X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kosten - Erfahrungen - Meister - AFBG

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kosten - Erfahrungen - Meister - AFBG

    Moin zusammen!

    Wollte mal von Euch wissen, ob hier jemand Erfahrung mit AFBG (Meister-BAföG) hat?
    Oder ob jemand die regulären Kosten für den Meister nennen kann?!

    Habe bisher folgendes gelesen:

    Meister 2460€ bis 2700€
    + Verpflegung und Unterkunft
    + 800€ Prüfungsgebühr der Hwk

    Also so mit 3500€ muss man schon rechnen oder?!

    Und was habt ihr für Erfahrungen mit Vollzeit/Teilzeit Lehrgängen gemacht pro/contra?!

    Danke Euch 8)

    #2
    RE: Kosten - Erfahrungen - Meister - AFBG

    Ich würde immer wieder Vollzeit machen. Geht wie du ja schon schreibst schneller und war auch einfach eine tolle Zeit. Augsburg!
    Das mit den Preisen haste ja eh von mir, also muss ich da nix mehr groß dazu sagen.
    Nur Unterkunft waren soweit ich das noch weiß etwa 700 € Verpflegung auch was in dem Dreh, kann man ja reduzieren wenn man nicht alle drei Mahlzeiten nimmt.

    Ein Drittel der Gebühr bekommt man durch das BaföG "geschenkt", habe ich natürlich auch in Anspruch genommen. Die anderen zwei Drittel kann man als Kredit auch nehmen, keine Ahnung wie das dann mit den Zinsen ist und wann man das zurückzahlen muss, habe nur das eine Drittel genommen, weil ich keine Schulden haben wollte.

    Kommentar


      #3
      Hallo Chris,
      also ich habe auch das Meisterbafoeg genohmen und du kannst es ja auf einmal oder auf Raten zurueck bezahlen.
      Also mich hat der Meister mit allen drum und dran 1998 um die 11-12000 DM gekostet, also mit Verdienstausfall gerechnet.
      Ich bin in Landshut privat untergekommen und die Miete war nicht so teuer.

      Also ich wuerd dir raten den Meister zu machen.

      Gruss aus Peking
      Ralf

      Kommentar


        #4
        War in Frankfurt letztes Jahr, waren alles zusammen um die 5000€, habe auch Bafög voll in anspruch genommen. Der Vorteil in Frankfurt liegt meiner Meinung nach darin, dass man direkt in der Schule schläft in Zweier oder Einzelzimmern. Vollverpflegung gibt es auch direkt dort (sehr gutes Essen *Mahlzeit*). Man kann dort sehr gut Lerngruppen bilden(was einem sehr helfen kann)weil halt alle dort wohnen für die 8 wochen.

        Kommentar


          #5
          Servus,
          ok das ist natuerlich ein Vorteil in der Schule zu schlafen und Vollverpflegung zu haben.

          Gruss aus Peking
          Ralf

          Kommentar


            #6
            Kann man in Landshut nicht in der Schule schlafen und Vollverpflegung nehmen?

            Aber ich muss Augsburg nochmal anpreisen, da schläft man auch in der Schule, inzwischen dürfte es da auch das neue Gebäude mit neuen Zimmern usw. stehen. Alles seeehr toll. *werbung mach*

            Kommentar


              #7
              Servus,
              also in Lanshut kann man nicht in der Schule schlafen, da die Schule extra ist und sonst kein Gebaeude in der Naehe ist wo es moeglich waere. Es koennte sein das sich jetzt schon was geaendert hat. Also in Landshut kommt man bei Privatleuten unter und es ist aber auch billig. So wie ich, wir hatten ei ganzes Haus fuer 4 Personen mit Garten usw.. , klar es war Selbstversorgung. Ich weiss nicht, in der Schule ist man evtl. etwas eingeschraengt aber natuerlich billiger.

              Gruss aus Peking
              Ralf

              Kommentar


                #8
                Ich würd den Meister auf jedenfall in Vollzeit machen. In Teilzeit kannst du zwar weiterhin arbeiten, aber es dauert a) länger und b) musst du so neben der Arbeit nioch lernen! Mir wäre das zu stressig.

                Kommentar


                  #9
                  Wie lange hat es bei euch im durchschnitt gedauert?

                  Kommentar


                    #10
                    Moin Moin,

                    habe vor 3 Jahren meinen Meister in HH in Vollzeit gemacht, kann ich nur wärmstens empfehlen. Die ganze Sache hat 3 Monate gedauert und ich bin bei einer Familie vom Fach für 280€/mon Vollverpflegung untergekommen. (hatte ganz viel Glück)
                    Die Kursgebühr betrug derzeit ca 2000€ dann kommt da noch die Prüfungsgebühr mit ca 1000€ dazu. Das Meisterstück kostet auch 600 bis 1000 € (je nach dem was man zur Prüfung abliefern will) Ausserdem kommen da noch die ein oder anderen Gebühren für Lehrbücher, Kopien o.ä., was ich mal mit 200€ beanschlagen würde, dazu. Bei uns haben die Dozenten auch noch praktische Extrakurse (Brüh-, Roh- und Kochwurstherstellung) angeboten die dann auch nochmal je 50€ plus Material gekostet haben. Dann sollte man auch den Verdienstausfall nicht ausser Betracht lassen, der ja bei jedem anders ausfällt.
                    Alles in allem ist das eine ganz schön kostspielige Angelegenheit, die sich , wie ich finde, alle mal lohnt.
                    Und wenn man das Geld gerade nicht auf Tasche hat, so wie ich , ist das auch nicht schlimm. Die KfW Bank (Meisterbafög) macht das schon.

                    MfG

                    Micha

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo...

                      So weit ich weiss kann man die Teile eins und zwei gar nicht in Teilzeit machen.
                      Jedenfalls nicht in Muenster.
                      Habe fuer den ganzen Brief ca. 6000 Euro bezahlt, incl. Unterkunft und Meisterstueck.
                      Brauchte aber gluecklicherweise nur ca. 1000 Euro selber zahlen, da ich vorher fuer vier Jahre Zeittotschlaeger beim Bund war und durch den Berufsfoerderungsdienst den grossteil bezahlt bekommen habe.

                      Gruss Tobias

                      Kommentar


                        #12
                        ich werde meinen meister in landshut machen, viele bei uns in ecke waren dort, einige auch in augsburg. jeder lobt natürlich seine schule, wobei sicher keine davon wirklich schlecht ist. der meisterkurs besteht ja auch vier teilen und der vorteil von landshut ggü. augsburg liegt darin, dass der kurs eine woche kürzer ist und nach jedem teil gleich die prüfung abgelegt wird, so hat man nicht nach 9 wochen alle vier prüfungen auf einmal. da gibts ja eine homepage von landshut (von augsburg natürlich auch!) mit allen infos zu dauer, kosten, unterkunft usw.

                        gruß smilla

                        Kommentar


                          #13
                          Das nach jedem Teil gleich ne Prüfung kommt find ich klasse, weiß jemand wie das dabei in Münster aussieht?

                          btw. die sollen ja den schönsten Meisterbrief haben..

                          Kommentar


                            #14
                            also ich bin am 18.06 aus frankfurt wiedergekommen und kann die schule nur wärmstens empfehlen. war auch auf nem 2er-zimmer untergebracht, das war echt top, konnten super zusammen lernen, die leute waren allesamt super

                            Kommentar


                              #15
                              hallo zusammen bin neu hir und finde mich noch nicht zurecht. wollte mal fragen ob jemand weiß wie die prüfung in hildesheim ablaufen!außerdem was kostet der meister genau, nur die normalen kosten ohne verflegung und was muss ich alles drauf haben? wie siehts mit mathe gesetze und so aus?
                              achso übernimmt die arge auch ein teil der gebühr


                              mfg

                              Kommentar


                                #16
                                Meisterpr. in Hildesheim

                                Hey hallo Stone bin gerade dabei meine Meisterprüfung in Hildesheim zu machen also bin so gut wie fertig .
                                Ja zum Ablauf kommt darauf an zu welchem zeitpunkt du dich Anmeldest zwecks 1-2 oder 3-4 je nach dem ich habe dort den ersten Vollzeit kurs für Fleischer mitgemacht er ging vom 19.7-bis mitte Dezember ja und zu den kosten ca 1000 € für die Prüfungen (1234)
                                ca 2400 €Vorbereitung 1-2 und ca 1500 € für Vorbereitungen 3-4
                                dazu würde dann das Bafög noch kommen !
                                Ja zwecks ARGE muß du dich erkundigen kommt immer darauf an was für ein Fall aber im Normal fall übernimmt sie die Kosten nicht es gibt nur die Möglichkeit bei der zuständigen HWK in deinem Bezirk zu Fragen zwecks Begabten Förderung!!!!!
                                Ja und zwecks Bildungsstand ja weiß ja nicht was du kannst und drauf hast also gewisse Mathe sachen solltest du schon drauf haben bsp: Kalkulationen,Beffeberechnung,Lake usw...................
                                und ebend daran denken das bei 3 Rechnungswesen auch nochmal also fast nur gerechnet wird dieses wird zwar nochmal unterteilt aber wir haben Montags und Freitags da nur gerechnet !!Ja und Gesetze das Lernst du da !!
                                Falls noch fragen bestehen stehe ich gerne zur verfügung

                                mfg.David

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X