Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Womit werden Schweinedärme geklebt?

Einklappen
 
Werbung
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Womit werden Schweinedärme geklebt?

    Hallo Forum

    Mich würde interessieren mit welchem Kleber die geklebten Schweinedärme hergestellt werden.
    Ich konnte mit der Suchfunktion keine Antwort finden und hoffe dass mir jemand Auskunft geben kann.

    #2
    Hallo,

    welche Art von Schweinedärmen sind gemeint?
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


      #3
      Hallo Ivan

      Deine Frage ist natürlich berechtigt. So geht es oft wenn jemand ohne Hintergrundwissen eine Frage stellt.
      Es geht um ein bestimmtes Produkt aus dem Wurstler-Hobbybereich. Ich konnte solch ein Produkt nicht bei industriellen Anbietern ergoogeln.
      Da ich natürlich keinen direkten Link posten darf, kann ich dich nur bitten nach folgendem Text zu googeln:
      Schweinedarm getrocknet, geklebt. Blätter 50x80 cm

      Ein Freund von mir hat damit erfolgreich aus Schweinenacken eine Coppa luftgereift indem er das gepökelte Fleisch mit Gewürzen in diese gewässerten Schweinedarm-Bögen eingeschlagen und abgebunden hat. Natürlich in einer passenden Reifekammer. Normalerweise habe ich mein Coppa (was ist die Mehrzahl???) in Rinderbutten gequetscht und dann gereift.

      Hier ist ein Foto meiner Hobby-Produkte

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 14 Coppa - 1.jpg Ansichten: 1 Größe: 102,4 KB ID: 41767

      Ich würde die Darm-Blätter auch gerne nutzen, wüsste aber gerne was ich da verwende.
      Zum einen: Welche Kleber werden üblicherweise bei der Herstellung ähnlicher Produkte verwendet?
      Dann: Muss ich hier mit unangenehmen Überraschungen rechnen?
      Zum anderen: Kann ich, mit einem mir als Privatmann zugänglichen Mittel, die Ränder solcher gewässerten Därme "nahtlos" verkleben, statt mit Überstand einzuwickeln.

      Ich wäre schon hoch zufrieden wenn ich wenigstens eine Teilantwort bekommen könnte.

      L.G. Gerd
      Zuletzt geändert von Lernbegierig; 10.09.2018, 18:38.

      Kommentar


        #4
        Hallo Gerd,

        vielen Dank für die ausführliche Antwort.

        Bei deinem Produkt handelt es sich wohl um diesen Darm von unserem Partner Jürging.
        Der Klebestoff ist das Kollagen, ein natürlicher, tierischer, Eiweißstoff, aus dem auch "Kunstdärme" gewonnen werden, die Firma Naturin in Weinheim ist dafür sehr bekannt. Die Firma Naturin stellt hauptsächlich die bekannten "ESC-Därme" her, diese werden aus reinem Kollagen hergestellt. Wir waren als angehende Fleischtechniker vor Ort und haben uns die Produktion angeschaut, das Kollagen wird hauptsächlich aus Rinderhäuten gewonnen, anschließend "chemisch" aufbereitet und gereinigt, erhitzt sowie via Extrusionsverfahren in Form (des Darms) gebracht. Wir haben diese "Därme Raupen" für die gebrühte Bratwurst verwendet. Vorteil ist, dass dieser Darm eine einheitliche Größe/Breite und Qualität gewährleistet.

        Bei dem Klebestoff handelt es sich also um ein tierisches Produkt, welches nicht deklarationspflichtig ist.

        Für die Rohwurst Herstellung kann ich unter anderem die Firma Hukki empfehlen.
        Zuletzt geändert von Ivan Besser; 11.09.2018, 10:04.
        Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

        Kommentar


          #5
          Ivan
          Vielen Dank für die Erklärung.
          Hier ist noch ein Foto eines geklebten Schweinedarm-Blattes. Wurde soeben geliefert.
          Ich werde mal damit experimentieren.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Schweinedarm_Blaetter_geklebt - 1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 2,66 MB
ID: 41771

          Kommentar


            #6
            Ich erkenne den Vorteil nicht? Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?? Man nehme einfach fertige Därme und befülle diese. Geht einfacher ????

            Kommentar

            Lädt...
            X