X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Katze gegessen / Ernährungstipp des Monats

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harald Ritter
    antwortet
    Von solchen Ereignissen gibt es sicher viele lustige Geschichten zu erzählen.
    Da wäre doch ein Buch nicht schlecht. Verzwickte Ernährung nach dem Krieg oder so.
    Das gäbe entweder ein Bestseller oder der Autor würde geächtet.

    Wir hatten z.B. nur Kellerschweine.
    War das ein Theater, wenn die im Keller lautlos geschlachtet werden mussten, damit die französischen Soldaten nichts hörten.
    Wenn ich mich recht erinnere, dann gibts neben den Sehnen noch einen Unterschied.
    Einige Knochen der Katze sind rund und die des Kaninchens flach. Oder umgekehrt.
    Das Thema ist ja schon so viele Jahre gegessen.

    Der berühmteste Dachhase flimmerte wohl 1953 über die recht kleinen Bildschirme.
    Der Etappenhase mit Willy Millowitsch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Moin Moin,
    dank der heute geltenden Hygienevorschriften ist es schon schnell mal möglich das einer einen Dachhasen anstatt Kaninchen auf dem Teller hat.Hi Hi.
    Zu meiner Kindheit gab es bei unserem Schlachter am Tresen immer frische Wildkaninchen. Da musste immer eine Pfote dran bleiben, damit war sichergestellt das es auch ein Karnickel war.Heute jubel ich jedem einen Dachhasen unter der sich nicht auskennt, denn optisch sind sie nicht zu unterscheiden. Nur wer sich genau auskennt wird den Unterschied merken. Es ist die Farbe der Sehnen - die vom Dachhasen schimmern bläulich und nicht weiß. Der Rest von den Tieren ist gleich, zumindest optisch, wenn die Pfoten und der Kopf ab sind.
    Mein Cousin, der Heizungsbauer war ,hat vor ca 30 Jahren seinen Meister einen Dachhasen zu Weihnachten besorgt. Hi hi
    Mein Onkel war Bauer und Jäger und der Meister von meinem Cousin fragte meinen Cousin ob er nicht einen Hasen bekommen könnte. Er hat ihn bekommen, das Tier hatte nur blaue Sehnen. Der erste Februar war der letzte Arbeitstag meines Cousin in der Firma.
    So kann man auch die Firma wechseln!
    Aber das kann heute dank HACCP nicht mehr geschehen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Harald Ritter
    antwortet
    OANS...ZWOA...SÜFFA
    Ich verstehe schon........

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ivan Besser
    antwortet
    Hallo Harald,

    danke für die freundliche Antwort.

    Ich bin momentan zeitlich stark beansprucht, werde mich zu dem Thema bei Gelegenheit gerne nochmals melden.

    Viele Grüße

    Ivan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Harald Ritter
    antwortet
    Das Ganze empfehle ich ziemlich nüchtern zu betrachten Ivan.
    Als ich hierher mit breiter Brust, erhobenem Zeigefinger und grossem Maul kam, wollte ich ganz China verändern, so wie dies alle Expats tun wollen. Im Laufe der Zeit und nach eingehendem Studium der Sitten und Gebräuche hat sich das aber weitgehend gelegt.
    Unter anderem las ich auch dies :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hundefleisch

    Es ist so, dass in China Hunde und Katzen gegessen werden. Unbestritten. Dabei gibt es ein Gefälle von Nord mit Selten nach Süd mit Oft.
    Früher war es Armeleuteessen oder auch Notstandsessen. Heute muss man schon einiges hinblättern um das Fleisch zu erhalten. Das Auffallenste dabei ist, dass die Leute sehr deutlich zwischen Haustieren (Hund und Katze) und Schlachttieren (ebenfalls Hund und Katze) unterscheiden.
    Wobei mir die Liebe zu den Haustieren schon manchmal den Nerv tötet.
    http://forum.xcitefun.net/colored-do...na-t36577.html
    http://www.chinadaily.com.cn/photo/2...t_12735430.htm

    Katzenfleisch habe ich, da ich im Nordosten wohne noch nicht gesehen oder gegessen.
    In Shanghai schon.
    Hundefleisch habe ich dort probiert. Es stand auf dem Tisch, war angerichtet und schmeckte gut. Nebenbei bemerkt hat man uns in Brasilien einmal Affenfleisch als Hähnchenfleisch serviert ohne das es aufgefallen wäre.

    Die Leute wissen bei einem Schlachthund nicht, dass es sich um einen Hund handelt,- so wie wir solche Tiere registrieren. Es ist Fleisch. Sonst nichts. So wie wir Schweine klassifizieren geschieht dies auch mit den Hunden und Katzen.
    In China werden die Tiere geschächtet. In Korea wird vorher der Adrinalinspiegel erhöht. Wie dies geschieht erspare ich lieber dem würgenden Leser.

    Ich habe viel über die Verfügbarkeit gelesen und wo das alles seinen jahrtausende alten Ursprung hat. Welcher der sehr sehr armen Leute konnte sich schon ein Rind oder Rindfleisch leisten. Schweinefleisch ebenso aber Hühner, Hunde und Katzen sind und waren jederzeit verfügbar. So ist es auch durch die Wanderungen der Völker bestimmt worden auf Hund und Katze zurück zu greifen, denn diese Tiere sind überall hin mitgelaufen, was mit Rindern oder Schweinen durch erheblichem Aufwand fast unmöglich war.
    Ich verurteile die Menschen nicht mehr so wie am Anfang, da ich verstanden habe.
    Ich (wir) esse/n diese Tiere nicht, das wars.

    Wir, in Deutschland haben im Laufe des steigenden Wohlstandes gelernt immer ausgesuchteres Fleisch zu uns zu nehmen.
    Das war aber auch unseren jüngeren Vorfahren oft verwehrt.
    Foto 1
    Interessant ist z.B. der letzte Absatz bei wikipedia wann es wo verboten oder eingeschränkt wurde Hundefleisch zu essen oder Hunde zu schlachten.
    Bei Katzen sprach man früher auch von (@ Klaus) Dachhasen und deshalb werden vielerorts die Pfoten an Schlachtkaninchen und/oder der Kopf dran gelassen.
    Alles hat seine Gründe.

    Fleisch ist in erster Linie Protein. Wie sich die Nährwerte bei Hunde- und Katzenfleisch zusammenstellen habe ich noch nicht erforscht. Ich glaube, das will ich auch nicht erforschen.
    Ich freue mich, wenn im Fernsehen Sendungen kommen die speziell Hunde als Freund und Helfer des Menschen darstellen. Etwa beim Zoll oder als Blindenhunde. Nach und nach rückt dieses Bild in das Bewusstsein der Menschen und am Rückgang der Hundefleisch-Restaurants merkt man, dass es wirkt.

    Dennoch habe speziell ich als Auslaender zu akzeptieren, wenn nach alter Tradition vor Feiertagen Hunde geschlachtet werden. Wem würde es schon einfallen, in einem indischen Hindu-Gebiet mit einem Schußapparat hinter einer Kuh her zu laufen?
    Das dies alles (Hunde und Katzen) als nur für China geltend dargestellt wird stört mich, denn niemand besucht ein Land wegen dessen Regierung oder weil dort u.U. etwas auf den Tisch kommt was man nicht akzeptiert. Demnach müssten die Touristenzahlen in anderen Ländern gegen Null tendieren.
    Der Mann der scheinbar die Katzen in Koblenz-Andernach schlachtete ist z.B. Vietnamese.

    Meinem Schäferhund in Deutschland ging es gut.
    Foto 2
    So wie es unserem Hund hier in China gut geht.
    Foto 3
    Und wenn er einmal frech ist, dann zeige ich ihm die Bratpfanne, bei ganz frech den Smoker und sage ihm das er sich bessern soll.
    Aber er versteht noch kein Deutsch.
    Wir arbeiten daran.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zwergwidder
    antwortet
    Hallo allerseits,

    ich kenne diese Spezialität nur unter den Namen "Dachhase".....

    Aber vielleicht sollte man den Herrn bezüglich der angewandten Gartechnik beraten. Ein Bunsenbrenner gibt doch bestimmt einen unangenehmen Nachgeschmack ab, oder?

    Ich gehe nun mal los und zähle unsere Katzen durch.
    Bis dann, Klaus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ivan Besser
    antwortet
    Hallo Harald,

    danke für den Hinweis.

    Ich finde das einerseits lustig, andererseits ernährungsphysiologisch interessant.
    Viele werden das sicherlich schrecklich finden, weil sie eine Katze als Haustier haben.

    Wie ist das bei Euch in China? Werden da Hunde und Katzen wirklich als Spezialität angesehen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Harald Ritter
    hat ein Thema erstellt Katze gegessen / Ernährungstipp des Monats.

    Katze gegessen / Ernährungstipp des Monats

    Es sollte schon beachtet werden, was wir essen dürfen und was nicht.
    Sonst gibts Probleme :
    http://www.pz-news.de/politik_artike...id,511891.html
    Zuletzt geändert von Ivan Besser; 20.09.2014, 09:54. Grund: Überschrift erweitert mit relevanten Keywords
Lädt...
X