X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brühwurst ohne Kutterhilfsmittel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Brühwurst ohne Kutterhilfsmittel

    Hallo,
    Für meine Prüfung soll ich möglichst ohne KHM arbeiten, ansonsten muss ich die Verwendung erklären.
    Wie kann man denn eine Brühwurst ohne KHM herstellen?

    #2
    Hallo Jasmin. Wurst ohne Kochsalz sollte zwar funktionieren aber möchtest du das Salz wirklich komplett weglassen? Immerhin soll die Wurst auch noch etwas schmecken?

    Kommentar


      #3
      KHM=Kutter Hilfs Mittel

      Capi

      Kommentar


        #4
        Moin,

        ich denke, dass wenn du bei deiner Prüfung eine Brühwurst ohne die gängigen Kutterhilfsmittel herstellst und sie top bindet, mehr erklären musst, als wenn du sie mit KHM herstellst.

        Es ist nun mal so, dass sich diese Frage schon viele gestellt haben-auch hier im Forum. Abgesehen von der Warmfleischverarbeitung gibt es wenig Alternativen. Und die Alternativen, die es gibt, sind für eine Prüfung weniger geeignet, da Stoffe verarbeitet werden müssten die der traditionelle Fleischer bei einer Prüfung nicht gerne sieht.

        Bei unserer Prüfung fragen wir alle Prüflinge wie sie ihre Brühwurst herstellen möchten, bevor sie damit beginnen und lassen uns auch Alternativen zum geplanten Herstellungsprozess erklären. Natürlich wollen wir auch hören, was das KHM denn so im Kutter "macht". Im Prinzip solltest du die Sachen auf dem Schirm haben, die du im Lernfeld 9 "Herstellen von Brühwurst" gelernt hast. Dann kann nichts schief gehen. Lese dir es am Besten alles nochmal durch. Vielleicht kannst du die Prüfungssituation üben, indem ein Kollege den Prüfer spielt und ihr so mal alles durchspielt.

        Viele Grüße Klaus

        Kommentar


          #5
          Zitat von Zwergwidder Beitrag anzeigen
          Moin,

          ich denke, dass wenn du bei deiner Prüfung eine Brühwurst ohne die gängigen Kutterhilfsmittel herstellst und sie top bindet, mehr erklären musst, als wenn du sie mit KHM herstellst.

          Es ist nun mal so, dass sich diese Frage schon viele gestellt haben-auch hier im Forum. Abgesehen von der Warmfleischverarbeitung gibt es wenig Alternativen. Und die Alternativen, die es gibt, sind für eine Prüfung weniger geeignet, da Stoffe verarbeitet werden müssten die der traditionelle Fleischer bei einer Prüfung nicht gerne sieht.

          Bei unserer Prüfung fragen wir alle Prüflinge wie sie ihre Brühwurst herstellen möchten, bevor sie damit beginnen und lassen uns auch Alternativen zum geplanten Herstellungsprozess erklären. Natürlich wollen wir auch hören, was das KHM denn so im Kutter "macht". Im Prinzip solltest du die Sachen auf dem Schirm haben, die du im Lernfeld 9 "Herstellen von Brühwurst" gelernt hast. Dann kann nichts schief gehen. Lese dir es am Besten alles nochmal durch. Vielleicht kannst du die Prüfungssituation üben, indem ein Kollege den Prüfer spielt und ihr so mal alles durchspielt.

          Viele Grüße Klaus


          Die wollen so wenig Chemie wie möglich sehen. Ich bin in NDS, es ist ja nicht überall gleich. Ich schaue mir das Lernfeld auf jeden Fall noch mal intensiver an und werde zusehen, dass ich zumindest ein KHM nehme mit wenigen Zusätzen. Das ist generell nicht so mein Thema deswegen habe ich euch gefragt.

          Viele Grüße

          Kommentar


            #6
            Hallo Jasmin

            Mich freut es dass du an diesem Thema Interesse hast. Hier ist etwas Lesestoff. Ich hoffe is hilft dir.
            https://shop.fibl.org/chde/mwdownloa...d/link/id/564/
            und etwas kürzer
            https://www.oekolandbau.de/fileadmin.../flmc02_05.pdf
            Zuletzt geändert von Lernbegierig; 19.06.2019, 19:47.

            Kommentar


              #7
              Danke für eure Antworten, ich habe ein einfaches Kutterhilfsmittel verwendet und mir hat beim Kuttern sowieso niemand Fragen gestellt... Grüße

              Kommentar

              Lädt...
              X