-...Fleischbranche
        Viel Spaß beim Stöbern.
        Liebe Grüße
        Bianca
        www.foodjobs.de - für die Menschen hinter den Lebensmitteln

        Kommentar


        • #5
          Ersteinmal danke für die Antwort. Leider ist der Link wenig bis gar nicht hilfreich da er wieder nur auf die "großen" Karrieresprünge verweist (Techniker, Verkaufsleiter, Studium u.s.w.) Wie gesagt ich suche mehr Eintägige oder Wochenend Workshops o.ä. die sich mit einem bestimmten Thema widmen.

          Kommentar


          • #6
            Moin Werdaverd
            Schau einmal hier nach:
            https://ihk-weiterbildung.de/bildung...ung/fachwirte/
            oder hier:
            http://www.tuev-sued.de/akademie-de/...-qmb-tuev-2016
            Ich glaube, wenn du dich in beiden Institutionen eingehend mit den Fachvertretern unterhaelst, erschliessen sich dir noch mehr Angebote die in deine berufliche Linie passen.
            LG

            Kommentar


            • #7
              Hallo Werdaverd,

              Jürgen Huber ist beispielsweise DLG Prüfer und REFA-Prozessorganisator, darüber hinaus Betriebswirt, Techniker und Meister. Wenn ich mich nicht täusche, hat er noch einige Zusatzqualifikationen - vielleicht kann er hier einige Tipps aussprechen.

              Siehe auch Thema: "Weiterbildungsmöglichkeiten als Fleischer"

              Viele Grüße
              Ivan
              Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

              Kommentar


              • #8
                Gute Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es etliche, aber ob die auch auf Jeden Bildungshungrigen zutreffen ist eine andere Geschichte. Mir wird bei deinem Text nicht ganz klar in welche Richtung du willst, mach dir doch erstmal Gedanken darüber wo du dich in 10,15 Jahren siehst bzw wo du hin willst! Wenn du deine individuelle Richtung gefunden hast kannst du dir auch einen Kopf darüber machen welche Maßnahmen sinnvoll für dich sind, im Moment kommt es aber so rüber als ob du nun unbedingt deine finanzielle Unterstützung investieren willst.

                Kommentar


                • #9
                  Ja Lüpi, du hast recht. Man muss sich schon frueh darueber im Klaren werden wo der berufliche Zug hinfahren und moeglicherweise enden soll. Alles andere ist ein Stochern im Nebel mit variablem Ausgang. Ich habe neulich einen 34-jaehrigen, also jungen, Mann kennengelernt, der sein berufliches Ziel schon in jungen Jahren absteckte. Er studierte nach seiner kaufmaennischen Ausbildung BWL und Chinesische. Heute ist er Chef der Asia-Niederlassung eines grossen deutschen Maschinenherstellers. Eine beispielhafte Karriere, geleitet von der Erkenntnis wo seine Zukunftsmaerkte fuer einen begrenzten Lebensabschnitt liegen.
                  Zuletzt geändert von wuschel; 13.10.2016, 01:16. Grund: Wort ausgetauscht

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Kollegen,

                    was Lüpi sagt ist nicht ganz falsch. Ich stehe noch am Anfang meiner Laufbahn und bin mir noch nicht konkret darüber im klaren wo genau ich beruflich hin will. Ich befinde mich jetzt glücklicherweise in der Komfortablen Lage das man mir diese Möglichkeit bietet mich fortzubilden was heißt ich kann mir verschiedene Bereiche genauer anschauen und mir darüber klar werden wo die Reise hingehen soll. Deshalb schaue ich jetzt was die Möglichkeiten sind, welche Wege andere gewählt haben und was für mich das richtige ist. Ich denke nicht das das falsch ist.

                    Grüße
                    Werdaverd

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,
                      Ergänzend zu den oben genannten Argumenten möchte ich hinzufügen:
                      Es gibt zahlreiche Tagesseminare in unserem Bereich.
                      Hygiene, Lebensmittelrecht> Behrs Verlag
                      Sensorik, Qualität > DLG Akademie
                      Sensorik, PE, Qualität > KIN Neumünster
                      Prozesse, Analysen, Arbeitsgestaltung> REFA Darmstadt
                      Aber eines sollte dir klar sein, Tagesseminare sind seit einigen Jahren schweineteuer. Es geht selten was unter 1000€ am Tag.
                      Einzige Ausnahme REFA.
                      Jürgen Huber
                      Huber Consult e.K.

                      Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                      staatl. gepr. Fleischtechniker
                      REFA-Prozessorganisator
                      Unternehmercoach
                      Fachberater für die Fleischwirtschaft

                      www.fleischer-beratung.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielen Dank für die Tipps hilft mir sehr.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X