Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer kennt (was ist) Weinwurst?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer kennt (was ist) Weinwurst?

    Hi ich suche jemand der Weinwurst machen kann. Meine Mutter kommt aus Schleswig Holstein aus der kleinen Stadt Süderbrarup und da gab es immer einen Metzger, der jedes Jahr zu Weihnachten Weinwurst gemacht hat. Leider hat der Metger ausgehört und wir bekommen die Weinwurst nicht mehr von ihm. Aber da diese Weinwurst super lecker ist und sie seid meiner Kinderheit zu Weihnachten dazu gehört suche ich jemand der mir weiterhelfen kann??

    Schonmal danke im Vorraus.

    MFG Sven

  • #2
    Noch nie gehört..
    Was für eine Art Wurst ist es denn?
    Ich denke mal Kochwurst also so Leberpasteten-/wurstmäßig?
    Oder ne Brühwurst wie Bratwurst?

    Kommentar


    • #3
      RE: Wer kennt Weinwurst?

      Hi Sven,

      Weinwurst kommt aus Luxemburg, soviel ich weiß.
      Hiermal ein Link zum Bestellen: Weinwurst bei Epicerie.lu
      Kaufen und schauen was drin ist.

      Gruß
      Andi

      Edit: In Luxemburg heißen sie "Wainzoosis".

      Kommentar


      • #4
        Sieht aus als wären es einfach frische Bratwurst mit Wein zubereitet.

        Kommentar


        • #5
          Also die Weinwurst wie ich sie Kenne, war wie eine Bretzel gelegt und war mit Weißwein gemacht, außerdem ist sie keine Grobe sonder eine Fein und platzt beim Braten auch nicht auf. Hab gerade noch mal mit meiner Mutter telefoniert und sie meinte, dass der Metzger, der sie früher angeboten hat Sudetendeutscher war und die Weinwurst wohl auch eine Spezialität aus der Region ist.

          Danke schon mal für denn Link. Ich werd sie wohl mal Bestellen und schauen ob sie an meiner so geliebten Weinwurst ran kommt.

          MFG Sven

          Kommentar


          • #6
            Frag mal in Österreich an:
            Franz Langer
            Wurstherstellung
            Feldstr. 21
            Ö-BGL-7000 Eisenstadt

            Der hat mal eine Pannonische Weinwurst gemacht, was auch immer das sein soll.

            Ansonsten gibt es Hotels in Tschechien, die ein Weihnachtsmenü mit Weinwurst anbieten. Mangels Sprachkenntnis, kann ich dir da aber leider nicht weiterhelfen.

            Gruß
            Andi

            Kommentar


            • #7
              Bei uns wird vor Weihnachten viel Sudetendeutsche Weihnachtsbratwurst hergestellt (und verkauft)

              Diese wird mit Kalbfleisch hergestellt als feine, vielleicht is das sowas nur mit Wein.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin jetzt mal der tschechischen Variante nachgegangen und habe rausgefunden, dass die Weinwurst wohl eine tschechische Weihnachtsspezialität, die auch am Heiligenabend mit Kartoffelsalat gegessen wird, ist. Sie solll wohl aus Schwein, Rind und Weißwein bestehen.

                Gibs hier ein Metzger aus Bremen der Interesse hat diese zusammensetzung zu versuchen.



                Ich hab jetzt eine Rezept für Weinwurst.

                45% Schweinefleisch (Keule oder Schulter)
                35% Schweinebauch
                7% harte Brötchen
                7% Weißwein
                6% Milch

                Pro 10kg Weinwurst braucht man 100g Salz, 10g Pfeffer, 4g
                Zitronenschale, 4g Muskatnuß

                Das Fleisch separat 2mal durch den Wolf drehen, Milch mit geschnittenen
                Brötchen durchkneten, bis es eine Breimasse wird. Mit Schweinefleisch
                vermischen, danach kommen Gewürze und Wein dazu. Am Ende der
                Schweinebauch. Und dann füllen wir die Masse in den gewaschene Schweinedarm.

                Ist hier vielleicht eine Metzger oder Schlachter der interesse hat es mit mir mal auszuprobieren?????

                Ich würde für die Arbeitszeit und die Mühe natürlich aufkommen.

                MFG Sven

                Kommentar


                • #9
                  RE: Wer kennt Weinwurst?

                  welche Wurstsorte brauchst du den, die Italiener machen Wein in ihre Blutwurst u.a. Viel verbreitet auch in Rohwurst Salami. Spitzenweine aus Holzfasslagerung schmeckt man sogar herraus habe das als Winzersalami gemacht. InBratwürste kann mann auch Wein und Sekt verarbeiten......

                  Kommentar


                  • #10
                    RE: Wer kennt Weinwurst?

                    Hallo,

                    Weinwurst kommt aus Sudetenland (Egerland), tschechisch heisst es "vinna klobasa". Leider der Original kannt man schon sogar bei uns nicht mehr kaufen, ob der Name stimmt (Hypermarketkette x Kosten ) :-(

                    Aber du kannst es sehr leicht auch zu Hause machen:
                    1 kg Schulter (ohne Schwarte)
                    0,6 kg Bauchfleisch (ohne Schwarte und Knochen)
                    3 St. Semmel
                    cca 0,3 dl Weisswein (trocken, gut)
                    0,1 dl Sahne 33% fett (für Schlagsahne)
                    Naturdarm

                    Gewürze:
                    2 g Pffeffer weiss gem. ,1 g Muskatblüte gem. , 1 g Zitronenschale gerieben und Salz cca 30 g nach Qualität (kann man auch sehr sehr wenig Piment gem. geben)

                    Vorbereitung:
                    Fleisch in 2 cm Stücke schneiden, salzen, über Nacht im Kühlschrank lassen und Wein kosten :-)).
                    Morgen dann Semmel im Wein ziehen lassen, Fleisch separat durch Wolf (2 - 3 mm) 2x drehen, dann auch Semmel. Zuerst Schulter sehr gut im Schüssel mischen, dann auch Bauch und Semme, Sahnel dazugeben. Gewürze im Wein auflösen und dazugeben. Alles gut mischen, abschmecken und in Darm einfüllen - keine Knoten machen, lang lassen. Bei der Bearbeitung kalte Temperatur beachten! Fertig!
                    Dann auskalten lassen (cca 1 Stunde). Beliebig grosse (cca 15 - 20 cm) Stücke knoten und Schneiden, im Mehl walzen und auf Schmalz braten. Mit Salzkartoffeln und Sauerkraut (gedünstet) und Schmalz aus der Pfanne servieren. Das sind Weihnachten Egerländisch!

                    Nähste Woche werde ich frische Würstchen machen, kann ich dann Fotos zuschicken.

                    Gruss

                    Sonja aus Karlsbad

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von M.Hoos Beitrag anzeigen
                      Bei uns wird vor Weihnachten viel Sudetendeutsche Weihnachtsbratwurst hergestellt (und verkauft)

                      Diese wird mit Kalbfleisch hergestellt als feine, vielleicht is das sowas nur mit Wein.
                      Hallo, kann ich bei Ihnen Sudetendeutsche Weihnachstbratwürste bestellen???? Bin schon ganz verzweifelt, da unser Metzger, der uns bisher "unser" Weihnachtsessen zubereitete, in Rente ging Bitte dringend um schnellstmögliche Antwort und bedanke mich schon mal ganz herzlich. Biggi

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Biggi,

                        warum hat ihr Metzger keinen Nachfolger gefunden??? Weil dieser sich vielleicht nicht nur von den "Sudetendeutschen Weihnachtsbratwürste" eine neue Existenz aufbauen kann? Leider haben wir die Entwicklung, dass alle Kunden regionale Erzeugnisse und kurzen Wege fordern. Wenn es um das tatsächliche Einkaufsverhalten geht ist der Nahversorger leider "Aldi", der Metzger darf das "Ergänzungssortiment" liefern.

                        Erschwerend kommt dazu, dass alle Forderungen im s.g. Interesse des Verbraucherschutzes hinsichtlich Tierwohl, Rückverfolgung, Kennzeichnung usw. (und die daraus resultierende EU-Verordnungen) ihren regionalen Anbietern nicht nur die Schlinge um den Hals legen - die wird zugezogen!!!

                        Hinterfragen Sie in Ihrer Region dieses Produkt - direkt beim Metzger (es sollte ja noch den einen oder anderen geben?!) - damit stärken Sie mehr regionale Kreisläufe als wenn Ihnen ein Forumleser mit Produktionsstätte irgendwelche sehr gute Bratwürste (in der Erinnerung können diese gar nicht Ihrer "Geschmackshistorie" entsprechen) zusendet.

                        Gehen Sie zum Metzger, und wünschen Sie sich von ihm richtig leckere Bratwürste für das Weihnachtsfest. Wenn Sie ihm noch das Produkt beschreiben (schlesische, sudetendeutsche...) - er hat i.d.R. das entsprechende Äquivalent im Sortiment. Die Würzung - sorry - die ist anders - aber das macht auch das Handwerk aus!!!

                        Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen heiligen Abend im Kreise der Familie bei richtig lecker Bratwürsten von einem Metzgermeister Ihres Vertrauens aus der Region.

                        TE

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Miteinander,

                          in Punkto Weinbratwurst habe ich mir jetzt mal ein paar Anregungen geholt, und zwar werde ich meine Feine Kalbsbratwurst machen (einen Teil der Schüttung mit Wein ersetzen) , in die ich mageren Bauch oder Schulter (am Tag vorher mit Wein und Salz eingelegt) als Einlage beikuttere, eventl. noch etwas Koriander und/ oder Sternanis (müsste gut mit Wein harmonieren) mit zur Einlage.
                          Das sollte eine gute Weihnachtswurst werden

                          Grüsse aus dem Fichtelgebirge
                          Achim
                          Zuletzt geändert von AK 203; 02.12.2015, 15:45. Grund: text hinzugefügt

                          Kommentar


                          • #14
                            Moin Achim.
                            Ich hoffe, dass ich Dir einen Rat geben darf.
                            Nimm ein Glas Wein, wiege es und setze ihm die anteilige Menge Salz zu. Dann ruehrst Du bis sich das Salz voellig aufgeloest hat.
                            Dann trinkst Du davon einen Schluck. Somit hast Du den ungefaehren Geschmack den Du spaeter in der Wurst hast.
                            Ich habs probiert. Seitdem habe ich Haarausfall.

                            Mein Rat : Schneide das Einlagefleisch so klein, dass der Wein in 2 Tagen durchziehen kann. Lass das Salz ganz weg.
                            Bin auf Dein Resultat gespannt.
                            LG

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Wuschel,

                              jetzt hast Du mit der Frisur auf jeden Fall keine Probleme mehr ( und dein Friseur geht in die Pleite). Ich hoffe du hast das Glas nicht mitgewogen:-))
                              Mit dem Salz magst Du Recht haben, da bin ich vielleicht auf dem falschen Weg, aber der Grundgedanke war jener -Salz zieht Wasser aus dem Fleisch und anschliessend den Wein mit hinein. Da ich kein Weintrinker bin, aber weiß, daß zu Wein Salzgebäck oder Griebenschmalzbrot gereicht wird, habe ich mir da keinen Gedanken über diese Kombination gemacht.

                              Lg
                              Achim
                              Zuletzt geändert von AK 203; 02.12.2015, 16:27.

                              Kommentar


                              • #16
                                Probiere es einfach mal Achim.
                                Da spielen Salzstangen keine Rolle, da das Salz viel zu kurzfristig im Mund mit dem Wein zusammentrifft.
                                Da spielen, -wie Herr E. in einem anderen Beitrag richtig kommentierte, -fluechtige Aromen eine Rolle.
                                Ich meine, bevor Du nun einen Batzen Fleisch einsetzt und der Ausgang des Experimentes zweifelhaft ist, solltest
                                Du die billige Variante nehmen.
                                LG
                                Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 16.06.2016, 00:40. Grund: Namen in E. geändert

                                Kommentar


                                • #17
                                  Hallo,

                                  habe mir gestern Abend mein Rezept nochmal umgestrickt.


                                  45 % K II
                                  15 % S IX
                                  20 % S VI
                                  10 % Eis
                                  5 % gefr. Milch
                                  5 % Weisswein

                                  Gewürze je kg/Grundbrät

                                  18 g Kochsalz
                                  2,5 g Pfeffer weiss
                                  1,3 g Macis
                                  0,5 g Ingwer
                                  0,2 g Nelke
                                  0,2 g Kardamom
                                  0,2 g Koriander
                                  0,5-1,0 g Zitrone
                                  0,1 g Zimt
                                  0,1 g Sellerie

                                  50 % S IV mager auf die Grundbrätmenge als Einlage - 2 Tage vorher. in Weisswein einlegen und anschl. mit je 0,2 g/kg Einlagefleisch Koriander und Sternanis anwürzen, vorschroten und in das Brät einkuttern

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X