X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Evenord 2017: Bizerba präsentiert Schneidemaschinen der neuesten Generation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Evenord 2017: Bizerba präsentiert Schneidemaschinen der neuesten Generation

    Balingen, 11. September 2017 – Bizerba präsentiert auf der diesjährigen Evenord 2017 in Nürnberg seine Neuheiten rund um das Thema Schneiden. Auf 30 Quadratmetern erleben Besucher der Metzgerei-Fachmesse am 7. und 8. Oktober an Stand 515 in Halle 12 unter anderem die neue, netzwerkfähige Vertikalschneidemaschine VSI in Aktion. Ebenso lassen sich die Gemüseschneider des führenden Schweizer Herstellers Brunner-Anliker in Augenschein nehmen, die Bizerba seit dem 1. August 2017 in Deutschland exklusiv vertreibt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ideal für die Fleischtheke. Das hochgradig energieeffiziente Tischmodell der VSI.jpeg
Ansichten: 4
Größe: 722,0 KB
ID: 40297
    BU: Ideal für die Fleischtheke: Das hochgradig energieeffiziente Tischmodell der VSI

    Das große Highlight der diesjährigen Evenord ist die automatische Vertikalschneidemaschine VSI. Besucher haben am Bizerba-Stand die Gelegenheit, ein Gerät der neuen Schneidemaschinengeneration live zu erleben.

    Die VSI zeichnet sich durch einen geringen Energieverbrauch aus und erreicht eine im Vergleich zur Vorgängerserie A400 höhere Schnittleistung. Unternehmen können das netzwerkfähige Gerät problemlos in ihre IT-Infrastruktur einbinden und verwalten. Erhältlich ist die VSI in unterschiedlichen Varianten: Während das Tischgerät im Vorbereitungsraum oder direkt an der Frischetheke Platz findet, kann in der Produktion auf Geräte mit Förderbandfunktion zurückgegriffen werden. Optional steht allen Varianten zudem eine integrierte Kontrollwaage zur Verfügung, mit deren Hilfe Anwender das Zielgewicht genauestens optimieren können.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Brunner-Anliker.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 369,7 KB
ID: 40298
    BU: Jedes Gerät von Brunner-Anliker ist pure Handarbeit – auch die GSM 5 mit einer Durchsatzleistung von bis zu 150 Kilogramm in der Stunde.

    Gemüseschneider für jede Gelegenheit
    Ob in der Gastronomie, dem Handel, Handwerk oder in der Lebensmittel verarbeitenden Industrie: Gemüseschneider kommen in nahezu allen Bereichen der Nahrungsmittelbranche zum Einsatz. Führend hier sind die Geräte des Schweizer Herstellers Brunner-Anliker. Sie werden in Deutschland seit dem 1. August 2017 exklusiv von Bizerba vertrieben. Alle Schneidemaschinen werden von Hand gefertigt und eignen sich nicht nur für Gemüse. Es lassen sich auch problemlos Nüsse mahlen oder Käse reiben.

    Dank des ziehenden Schnitts weist das Gemüse nach der Bearbeitung weit weniger verletzte Schnittflächen auf als bei vergleichbaren Geräten. Im Resultat bedeutet das außerdem: Lebensmittel bleiben länger frisch und weisen höhere Nährwerte auf. Die Geräte erfüllen darüber hinaus strengste Hygienevorschriften und arbeiten äußerst energieeffizient. Modelle sind entsprechend des gewünschten Durchsatzes erhältlich: Die GSM 5 ist mit scharfen Klingen ausgestattet, die in leichten, extrem harten Glasfaserscheiben eingebettet sind. Sie bewältigt bis zu 150 Kilogramm pro Stunde, während ihr größeres Schwestermodell GSM XL im selben Zeitraum rund 300 Kilogramm pro Stunde erreicht. Das größte Modell ist die GSM Multicut mit einer Verarbeitungsleistung von 600 Kilogramm pro Stunde.

    Neben der Vertikalschneidemaschine sowie den Gemüseschneider wird außerdem unter anderem Wägetechnologie der neuesten Generation auf dem Stand präsentiert – so etwa die PC-Waagen KH II 800 und K-Class Flex und die kompakteren Modelle XC 100, 300 und 800.
Lädt...
X