X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Biofleisch Beigeschmack

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Biofleisch Beigeschmack

    Bei uns im Laden wurde jetzt Biofleisch von Bauern von Nebenan eingeführt und bekommt wirklich Zuspruch. Die Menschen bezahlen mehr für das Fleisch und freuen sich über gute Tierhaltung. Ich war auch bei dem Bauernhof vor Ort und habe mir ein Bild gemacht, alles schön da.

    jetzt kommt das Problem. Bei dem Schweinefleisch habe ich das Problem das es sehr streng schmeckt. Das Rindfleisch schmeckt ebenfalls intensiv, wobei ich es beim Rindfleisch als angenehmer empfinde als Schweinefleisch. Hat jemand eine Ahnung was ich unseren Kunden sagen soll wenn ich darauf angesprochen werde? danke

    #2
    Hallo Tascha,

    vielen Dank für deinen Beitrag.

    Wir hatten neulich ein ähnliches Thema, vielleicht hilft dir das weiter: https://forum.fleischbranche.de/foru...t-nach-schwein

    Viele Grüße
    Ivan
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


      #3
      Alles klar. Es liegt wahrscheinlich an der Fütterung der Tiere. Danke und lg

      Kommentar


        #4
        Wie werden die Bioschweine gehalten? Auf Stroh? Ist es ein Urinartiger strenger Geruch? Wird regelmäßig ausgemistet? Es ist bekannt, dass bei feuchtem Einstreu, Geruch über die Haut in den Schlachtkörper gelangt. Und ja: die Fütterung: https://www.naturland.de/images/Erze...ioebermast.pdf

        Kommentar


          #5
          Zitat von Tascha Beitrag anzeigen
          jetzt kommt das Problem. Bei dem Schweinefleisch habe ich das Problem das es sehr streng schmeckt. Das Rindfleisch schmeckt ebenfalls intensiv, wobei ich es beim Rindfleisch als angenehmer empfinde als Schweinefleisch. Hat jemand eine Ahnung was ich unseren Kunden sagen soll wenn ich darauf angesprochen werde?
          Dieses Problem kenne ich schon sehr lange. Bei mir hätte das Schönreden des abartigen Geschmacks aus zweierlei Gründen keinerlei Aussicht mehr auf Erfolg, denn erstens stelle ich (seit ich aufgrund einstiger Überlebensübungen und schlechten Gesundheitserfahrungen nach Beenden dieser Übungen jegliches Lebensmittel, einschl· Fleisch, völlig unzubereitet verzehre) regelmäßig fest, daß mit denaturierter Kost (Kraftfutter etc·) aufgezogenes bei mir stets einen typisch abartigen Geschmack aufweist, während mit ausschl· urbelassener Kost gewachsenes mir, sofern körperlicher Bedarf besteht, stets ausgezeichnet gut schmeckt.

          Bei Schwein sind mir beide Phänomene besonders krass aufgefallen; bei Biofleisch (gleisch welcher Tierart) nur vermindert.

          Zum zweiten suchen mich proportional zum Grad der denaturierten Verköstigung des Tieres binnen sehr kurzer Latenzzeit (6 bis 48 Std.) garantiert gesunheitliche Störungen unterschiedlichster Art auf, die nach Austausch des denaturiert großgezogenen Fleisches durch völlig urbelassen ernährtes ebenso schnell wieder völlig verschwinden, wie sie gekommen waren.

          Die hieraus gezogenen Konsequenzen haben es mitsich gebracht, daß ich das Tier meist selbst zerlege und mein Interesse für Bezeichnungen der unterschiedlichen Fleischstücke hochgefahren wurde.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Klemens Beitrag anzeigen
            Wie werden die Bioschweine gehalten? Auf Stroh? Ist es ein Urinartiger strenger Geruch? Wird regelmäßig ausgemistet? Es ist bekannt, dass bei feuchtem Einstreu, Geruch über die Haut in den Schlachtkörper gelangt.
            Wenn es so ist kann ich jetzt gut nachvollziehen warum das Biofleisch so intensiv schmeckt. Danke für diese Hinweise Klemens. Ich hatte neulich auch beim Rinder Hackfleisch - ebenfalls BIO, viele gelbe Körner. Man hat das Gefühl gehabt, es ist das Fett. Gibt es dafür eine plausible Erklärung? Warum ist das beim Biofleisch gelb? Leider habe ich kein Foto gemacht. Danke und lg

            Kommentar


              #7
              Liebe Tascha,

              ich kenne es von befreundeten Biobauern auch nur so, dass ein anderer Geschmack von einer anderen Zusammensetzung des Futters kommt. Ich denke, dass man im direkten Vergleich schon einen Unterschied schmecken kann. Für mich sind Bioprodukte einfach reiner und intensiver im Geschmack. Wenn man viel Fleisch aus konventuoneller Fleischindustrie ist, wird einem erst bewusst, dass Fleisch anders schemcken kann.

              Die gelben Körner im Biorinderfleisch kann ich mir nicht erklären. Hast du dafür eine Antwort gefunden?

              LG, Lynn

              Kommentar

              Lädt...
              X