X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Prüfungen als Fleischerin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Prüfungen als Fleischerin

    Hallo ihr Lieben,
    Ich hatte gestern meine letzte Prüfung und ich habe bestanden. Freitag bekommen wir die Noten und Montag ist die Freisprechung.
    Jetzt fehlt irgendwie ein Ziel.
    Ich werde wohl meinen Führerschein machen und ein Auto kaufen, damit ich woanders arbeiten kann.

    Ich wünsche euch einen schönen Tag
    Viele Grüße

    #2
    hallo jasmin
    herzliche glückwünsche zur bestandenen prüfung
    jetzt erst mal tief luft holen
    ich hoffe die ärgste zeit ist rum
    führerschein machen ist immer gut.mach das,denn wenn nichzt dann wirst du das immer bereuen,so wie ich....

    Kommentar


      #3
      liebe grüsse kerstin

      Kommentar


        #4
        Ja herzlichen Glückwunsch.
        War es anstrengend? Was musstest du machen?

        Kommentar


          #5
          Zitat von Tascha Beitrag anzeigen
          Ja herzlichen Glückwunsch.
          War es anstrengend? Was musstest du machen?
          Na klar war es anstrengend, was denkst du denn . Haha.
          Ich musste
          - Ein Gericht kochen
          - Brühwurst kuttern
          - Pastete herstellen
          - Rinderpistole auslösen
          *daraus einen gefüllten Braten und 4 Hackfleischerzeugnisse herstellen und auf einer Platte anrichten

          Kommentar


            #6
            Herzlichen Glückwunsch zu der bestandenen Prüfung

            Das klingt ja wirklich nicht einfach. Vor allen Dingen viel was da zu machen war. Respekt. Sicherlich musstest du nicht nur das Gericht kochen sondern auch jede Menge dazu erzählen. Wobei ich das mit dem kochen noch nie so gehört habe. Zubereitung ja, aber warum um Himmels Willen kochen?

            Pastete klingt gut. Sicherlich hast du Bilder

            Kommentar


              #7
              Ja waaahnsin was für eine Note hat es gegeben? Das was du gemacht hast klingt echt viel

              Kommentar


                #8
                Herzlichen Glückwunsch! Wirst Du nicht übernommen oder hast Du Dich entschieden den Betrieb zu wechseln? Hier in Thüringen, besonders Raum Jena werden Fleischer-Innen gesucht, aber da müsstest Du ja umziehen... Als weitere Ziele könnte ich die Meisterausbildung ins Gespräch bringen und die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks wäre vielleicht auch was für Dich.

                Viele Grüße, Thomas

                Kommentar


                  #9
                  Herzlichen Glückwunsch Jasmin. Woher kommst du? Vielleicht kann ich oder einer meiner Kollegen dir einen Arbeitsplatz anbieten. Gutes Personal wird bei uns immer gesucht.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von meat_me Beitrag anzeigen
                    Herzlichen Glückwunsch zu der bestandenen Prüfung

                    Das klingt ja wirklich nicht einfach. Vor allen Dingen viel was da zu machen war. Respekt. Sicherlich musstest du nicht nur das Gericht kochen sondern auch jede Menge dazu erzählen. Wobei ich das mit dem kochen noch nie so gehört habe. Zubereitung ja, aber warum um Himmels Willen kochen?

                    Pastete klingt gut. Sicherlich hast du Bilder
                    Ich musste eigentlich nicht viel erzählen, ich musste mein Gericht nur selber bewerten und als die Prüfer es bewertet haben durfte ich nicht dabei sein. Ja es gibt 6 Wahlqualifikationen, von denen man sich 2 aussuchen muss. Das geht über Kochen, Verpacken, Schlachten, Partyservice usw..bei mir war es Herstellen besonderer Fleisch - und Wurstwaren, also eine Pastete. Bilder von der Pastete hab ich so jetzt nicht parat, aber ich update das vielleicht mal bei Gelegenheit.Ich hab auf jeden Fall eine 1 drauf bekommen

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Tascha Beitrag anzeigen
                      Ja waaahnsin was für eine Note hat es gegeben? Das was du gemacht hast klingt echt viel
                      Hier, ich häng dir mal ein Bild an
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von hoennger Beitrag anzeigen
                        Herzlichen Glückwunsch! Wirst Du nicht übernommen oder hast Du Dich entschieden den Betrieb zu wechseln? Hier in Thüringen, besonders Raum Jena werden Fleischer-Innen gesucht, aber da müsstest Du ja umziehen... Als weitere Ziele könnte ich die Meisterausbildung ins Gespräch bringen und die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks wäre vielleicht auch was für Dich.

                        Viele Grüße, Thomas
                        Danke dir! Ja ich wurde übernommen, aber ich möchte gerne woanders arbeiten. Dazu brauche ich aber einen Führerschein, weil es nichts in meiner Nähe gibt. Und bisher sind es nur 5 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit. Oh, Meister oder Wettbewerb traue ich mir eigentlich nicht zu.
                        Stimmt, Thüringen ist wirklich zu weit weg haha.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Arny Beitrag anzeigen
                          Herzlichen Glückwunsch Jasmin. Woher kommst du? Vielleicht kann ich oder einer meiner Kollegen dir einen Arbeitsplatz anbieten. Gutes Personal wird bei uns immer gesucht.
                          Ich komme aus dem Raum Hannover..aber wie oben schon erwähnt brauche ich erstmal einen Führerschein um meinen Arbeitsplatz wechseln zu können. Aber vielen lieben Dank für dein Angebot

                          Kommentar


                            #14
                            Unsere Metzgerei befindet sich in der Rhön (Schweinfurt). Etwas weit von Hannover entfernt
                            Falls sich hier trotzdem jemand finden sollte kann er sich jederzeit gerne melden
                            Viel Spaß noch

                            Kommentar


                              #15
                              Herzlichen Glückwunsch

                              Kommentar


                                #16
                                Hallo Jasmin. Hast du etwas neues gefunden? Wie schickst du vor allem Bewerbungen raus? Digital oder per Post? LG Natascha

                                Kommentar


                                  #17
                                  Hallo Jasmin. Herzlichen Glückwunsch zu der bestandenen Prüfung.
                                  Wenn Interesse besteht können wir uns gerne über Fortbildungsmöglichkeiten unterhalten.
                                  Bis dann weiterhin viel Erfolg.
                                  Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Zitat von Tascha Beitrag anzeigen
                                    Hallo Jasmin. Hast du etwas neues gefunden? Wie schickst du vor allem Bewerbungen raus? Digital oder per Post? LG Natascha
                                    Hallo,

                                    nein ich habe mich noch nicht beworben. Mir fehlt leider immer noch der Führerschein

                                    Liebe Grüße

                                    Kommentar


                                      #19
                                      Zitat von Ivan Besser Beitrag anzeigen
                                      Hallo Jasmin. Herzlichen Glückwunsch zu der bestandenen Prüfung.
                                      Wenn Interesse besteht können wir uns gerne über Fortbildungsmöglichkeiten unterhalten.
                                      Bis dann weiterhin viel Erfolg.

                                      Hi, was kann ich mir darunter vorstellen?

                                      Liebe Grüße

                                      Kommentar


                                        #20
                                        Hallo Jasmin, prinzipiell gibt es einige Fortbildungsmöglichkeiten als Fleischer/in, z.B.:

                                        - Betriebswirt des Fleischerhandwerks
                                        - Fleischermeister
                                        - Lebensmitteltechniker, Schwerpunkt Fleisch
                                        - Fleischsommelier

                                        Sich schulisch weiterentwickeln ist nie verkehrt, gerade in der heutigen Zeit kann ich eine Fortbildung nur empfehlen.
                                        Wir hatten dazu einige Themen hier im Forum, schaue dir vorab bitte diese Themen/Links an:

                                        Fleischermeister oder Fleischtechniker? Ausbildung und Weiterbildung in der Fleischbranche
                                        Der Fleischsommelier in Deutschland
                                        Fleischermeister titel erwerben
                                        Weiterbildung als Fleischer und Fleischermeister

                                        Ich wünsche dir eine interessante Lektüre, alternativ kannst du einfach nach Fortbildung / Ausbildung / Weiterbildung in der Suche nachschlagen.

                                        Bei Fragen bitte einfach hier antworten.
                                        Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

                                        Kommentar


                                        • Jasmin
                                          Jasmin kommentierte
                                          Kommentar bearbeiten
                                          Hi Ivan, ach so was meinst du.. ne ich glaube dafür mich ich nicht geeignet.

                                        • Ivan Besser
                                          Ivan Besser kommentierte
                                          Kommentar bearbeiten
                                          Hallo Jasmin. Warum glaubst du ist eine Fortbildung nichts für dich?

                                        • Jasmin
                                          Jasmin kommentierte
                                          Kommentar bearbeiten
                                          Naja, ich habe wenig in meinem Betrieb gelernt. Ich habe bisher nur Kranzdärme und Kunstdärme gefüllt. Gekuttert habe ich auch nur um meine Pastete für die Prüfung zu üben.
                                          Ich muss mich eigentlich neu bewerben, da mein Vertrag Ende Dez. ausläuft aber ich hadere mit mir was ich überhaupt in die Bewerbung schreiben soll. Meine Kollegen geben mir immer nur negatives Feedback, aber meine Prüfungsergebnisse waren gut. Ich bin total unsicher wie ich meine Leistung selbst einschätzen soll.
                                          Ich hoffe ich finde einen verständnisvollen Betrieb, der mich fördert. Denn ich will nicht ewig der Handlanger von anderen Fleischern sein.

                                          Lg

                                        #21
                                        Zitat von Jasmin Beitrag anzeigen

                                        Hallo,

                                        nein ich habe mich noch nicht beworben. Mir fehlt leider immer noch der Führerschein

                                        Liebe Grüße
                                        Mir fehlt auch der Führerschein aber ich will ihn nächstes Jahr machen. Bis dahin kannst man auch pendeln

                                        was könnt ihr mir zu der Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich wir Standard Bewerbung zu Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich via Standard Bewerbung per Post zu bewerben und hinterher nach zu telefonieren. Was meint ihr? kann man da noch irgendwie Punkten?

                                        lg

                                        Kommentar


                                          #22
                                          Zitat von Tascha Beitrag anzeigen

                                          Mir fehlt auch der Führerschein aber ich will ihn nächstes Jahr machen. Bis dahin kannst man auch pendeln

                                          was könnt ihr mir zu der Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich wir Standard Bewerbung zu Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich via Standard Bewerbung per Post zu bewerben und hinterher nach zu telefonieren. Was meint ihr? kann man da noch irgendwie Punkten?

                                          lg
                                          Nein pendeln kommt für mich auf dem Dorf nicht in Frage. Ich habe mich aber Mittwoch bei der Fahrschule angemeldet und hoffe ich werde zügig fertig

                                          Kommentar


                                            #23
                                            Zitat von Tascha Beitrag anzeigen

                                            Mir fehlt auch der Führerschein aber ich will ihn nächstes Jahr machen. Bis dahin kannst man auch pendeln

                                            was könnt ihr mir zu der Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich wir Standard Bewerbung zu Bewerbungsform empfehlen? Es gibt mittlerweile digitale Möglichkeiten per E-Mail und Programme dazu. Ich weiß allerdings nicht ob das die Chefs lesen. Bei einem Handwerksbetrieb dieses womöglich am besten sich via Standard Bewerbung per Post zu bewerben und hinterher nach zu telefonieren. Was meint ihr? kann man da noch irgendwie Punkten?

                                            lg
                                            Also wenn du nach Stellen im Internet suchst steht da meistens was die für eine Bewerbung haben wollen.

                                            Kommentar


                                              #24
                                              Da steht leider nicht immer was für eine Bewerbung erwünscht ist
                                              Ich meine aber generell eine online Bewerbung. Wie das halt in unserer Branche angesehen ist bzw ob es erwünscht ist. Aber ich werde es wenn es soweit ist einfach mal online probieren und dann dort anrufen. Glaube, dass macht einen viel besseren Eindruck als einfach nur per E-Mail verschicken

                                              lg und noch einen schönen Montag Nachmittag

                                              Kommentar


                                                #25
                                                Hallo Jasmin.
                                                Mal ganz generell. Das gilt auch fuer deine Kollegin. Koennt ihr eigentlich noch irgendwas machen ohne im Internet nach der Loesung zu suchen? Und wenn ihr tatsaechlich gefunden habt was ihr gesucht habt, ersetzt es dann den Gang zum eventuellen zukuenftigen Chef den ihr durch eure Sucherei im Net scheinbar vermeiden-verzoegern wollt?
                                                Legt mal das Handy weg, schreibt eure Bewerbung auf eine DIN-A-4 Seite, korrigiert die Schreibfehler, druckt sie aus, pappt euer Konterfei drauf und fahrt zum Chef hin, damit er euch sieht und beurteilen kann. Was ist denn daran so schwer?
                                                Zu dem Letzten was du geschrieben hast Jasmin:
                                                Du musst deine Leistungen nicht selbst beschreiben. Du musst nur beschreiben was du zu leisten in der Lage waerst, wenn dich der Betrieb bei dem du dich bewirbst einstellt.
                                                Also nicht (uebertrieben) ..ich bin die beste Fuellmaschinenbedienerin in Westeuropa, sondern, …in meiner Ausbildungszeit erlernte ich das Bedienen einiger Fleischereimaschinen, zum Beispiel eines Fleischwolfes, einer Fuellmaschine und eines Kutters. Das ist schon mal positiv, denn viele koennen das nicht. Geh mal in eine Einkaufsstrasse und frage die Leute was ein Kutter ist. Hae Kutter??
                                                Wie oft und wie lange du an den Maschinen gestanden hast kannst du deinem neuen Chef muendlich erklaeren. Er weiss aber zumindest, dass du die Dinger anschmeissen kannst und es auch ein Produkt dabei rauskam, welches fuer gute Noten bei der Pruefung sorgte. Deine Leistungen brauchst du “nicht unter den Scheffel zu stellen”. Schliesslich bist du Gesellin. Und ich moechte mal den frischgebackenen Gesellen sehen, der sofort ueberall einsatzklar ist. Eigentlich, so sah ich das immer, ist die abgelegte Gesellenpruefung der Anfang des Erlernens des Berufes. Davon kannst du ruhig ausgehen. Sei nicht so wackelig, dass passt nicht zu dir. Brust raus-hier bin ich, das kann ich und ich will perfekt werden. Es waere schoen, wenn -du Meister- mir dabei helfen wuerdest. Positiv denken! Lass die mimimi-s hinter dir. Hau rein!
                                                Erfolgreiche Woche!
                                                LG
                                                Wuschel

                                                Kommentar


                                                • Jasmin
                                                  Jasmin kommentierte
                                                  Kommentar bearbeiten
                                                  Guten Morgen,

                                                  Ich finde deinen Kommentar ja schon ein bisschen daneben. Aber da sieht man mal wieder den Generationenunteschied, muss ich mir hier bei den ü 50 Kollegen auch dauert anhören.
                                                  Wieso soll man nicht die Ressourcen nutzen, die es gibt = Internet.
                                                  Ich schreibe außerdem gerne auf Papier aber wieso sollte ich die Bewerbung doppelt und dreifach schreiben. Vielleicht noch auf ein Plakat wenn man schon mal dabei ist? (Glaube du meintest mich damit nicht, aber trotzdem).

                                                  Keine Ahnung worauf du dich jetzt beziehst aber nein ich hatte keine andere Möglichkeiten zu Zeiten meiner Ausbildung, als hier mal nachzufragen und ich bin auch sehr dankbar über die Antworten, die ich bisher so erhalten habe.

                                                  Na ja! Eingestellt habe ich eine Füllmaschine noch nicht. Ich will einfach nicht der Dulli des Betriebs sein, so einen haben wir hier nämlich...
                                                  Aber danke für deine aufbauenden Worte, das habe ich wirklich gebraucht.
                                                  Ich komme ja so oder so nicht drumherum eine Bewerbung zu schreiben

                                                  Lg

                                                #26
                                                Du scheinst sehr engagiert zu sein und das finde ich schon mal eine gute Voraussetzung, um beruflich weiterzukommen. Lobenswert ist auch dein Durchsetzungsvermögen, welches du an den Tag zu liegen scheinst. Nicht jede Frau schafft das in diesem Alter. Dafür meine Anerkennung. Die Fleischer-Welt ist oftmals sehr gewöhnungsbedürftig in den Betrieben, deshalb würde ich mir keine Sorgen machen - auch wenn du von Kollegen schon mal kritisiert wurdest. Das wurden wir in den jungen Jahren alle. Das finde ich gehört auch dazu. gerade in der Ausbildungszeit ist Kritik und Lob an der Tagesordnung.

                                                Das wichtigste im Leben ist der Wille. Genauso ist das auch im Beruf. Wenn du etwas willst, dann sage es deinem Ausbilder oder deinen Kollegen. Der Ton macht die Musik. Sage es nett und objektiv, dann verspreche ich dir, dass du auch das bekommst was du willst
                                                Sage zum Beispiel, dass du gerne mehr an der Füllmaschine oder am Kutter arbeiten möchtest.
                                                Wenn du ein „Nein“ bekommst, sage es in ein paar Tagen erneut. Irgendwann sagen sie ja. Wenn du dir in deinem Beruf mühe gibst wirst du auch gefördert. wenn du beruflich weiter kommen möchtest schreibe mir einfach eine PN, dann können wir uns telefonisch in Verbindung setzen und schauen, was wir für dich tun können.

                                                Beste Grüße

                                                Kommentar

                                                Lädt...
                                                X