X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Betriebsübernahme / Nachfolge Metzgerei

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Betriebsübernahme / Nachfolge Metzgerei

    Moin,

    hat hier Jemand Erfahrung mit der Übernahme eines bereits bestehenden Betriebes? Ich möchte im nächsten Jahr zur Meisterschule und über kurz oder lang mein eigener Chef werden. Das geht natürlich am ,,einfachsten" mit der Übernahme eines bestehenden Betriebes. Und damit sind wir schon bei meinem Problem:

    In unserer Gegend haben in den letzten Jahren viele Metzger aufgehört, vorrangig aus Altersgründen und fehlender Nachfolge. Nun habe ich schon auf der Seite der hiesigen Handwerkskammer gefunden, und tatsächlich einen Betrieb im Nachbarkreis gefunden. Welcher genau weiß ich nicht, aber erahnen kann ich es. Aber kann das wirklich alles sein? Ich weiß von mindestens Zwei weiteren Betrieben im direkten Umfeld, die Ihren Betrieb gerne übergeben würden. Offiziell weiß ich das nicht, und ich möchte bei so einem sensiblen Thema auch nicht mit der Tür ins Haus fallen.

    Meine eigentliche Frage ist..an wen wendet man sich bei sowas? Da muss es doch irgendwen geben, bei dem sich entsprechende Betriebe melden? Nachfolger fallen ja nun auch nicht unbedingt vom Himmel..

    #2
    Die Handwerkskammer hilft dir da gerne weiter.
    Ich gebe meinen Betrieb auch gerade auf weil es sich nicht mehr lohnt.
    Und das wird in Zukunft auch nicht besser.
    Überleg es dir sehr sehr gut.

    Capi

    Kommentar


    • Capricorn
      Capricorn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Edit.
      Falsch gelesen.
      Geh hin und frag beim Betrieb an den du gerne übernehmen würdest.
      Da ist nichts Senibles dabei.
      Wichtig wäre nur das du einen Betrieb nahtlos übernimmst.
      Sonst brauchst du einen langen Atem und versenkt evtl. viel Geld.
      Jeder Betriebsinhaber ist sicherlich froh wenn er verpachten kann.

    #3
    Hallo Beagle,

    ich beglückwünsche Dich zu Deinem Entschluss, Dich selbstständig zu machen. Die Zeiten sind für Fleischereien mit Sicherheit nicht einfach. Trotzdem gibt es viele Beispiele von Metzgereien, die nach wie vor gut funktionieren. Du brauchst für Dein zukünftiges Unternehmen ein USP Unique Selling Proposition. Du brauchst also ein einzigartiges Verkaufsversprechen. Etwas was sich von deinen Mitbewerbern abhebt. Wenn Du dieses einzigartige Verkaufsversprechen gut umsetzt und glaubhaft transferierst, stehen die Chancen für eine nachhaltige erfolgreiche Marktposition ganz gut.
    Wenn Du Dich mit dem Gedanken trägst eine bestehende Metzgerei zu übernehmen, dann gibt es mit Sicherheit einige Punkte zu beachten, damit Du nicht bei 0 anfängst, sondern vielleicht schon mit einem Vorsprung, um bei der Nomenklatur zu bleiben, bei 2, 3 oder 4 aber eben auch nicht bei -2 -3 oder -4.
    Was sagt die Standortanalyse zu dieser bestehenden Metzgerei? Wie sieht das Umfeld aus? Läuft die Metzgerei noch, was machen die Mitarbeiter? Wie hatte sich die bisherige Metzgerei am Markt positioniert? Passt das zu mir? Wie viel und an welchen Stellen muss ich investieren, um die Metzgerei nach meinen Vorstellungen umzubauen? Wo bekommst Du Dein Fleisch her? Regionalität ist heute das ganz große Thema. Wie sieht die Lebensmittelüberwachung die Fortführung dieses Betriebes?
    Einige dieser Fragen kannst Du vielleicht schon klären, bevor Du den Inhaber mit Deinem Ansinnen konfrontierst.
    Wenn alles gut aussieht, und Du trotzdem nicht in Erscheinung treten möchtest, mach es über einen Mittelsmann, zum Beispiel einen wie mich.
    Wenn Du generell noch Betriebe suchst, kannst DU dich auch an die zuständige Fleischerinnung, den zuständigen Landesverband des Fleischerhandwerks oder an den deutschen Fleischer-Verband wenden. Das ist mit Sicherheit eine gute Ergänzung zu den Handwerkskammern.
    Liebe Grüße

    Jürgen Huber
    Huber Consult e.K.

    Metzgermeister,
    Betriebswirt d. Hdw.
    staatl. gepr. Fleischtechniker
    REFA-Prozessorganisator
    Unternehmercoach
    Fachberater für die Fleischwirtschaft

    www.fleischer-beratung.de

    Kommentar


      #4
      Hallo,

      danke für die schnellen Antworten!

      Capricorn, du hast natürlich recht, dass eine Existenzgründung in unserer Branche ein schwieriges Pflaster ist. Dass es sich für dich und deinen Betrieb nicht mehr lohnt, tut mir sehr leid. Ich finde jeder Betrieb der aufhört ist einer zu viel. Ich bin aber trotzdem davon überzeugt, dass unsere Branche eine Chance hat die Zukunft zu meistern. Ich kann und will deine Situation überhaupt nicht beurteilen, also nimm den Spruch ,,wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit" nicht persönlich. Ich meine damit ausdrücklich nicht dich .

      Das mit der Handwerkskammer ist schon mal ein guter Tipp, danke dafür.



      Hallo Jürgen,

      vielen Dank für die ausführliche Antwort. Innung und Fleischerverband sind natürlich auch ein heißer Tipp. Was genau machst du als ,,Mittelsmann"? Bist du eine Art Berater oder wie muss man sich das vorstellen?

      Kommentar


        #5
        Guten Morgen Beagle,
        ich kann mir gut vorstellen, dass es bestimmte Situationen gibt, in denen es nicht einfach ist, den potentiellen Übergeber direkt anzusprechen. Deshalb wird ein Unternehmensberater vorab beispielsweise eine Standortanalyse erstellen. Er wird sich das Umfeld anschauen und dann gegebenenfalls Kontakt mit dem bisherigen Eigentümer aufnehmen. Das hat den Vorteil, dass Du vollkommen anonym bleiben kannst. Sollte sich herausstellen, dass die Metzgerei nicht zu Dir passt, hinterlässt Du trotzdem keine verbrannte Erde. Ein Betriebsberater kann Dir helfen die vorliegenden Bilanzen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen besser zu interpretieren und falls notwendig einen Businessplan zu erstellen.
        Die Leistung des Betriebsberaters können gefördert werden. Beispielsweise über die regionale Wirtschaftsförderung in NRW oder über das Gründercoaching, wobei in der Regel 50 % der Beratungskosten übernommen werden.
        Und ja ich bin Berater. Seit 2003. www.huber-consult.com oder www.fleischer-beratung.de
        Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 14.01.2022, 09:11.
        Liebe Grüße

        Jürgen Huber
        Huber Consult e.K.

        Metzgermeister,
        Betriebswirt d. Hdw.
        staatl. gepr. Fleischtechniker
        REFA-Prozessorganisator
        Unternehmercoach
        Fachberater für die Fleischwirtschaft

        www.fleischer-beratung.de

        Kommentar


          #6
          Das könnte dir auch helfen, die Vermittlung kostet natürlich auch.

          www.metzgereivermittlung.de

          Kommentar


          • Jürgen Huber
            Jürgen Huber kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Funktioniert halt wie ein privater Makler.

          • Beagle
            Beagle kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Steht ja auch immer wieder in der großen, bekannten Zeitung. Allerdings habe ich nur bedingt positives gehört..

            Gesucht wurde ein Betrieb in Norddeutschland. Standortnähe war vorrangig, leider wurde das nicht wirklich berücksichtigt, und eher das Gefühl vermittelt, unbedingt einen Betrieb vermitteln zu "müssen". Als Makler natürlich ein normales vorgehen. Kann natürlich auch ein Einzelfall sein. Das kann ich nicht beurteilen.
        Lädt...
        X
        Zum Seitenanfang