X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hat Pferdefleisch eine Zukunft ?

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hat Pferdefleisch eine Zukunft ?

    Wie sehr Ihr die Zukunft vom Pferdefeisch ? Ich persönlich esse sehr gerne Pferd, besonders die Roladen. Aber wie sieht der Verbraucher das ? Eigentlich müsste Pferdefleisch auf Grund seines geringen Fettanteils sehr beliebt sein, da momentan ja die "Diätenwelle" durch Deutschland geht. Allerdings sehen die Menschen im Pferd kein Lebensmittel sondern eher ein kleines süßes Pony auf dem Reiterhof.

    Was meint Ihr ? Hat Pferdefleisch eine Lohnenswerte Zukunft ?

    #2
    Hey Teddy,

    naja es kommt immer drauf an was vom Pferd. Ich persönlich mag die PferdeBratwurst seeeeeeeeeeh gern. Einfach lecker. Letztens hatten wir mal Hüftsteaks, die waren nicht ganz mein Geschmack.

    Ich denke das größte Problem was es beim Pferdefleisch gibt ist einfach das es die wenigsten kennen, es nicht an jeder Ecke einen Pferdefleischer gibt und die Leute das Pferd als Spaßfaktor oder Nutztier sehen und vll. daher abgeneigt sind soetwas zu essen. Die wenigsten essen ja Hunde und Katzen, in anderen Ländern ist das wiederrum normal

    Mfg Tino

    Kommentar


      #3
      Ja das Problem ist einfach, das die Leute zuviel mit diesen Tier zu tun haben.
      Denn wer hat schon noch Schweine und Rinder zu Hause.

      Aber der Gedanke mit der Diätwelle gefällt mir gut, vielleicht entwickelt sich ja was in Richtung Pferdefleisch.

      ...bin irgendwie immernoch nicht zu dem Genuss gekommen es zu essen ,hmm.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        hm ich glaube das es bei manchen verbrauern beliebt sein wird und bei manchen nicht weil sie es so toll finden ein "haustier" zu essen aber wiederrum essen die verbraucher ja auch Kaninchen obwohl es ein ssses hasutier war...hm also ich würde man könnte eine zukunft haben damit aber man muss die verbracher erstmal auf den geschmack bringen 8)

        Kommentar


          #5
          ...

          Kommentar


            #6
            Naja das man mit Pferdefleisch keine Marktlücke füllen kann weiss ich. Aber es gibt so gut wie keine Pferdeschlachter, jedenfalls nicht in näheren Umkreisen. Deswegen ist es vieleicht ganz interessant sich in dieser Branche zu versuchen. Zum Thema Medikamente.....natürlich hat so ein Pferd viele Medikamente geschluckt..aber die Menschen essen auch Geflügel wie verrückt, und diese sind ja bekanntlich auch nicht sehr Medikamenten frei.

            Kommentar


              #7
              ...

              Kommentar


                #8
                Hallo smilla,

                Wenn ich dies tue, wird es sicher noch einige Zeit dauern da ich mich noch in der Ausbildung befinde. Ich frage nur, weil ich mir zur Zeit einen "Nebenverdienst" mit Wildfleisch aufbaue. Ich verkaufe mein Wild derzeit an 2 Restaurants hier bei uns in der Nähe.

                Kommentar


                  #9
                  ...

                  Kommentar


                    #10
                    Original von smilla
                    guten morgen teddy,
                    wow cool, ich beginne meine ausbildung im september, bin dir also ein bißchen hinterher, aber selbstständig möcht ich mich auch mal machen. na vielleicht wirds was mit uns beiden??? 8) 8) 8) ich verkürze auf zwei jahre, weil ich ja schon eine ausbildung (kaufm.) hab.
                    in welchem lehrjahr bist du? super, dass auch mal ein azubi dabei ist, sind ja wahnsinnig viele profis, wobei die mischung super ist, so profitieren alle vom austausch.
                    was das wildfleisch angeht, ich hab auch ein angebot von einem jäger, sein wild zu vermarkten, würde mich sehr interessieren, wie du das so regelst. wenn ich möchte, kann ich das gesamte jagdgebiet vermarktungstechnisch übernehmen, aber das trau ich mir auf keinen fall zu, im moment jedenfalls noch nicht. bin aber sehr an deinen erfahrungen damit interessiert.

                    liebe grüße smilla *Moin*
                    *Mahlzeit* smilla,

                    Wir beide als Geschäftsführer ? KLar doch . Nein mal im Ernst, bin noch im 1. Jahr. Das mit dem Wildfleisch hat angefangen, als ich meinen Jagdschein gemacht habe, davor hatte ich einen Angelschein und habe angefangen meinen Fisch "Küchenfertig" herzurichten und zu räuchern. Als ich dann meinen Jagdschein gemacht habe und bei meinem Großvater ins Revier eingestiegen bin, habe ich angefangen das Wild ebenfalls Küchenfertig zu zubereiten, und in unser regionalen Zeitung damit Werbung gemacht. Als dann tatsächlich die ersten "Kunden" kamen, habe ich mir überlegt einfach mal ein bisschen Werbung bei den Gaststätten zu machen....und siehe da 2 hab ich schon an der Hand.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo smilla hallo Teddy,

                      man man seit ihr "weit" vorraus also ehrlich gesagt bin ich mir eures alters nicht bewusst?? aber das ihr in der Lehre seit und schon"vermarktet" verwirrt mich ein wenig aber klasse hört es sich schon an.Als ich in der Lehre war war ich mit der Lehre genug beschäftigt aber vll. ist eure 2 oder 3 Lehre und ihr seit in ein vortgeschrittenen alter wo ihr schon die lust und Ahnung auf mehrhabt. Also klärt mich mal auf ..wenn ich meine frage nicht zu sehr umschrieben habe freue ich mich schon auf eure Antworten..

                      lg susi

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Susi,
                        Ich bin nocht nicht in einem "Fortgeschrittenen" Alter sondern erst 20 und es ist meine erste Lehre :]. Ich bin aber schon von Kind an mit auf Jagd und Hausschlachtung gegangen, und bin damit sozusagen "groß geworden". Und ich "vermarkte" ja nur mein eigenes Wild..kann ich ja nich alles selber essen.


                        Na das hört sich doch gut an. Kleiner nebenverdienst??hast du soviel wild das du es nicht alleine schaffen würdest??mei mei ist das cool:-)

                        Kommentar


                          #13
                          Ich glaube Pferdefleisch hat schon eine Zukunft, wenn auch vielleicht nur für eine kleineren Kundenkreis.
                          Ich versuche schon seit einiger Zeit Pferdebratwurst zu machen, aber entweder keine Zeit oder kein Pferdefleisch zu bekommen, naja nur nicht aufgeben irgendwann wird es schon klappen.

                          Gruß Siggi

                          Kommentar


                            #14
                            Pferdefleisch

                            Interessante Philosopien, die Ihr da so habt.....

                            Kommentar


                              #15
                              RE: Pferdefleisch

                              Zukunft ja es müsste nur besser Aufgeklärt werden was der Bauer nicht kennt das ............. nicht, bei mir gibt es eine Pferdefleischerei und die läuft super obwohl das hier in meinem kreis nicht üblich ist (Pferd) aber es nimmt zu! allgemein das Handwerk müsste um sich von der Industrie abzusetzen besser Aufklären um den Verbraucher für sich zu Gewinnen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X