Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage, sind Metzger..

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umfrage, sind Metzger..

    Hallo, zu mir hat mal Jemand gesagt: Metzger seien Mörder!
    stimmt das, ja/nein ?

    #2
    Ich empfinde diese Frage nicht als Provokation, obwohl sie sich so liest, frage mich aber, welchen IQ ich dem Fragesteller zubilligen soll. Ob es sich einfach um einen gewoehnlichen Idioten,einen Gruenen, einen Drogensuechtigen oder einen am Rande der Schizophrenie stehenden handelt muss dann noch die weitere Korrespondenz zeigen. Mir selbst stellt sich die Frage, ob es im Jahr 2017-2018 tatsaechlich noch Menschen gibt, die solche Fragen stellen koennen, wenn ich sehe, dass Millionen Menschen, meist Kinder, bis auf die Knochen abgemagert nach allem haschen muessen um ihr Leben zu erhalten. Im Uebrigen bete ich zu Gott, dass den Fragestellern nicht das widerfaehrt, was unseren europaeischen Grosseltern und Eltern widerfahren ist, obwohl ich selbst sehr dafuer waere, dass solch eine Zeit, speziell fuer die deutschen Generationen nach 1969, welche ich gaenzlich fuer Opfer der Frankfurter Schule halte, wieder kommen moege. Zur Gesundung von Geist und Koerper.










    Zuletzt geändert von wuschel; 28.10.2017, 04:17.

    Kommentar


      #3
      Nur zur Information:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 165,8 KB
ID: 40480Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,0 KB
ID: 40481

      Kommentar


        #4
        Da bin ich ganz bei Dir Wuschel.nehm an ein Troll,der will nur spielen.
        Wird sicher gelöscht vom übereifrigen Moderatorenteam.

        Svabo

        Kommentar


          #5
          Metzger sind keine Mörder, also nein.
          Die Frage ist eine Provokation, ja.
          Ja, es gibt Menschen die Metzger als Mörder bezeichnen. Man könnte juristisch dagegen vorgehen, aber lassen wir das, unser Forum ist kein Gericht.
          Ja, es werden Tiere getötet, aber nicht aus niederen Motiven, sondern um Menschen und Tiere zu ernähren. Jeder der Tiere zu diesem Zweck aufzieht und jeder der sich später daran labt ist ebenfalls daran beteiligt. Das war schon vor Jahrtausenden so und es wird auch so noch eine Weile weitergehen. Die Verantwortung dafür dem Metzger zuzuschieben, weil er Tiere tötet und Fleisch und Wurst daraus herstellt, ist absurd. Man schiebt ja dem Friseur auch nicht Verantwortung fürs Haarewachsen zu oder dem Arzt die Verantwortung für Unfälle und Krankheiten. Wir leben in einer arbeitsgeteilten Welt. Diese Entwicklung hat praktisch mit dem aufrechten Gang, also der Menschwerdung angefangen und Arbeitsteilung wird es solange geben, wie es Menschen gibt. Sicher, Tiere zu Töten mag kein schöner Vorgang sein, aber Notfallarzt ist mit Sicherheit auch kein schöner Beruf, sonder ein psychisch extrem anstrengender . So mag es noch mehr Arbeiten in unserer arbeitsgeteilten Welt geben, die nicht jedem passen, die aber doch gemacht werden müssen, weil wir Menschen danach verlangen. Ohne diese Arbeit würde unsere Welt nicht funktionieren. Wenn es von heut auf morgen kein Fleisch oder keine Wurst, kein Leder, keinen Leim, keine Notfallärzte und keine Gefängniswärter geben würde, würde unsere Welt eine andere sein. Eine Welt die wir uns nicht wünschen. Wir brauchen Fleischer, Notfallärzte, Gefängniswärter, frühaufstehende Bäcker, Polizisten, Lehrer und all die anderen Menschen, die Dinge für uns erledigen, die wir nicht können oder machen wollen. Vielen Dank dafür.

          Ja, es gibt Alternativen zu Fleisch, es gibt auch Kunstleder, Leim aus irgendwelchen Chemischen Substanzen usw. Sind wir damit immer glücklich? Welche Auswirkungen hat diese Künstlichkeit auf uns und unsere Umwelt? Vielleicht wird es später Fleisch aus der Retorte geben, erste Ansätze und Entwicklungen gibt es bereits, Aber noch ist es zu teuer und nicht schmackhaft. Vielleicht müssen wir in 10, 20 Jahren keine Tiere mehr töten um Fleisch zu bekommen. Wir können daran arbeiten, wir können Tieren ein artgerechtes Leben lassen, wir können unsere Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen. Lasst uns daran arbeiten.
          Zuletzt geändert von Henry Rose; 28.10.2017, 09:15.
          E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

          www.rose-fleischtechnik.de

          Kommentar


            #6
            @ svabo: nein wird nicht gelöscht.
            E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

            www.rose-fleischtechnik.de

            Kommentar


              #7
              Zitat von Miranda Beitrag anzeigen
              Hallo, zu mir hat mal Jemand gesagt: Metzger seien Mörder!
              stimmt das, ja/nein ?
              Die Frage war ja/nein: Nein!

              Kommentar


                #8
                Zitat von Henry Rose Beitrag anzeigen
                Metzger sind keine Mörder, also nein.
                Die Frage ist eine Provokation, ja.
                Ja, es gibt Menschen die Metzger als Mörder bezeichnen. Man könnte juristisch dagegen vorgehen, aber lassen wir das, unser Forum ist kein Gericht.
                Ja, es werden Tiere getötet, aber nicht aus niederen Motiven, sondern um Menschen und Tiere zu ernähren. Jeder der Tiere zu diesem Zweck aufzieht und jeder der sich später daran labt ist ebenfalls daran beteiligt. Das war schon vor Jahrtausenden so und es wird auch so noch eine Weile weitergehen. Die Verantwortung dafür dem Metzger zuzuschieben, weil er Tiere tötet und Fleisch und Wurst daraus herstellt, ist absurd. Man schiebt ja dem Friseur auch nicht Verantwortung fürs Haarewachsen zu oder dem Arzt die Verantwortung für Unfälle und Krankheiten. Wir leben in einer arbeitsgeteilten Welt. Diese Entwicklung hat praktisch mit dem aufrechten Gang, also der Menschwerdung angefangen und Arbeitsteilung wird es solange geben, wie es Menschen gibt. Sicher, Tiere zu Töten mag kein schöner Vorgang sein, aber Notfallarzt ist mit Sicherheit auch kein schöner Beruf, sonder ein psychisch extrem anstrengender . So mag es noch mehr Arbeiten in unserer arbeitsgeteilten Welt geben, die nicht jedem passen, die aber doch gemacht werden müssen, weil wir Menschen danach verlangen. Ohne diese Arbeit würde unsere Welt nicht funktionieren. Wenn es von heut auf morgen kein Fleisch oder keine Wurst, kein Leder, keinen Leim, keine Notfallärzte und keine Gefängniswärter geben würde, würde unsere Welt eine andere sein. Eine Welt die wir uns nicht wünschen. Wir brauchen Fleischer, Notfallärzte, Gefängniswärter, frühaufstehende Bäcker, Polizisten, Lehrer und all die anderen Menschen, die Dinge für uns erledigen, die wir nicht können oder machen wollen. Vielen Dank dafür.
                Ja, es gibt Alternativen zu Fleisch, es gibt auch Kunstleder, Leim aus irgendwelchen Chemischen Substanzen usw. Sind wir damit immer glücklich? Welche Auswirkungen hat diese Künstlichkeit auf uns und unsere Umwelt? Vielleicht wird es später Fleisch aus der Retorte geben, erste Ansätze und Entwicklungen gibt es bereits, Aber noch ist es zu teuer und nicht schmackhaft. Vielleicht müssen wir in 10, 20 Jahren keine Tiere mehr töten um Fleisch zu bekommen. Wir können daran arbeiten, wir können Tieren ein artgerechtes Leben lassen, wir können unsere Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen. Lasst uns daran arbeiten.
                Vielen Dank.
                Wir könnten das Thema ausweiten, aber ich denke nicht dass sich diese Grundfrage damit besser beantworten lässt.
                Nun etwas zu mir: Ich bin Wissenschaftler
                es gibt eigentlich drei Hauptarten von Lebewesen: 1. Vegetarier, 2. Allesfresser, 3. reine Fleischfresser
                der Mensch, ist von Natur aus ein: Allesfresser

                Nun zur eigentlichen Frage,
                die einzige Definition, die ich kenne lautet:

                Mord = die absichtliche Tötung eines lebenden Wesens

                und nach diese Definition wäre die Antwort: ja
                Also müssen Sie vermutlich eine andere Definition (Verständnis, Auffassung..?) haben, und diese ist?

                Mord = .................................................
                Zuletzt geändert von Miranda; 28.10.2017, 18:22.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von wuschel Beitrag anzeigen

                  wenn ich sehe, dass Millionen Menschen, meist Kinder, bis auf die Knochen abgemagert nach allem haschen muessen um ihr Leben zu erhalten.
                  das kann auch andere Gründe haben, z.B. Überbevölkerung, - es gibt z.B. unvernünftige Leute sie wissen dass sie nicht viel haben, vermehren sich aber trotzdem wie die Karxxkel


                  Im Uebrigen bete ich zu Gott,
                  o.k. aber ich bete nicht zu Gott (und operiere mit Halbwahrheiten)


                  Frankfurter Schule
                  Was soll das sein? erklären Sie mal







                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Miranda,

                    ich weiß nicht wo deine Definition herkommt, wissenschaftlich ist sie jedenfalls nicht. Ich empfehle dir folgende Lektüre: STGB § 211, Mord. Diese Definition gilt so oder so ähnlich in fast allen Teilen der Welt.

                    Du scheinst sehr jung zu sein und leidest unter unserem nicht ganz optimalem Schulsystem, das nicht in der Lage ist, jungen Menschen grundlegende Rechtsbegriffe beizubringen. Ich kann nur anregen, das Fach "Recht" dringend einzuführen.

                    In einem gebe ich dir Recht, der Mensch ist ein Alles(fr)esser. Wenn der Mensch Tiere schlachtet um sich zu ernähren, dann gehört das durchaus zur Natur des Menschen, wie du richtig schreibst.

                    Das hat aber mit Mord nichts zu tun. Wenn du so etwas behauptest, dann ist das erstens nicht korrekt und zweitens beleidigst du damit nicht nur alle Fleischer sondern alle Menschen die Fleisch essen.
                    E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

                    www.rose-fleischtechnik.de

                    Kommentar


                      #11
                      Henry Rose hat schon alles gesagt

                      Für Dich,Liebe Miranda,mehr fällt mir zu Deinen geistigen Ergüssen nicht ein.
                      Im Veganer Forum findest Du sicher jede Menge zuspruch.

                      Svabo
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo zusammen,
                        Lieber Svabo, genau das ist das Problem. Ich kenne diesen Vorwurf aus der Vegetarier und Veganer Ecke. Deshalb würde ich, genau wie Henry, versuchen die Dinge sachlich zu entkräften.
                        Wie Henry schon sagte, der StGB §211 ist für uns und allgemein die Europäer maßgeblich. Wir können keinem Metzger Habgier, niedere Beweggründe oder sexuelles Verlangen hier unterstellen. Das ist absurd. Außerdem wird bei Mord immer von der Tötung eines Menschen gesprochen. Die Tötung von Tieren ist definitionsgemäß kein Mord.
                        Darüber hinaus wurde in den letzten Jahren regelmäßig das Tierschutzgesetz immer weiterentwickelt und ausgebaut. Seit 1990 ist das Tier keine Sache mehr. Aber es ist auch dem Menschen nicht gleichgestellt. Zumindest nicht in der Rechtsprechung. Kein Metzger oder Mitarbeiter die mit den lebenden Tieren arbeiten, fügen denen absichtlich Schmerzen zu. Zumindest nicht mehr als technologisch unabdingbar ist. Das sieht mit den Tierhaltern unter Umständen anders aus. Ich bekomme regelmäßig Nachrichten von Tierhaltern, die ihre Tiere vernachlässigen.
                        Nichts wird während dem Schlachtprozess so sensibel kontrolliert und begutachtet wie der Betäubungsprozess. Das ist nach wie vor nicht nicht perfektioniert. Leider ist das zu einem gewissen Maße auch eine Kostenfrage. Es wurden erfolgreich Tests mit Helium durchgeführt. Leider ist das Edelgas so teuer, dass das bisher noch nicht umgesetzt wurde. Vielleicht kommt es ja noch.
                        Wenn man nun alle bisher aufgeführten Argumente zusammen nimmt, solltest du Miranda solche Thesen gut widerlegen können. Das würde uns allen wesentlich mehr bringen, als die These des Mordes als IQFrage, Verblendung oder Spinnerei abzutun.
                        Frohes Wochenende.
                        Jürgen Huber
                        Huber Consult e.K.

                        Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                        staatl. gepr. Fleischtechniker
                        REFA-Prozessorganisator
                        Unternehmercoach
                        Fachberater für die Fleischwirtschaft

                        www.fleischer-beratung.de

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Henry Rose Beitrag anzeigen

                          wissenschaftlich ist sie jedenfalls nicht.
                          das bezweifle ich


                          Ich empfehle dir folgende Lektüre: STGB § 211, Mord. Diese Definition gilt so oder so ähnlich in fast allen Teilen der Welt.
                          könntest du das bitte mal hier her bringen

                          die eigentliche Fragestellung ist:
                          Definition
                          des Begriffes: -Mord-
                          ***** ist
                          .................................................. .................................................. ........


                          nicht ganz optimalem Schulsystem, das nicht in der Lage ist, jungen Menschen grundlegende Rechtsbegriffe beizubringen.
                          stimmt


                          Ich kann nur anregen, das Fach "Recht" dringend einzuführen.
                          Ja, was sollen die Anführungsstriche?
                          Recht, in Anführungsstriche zu schreiben ist schon eine Verunglimpfung (von Recht).
                          Ich habe zufällig das Fach Rechtswissenschaft studiert. + Lebenskunde

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Jürgen Huber Beitrag anzeigen
                            Ich kenne diesen Vorwurf aus der Vegetarier und Veganer Ecke.
                            da war ich auch schon
                            Egal was es ist, wenn Leute nur nach Meinungen gehen, - das kannst vergessen...
                            Ein Wissenschaftler muß neutral sein, jeder Blickwinkel.... die Tatsache/Wahrheit erkennen (sonst kann man ihn auch vergessen).

                            Also ich warte noch auf die Antwort Definition:

                            Mord = .................................................. ............?


                            __________
                            Hat dieses Forum eigentlich ein beschränkter Sprachgebrauch?
                            (das erinnert mich immer an >beschränktes Denken<)

                            Kommentar


                              #15
                              Jürgen Huber
                              Du verwechselst hier etwas.Ich habe nirgends eine These aufgestellt,noch hab ich was als Spinnerei abgetan.
                              Miranda Du willst hier nur provozieren,kenn ich aus anderen Foren.
                              Schreib morgen mehr dazu,diese Forensoftware ist ne einzige Katastrophe mit dem Smartphone

                              Kommentar


                                #16
                                Zitat von svabo Beitrag anzeigen
                                nehm an ein Troll,der will nur spielen.
                                Wird sicher gelöscht vom übereifrigen Moderatorenteam.
                                Svabo
                                Wenn das Thema gelöscht wird nur weil hier Jemand die Wahrheit nicht ertragen oder nicht diskutieren kann, dann werde ich mich öffentlich über forum.fleischbranche.de beschweren.
                                Zuletzt geändert von Miranda; 29.10.2017, 00:27.

                                Kommentar


                                  #17
                                  Zitat von svabo Beitrag anzeigen
                                  diese Forensoftware ist ne einzige Katastrophe mit dem Smartphone
                                  sag ich doch, nur ich habe kein Smartphone sondern ein PC

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Liebe(r?) Miranda,

                                    nachdem ich das hier nun alles gelesen habe, komme ich langsam zu den Eindruck, dass du nur die Antwort akzeptieren möchtest, die du auch gerne hören willst.

                                    Dann gib dir doch die Antwort hier selbst.

                                    Obwohl hier mehrmals auf die entsprechende Stelle im STGB hingewiesen und weiter auf dein Thema eingegangen wurde (kleine Anmerkung: warum soll Henry Rose dir das herbringen?), ignorierst du die Antworten der Forenmitglieder und drehst dich im Kreis. So gibst du vielen den Eindruck, nicht an eine ernsthafte Diskussion interessiert zu sein. Verstehst du? Lese doch nochmal alles in Ruhe durch.

                                    Nun einige Frage von mir, nachdem deine Fragen beantwortete wurden:
                                    Welche Wissenschaft verfolgst du? Was hast du studiert? Hast du, wie viele andere Wissenschaftler, promoviert?
                                    Warum fragst du das alles hier (ohne die Antworten zu hören..?)? Gibt es nicht wichtigere Aufgaben für dich als Wissenschaftler, und glaubst du durch "Wenn-Dann Drohung" (siehe Beitrag Nr. 16) hier wissenschaftliche Antworten zu finden?

                                    Viele grüße Klaus


                                    Kommentar


                                      #19
                                      Zitat von Miranda Beitrag anzeigen
                                      da war ich auch schon
                                      Egal was es ist, wenn Leute nur nach Meinungen gehen, - das kannst vergessen...
                                      Ein Wissenschaftler muß neutral sein, jeder Blickwinkel.... die Tatsache/Wahrheit erkennen (sonst kann man ihn auch vergessen).

                                      Also ich warte noch auf die Antwort Definition:

                                      Mord = .................................................. ............?


                                      __________
                                      Hat dieses Forum eigentlich ein beschränkter Sprachgebrauch?
                                      (das erinnert mich immer an >beschränktes Denken<)
                                      Ich verstehe das auch nicht. Ich habe dir doch eine Definition gegeben, was in Deutschland unter Mord zu verstehen ist.
                                      Jürgen Huber
                                      Huber Consult e.K.

                                      Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                                      staatl. gepr. Fleischtechniker
                                      REFA-Prozessorganisator
                                      Unternehmercoach
                                      Fachberater für die Fleischwirtschaft

                                      www.fleischer-beratung.de

                                      Kommentar


                                        #20
                                        Zitat von Zwergwidder Beitrag anzeigen

                                        Dann gib dir doch die Antwort hier selbst.
                                        habe ich doch #8


                                        Obwohl hier mehrmals auf die entsprechende Stelle im STGB hingewiesen und weiter auf dein Thema eingegangen wurde (kleine Anmerkung: warum soll Henry Rose dir das herbringen?)
                                        Die Diskussionsplattform ist HIER.
                                        wenn sich Jemand über etwas informieren will ja, dann soll er es aber bitte hier her bringen. Und eine Definition ist ein kurzer Text (ich will ja kein Roman) das ist kein Hexenwerk wo ist das Problem? Ich antworte ja auch. Und vergebe nicht nur Links.


                                        Nun einige Frage von mir....
                                        ja gerne, aber alles der Reihe nach.

                                        Kommentar


                                          #21
                                          Übrigens:
                                          Ich bin noch Tierrechtler.
                                          (ich bin aber kein Tierschützer)

                                          Kommentar


                                            #22
                                            Miranda,

                                            es ist nicht üblich in unserem Forum, dass hier Forderungen an andere gestellt werden. Ich finde das etwas daneben.

                                            Dies ist auch kein Forum um Rechtsbegriffe zu klären, die mit der Herstellung und dem Verkauf von Fleisch und Wurst nichts zu tun haben. Warum deine Frage damit nichts zu tun hat, wurde in der Diskussion ausführlich erläutert.

                                            Offensichtlich bist Du auch im Juraforum tätig und inititierst oder beteiligst dich dort an Diskussionen zum Thema "Mord", wenn auch im anderen Zusammenhang.

                                            Vielleicht stellt du dich einfach mal etwas näher vor und erklärst uns warum dich dieses Thema so interessiert. Wenn du Recht studiert hast, dann solltest du von Nicht-Rechtswissenschaftlern nicht Definitionen zu dir besser geläufigen Themen einfordern. Schreibst du an einer Dissertation zum Thema? Gibt es ein berufliches Interesse? Oder wolltest du einfach nur provozieren?

                                            E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

                                            www.rose-fleischtechnik.de

                                            Kommentar


                                              #23
                                              Ich denke auch, dass wir dieses Thema lassen sollten, wir sind schlicht und einfach kein passendes Forum dafür. Danke.
                                              Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

                                              Kommentar


                                                #24
                                                Ich denke schon, dass wir uns auch mit solchen Fragen beschäftigen können. Allerdings bin ich bei Euch, dass das Thema von unserer Seite aus hinreichend beleuchtet wurde.
                                                Ich persönlich bin etwas enttäuscht, dass Miranda meine Ausführungen zu dem Thema wohl nicht interessiert haben.
                                                Oder hat sie uns nur testen wollen und auf Antworten gewartet, die in ihr Weltbild passen?
                                                Jürgen Huber
                                                Huber Consult e.K.

                                                Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                                                staatl. gepr. Fleischtechniker
                                                REFA-Prozessorganisator
                                                Unternehmercoach
                                                Fachberater für die Fleischwirtschaft

                                                www.fleischer-beratung.de

                                                Kommentar


                                                  #25

                                                  Henry Rose
                                                  Es geht hier um Grund- und Allgemeinwissen, mehr nicht.
                                                  Der Begriff -Mord- (oder z.B. Recht, Missbrauch.... ) gehört hier dazu. Niemand kann sagen das geht mich nichts an!
                                                  Es gibt kein vernünftiger Grund über ein Thema nicht zu sprechen (und schon gar nicht wenn es mit der Sache im Zusammenhang stehen kann)
                                                  welchen? Das sind nur Ausreden. Was wurde ausführlich erläutert, die Antwort die du mir verschwiegen hast?

                                                  Lieber Henry, es gibt verschiedene Mißstände in unserer Gesellschaft, und es ist eine Aufgabe von mir diese zu lokalisieren
                                                  und zu behandeln.

                                                  Kommentar


                                                    #26
                                                    Zitat von Ivan Besser Beitrag anzeigen
                                                    Ich denke auch, dass wir dieses Thema lassen sollten, wir sind schlicht und einfach kein passendes Forum dafür. Danke.
                                                    Welches ist denn das passende Forum?

                                                    Kommentar


                                                      #27
                                                      Zitat von Jürgen Huber Beitrag anzeigen
                                                      Ich persönlich bin etwas enttäuscht, dass Miranda meine Ausführungen zu dem Thema wohl nicht interessiert haben.
                                                      Wie Henry schon sagte, der StGB §211 ist für uns und allgemein die Europäer maßgeblich.
                                                      das?
                                                      ich denke du hast meine Frage nicht verstanden (wir arbeiten mit: deutschen Wörtern und Sätzen)

                                                      Kommentar


                                                        #28
                                                        Um die Fragestellung zu entkraeften ist es sicher der bessere, vernuenftigere Weg mit Argumenten zu agieren so wie es Juergen und Henry tun.
                                                        In frueheren Zeiten einem Metzger diese Entscheidungsfrage gestellt haette wahrscheinlich bewirkt, dass der Fragesteller Suppe aus der Schnabeltasse haette lutschen muessen.
                                                        Eine Aussage wie: Ich bin Wissenschaftler zeigt mir, dass es sich hier um einem egogeschaedigten Menschen handeln koennte. In dafuer vorgesehenen Haeusern findet man einige solcher Egogeschaedigten. Maennliche oft als Napoleon. Weibliche oft als Prinzessinen. Einige sind Wissenschaftler, andere wollen die Welt retten. Dahinter stecken meist traumatisierende Erlebnisse der bedauernswerten Personen.
                                                        Die anfaenglich vorgeschobene Aussage: Hallo, zu mir hat mal Jemand gesagt, beinhaltet 2 Aspekte.
                                                        1.) Ist Hallo ein nichtssagender, verlorener Ausdruck der hervorbringt, dass der Aussprechende vollkommen unsicher ist wen er ansprechen soll und was er antrifft. (Rufer im Wald)
                                                        Das Wort Hallo ist also wie ein Chiffre am Telefon zu sehen, um die eigene Idenditaet zu verbergen bis der Anrufer sich zu erkennen gibt.
                                                        2.) Handelt es sich um eine falsche Satzstellung zum Indefinitpronomen Jemand. Ebenso wird dieses Indefinitpronomen vorgeschoben um sich selbst aber auch den Aussagenden zu decken. Jemand sagte, die Erde sei eine Scheibe.
                                                        Beide Feststellungen lassen darauf schliessen, dass es dem, als Fremden in ein Forum oder eine andere Gesellschaft Eintretenden, an schulischer und privater Erziehung mangelt, auch deshalb, da er auf eine Vorstellung seiner Person verzichtet und vorausgesetzt wird, dass sich das gesamte Forum auf ihn zu konzentrieren hat. Hier liegt einer Missachtung der Forumsmitglieder einerseits und andererseits ein starkes egozentrisches Verhalten vor, welches noch dadurch unterstrichen wird, dass eine Drohung ausgesprochen (bzw. geschrieben) wird.
                                                        Der Fragende ist nach eigenen Aussagen Wissenschaftler und Tierschuetzer, bringt aber dazu keinen fundierten Nachweis, so dass man darauf schliessen koennte, dass es sich um ein hochstapelndes Kind handelt.
                                                        Zur Aussage: es gibt eigentlich drei Hauptarten von Lebewesen: 1. Vegetarier, 2. Allesfresser, 3. reine Fleischfresser der Mensch, ist von Natur aus ein: Allesfresser.
                                                        Hier werden Begriffe durcheinandergeworfen um die eigene Weltanschauung durchzusetzen.
                                                        1. gibt es lt. Stork, May und anderen, zwischen 5 bis 20 Millionen Arten Lebewesen auf der Welt, wobei aber das Artensterben und die Neuentdeckungen staendig variieren. Ca. 2 Millionen Arten sind beschrieben, andere bis zu vermutlich 1000 Millionen sind noch nicht wissenschaftlich erfasst. (Amazonasurwald etc.)
                                                        Somit ist die Angabe von 3 Arten Unsinn.
                                                        Im Bezug auf die Ernaehrung ist diese Aussage doppelter Unsinn.
                                                        Serioese Wissenschaftler argumentieren nur am Rande mit Arten, beziehen sich dann aber direkt auf das Lebewesen wenn es sich um seine Ernaehrungsgewohnheiten handelt.
                                                        1. Wird von Wissenschaftlern und gut erzogenen Menschen zwischen fressen und essen unterschieden, wenn es sich um hoehere Lebewesen z.B. Mensch-Menschenaffe-Affe handelt und wenn es sich um niedere Lebewesen handelt z.B. Raubtiere aller Art-Wuermer-etc.
                                                        Aus diesem Grund hielten beide Begriffe Einzug in den deutschen Sprachgebrach.
                                                        Der Loewe isst die Gazelle; Der Mensch frisst den Salat; wird wohl ein halbwegs gebildeter Mensch nicht sagen. Es ist also dem Verwechsler dieser beiden Begriffe zumindest eine groessere Aggressivitaet in der Argumentation zu unterstellen. Allesfresser sind demnach in der Tierwelt beheimatet, Allesesser sind Menschen.
                                                        Wissenschaftlich fundiert ist, dass Fleischverzicht zu Mangelerscheinungen fuehren kann da verschiedene Vitamine aus rein pflanzlicher Kost nicht entnommen werden koennen. Sie fehlen einfach. Ausgleich koennen z.B. Vegetarier durch Vitaminpraeparate schaffen, welche aber dann entweder kuenstlich hergestellt die Pharmaindustrie erfreut oder aus fleischlichen Rohstoffen entnommen, Vegetarier wieder zu indirekten Fleischessern macht.
                                                        Beim Menschen kann es genau so zu Mangelerscheinungen fuehren wenn er lediglich Fleisch zu sich nimmt.
                                                        Der Mensch, als Allesesser, sollte also auf eine ausgewogene Ernaehrung achten.
                                                        Fanatische Vegetarier argumentieren gerne, dass es unnoetig ist Tiere zu schlachten. Die selben Vegetarier befuerworten aber, dass Millionen Hektar Wald gerodet werden um Mais, Soja oder Palmen anzubauen, diese Produkte dann nach der Ausbeutung der Plantagenarbeiter per Schiff nach Europa gebracht werden, wobei die dieselgetriebenen Schiffe Umweltverschmutzer par exellence sind.
                                                        Hier liegt eine Grenzwertigkeit in der Denkweise vor, die jedoch von der politischen Korrektheit (Frankfurter Schule) befuerwortete und gefoerdert wird, da ein nur schlecht oder gar nicht zu behebender Nachteil fuer den Rest der Menschheit entsteht, damit ca. 5% der europaeischen Bevoelkerung reinen Gewissens ihre Sojasuppe loeffeln und den Hintern mit Palmoel einreiben koennen.
                                                        Die Volksernaehrer mittels fleischlicher Rohstoffe (VmfR), gebraeuchlich als Metzger, neuzeitlich als Fleischer bekannt, ueben einen ehrenwerten Beruf aus, der zu allen Zeiten Anerkennung fand. Dabei wird es auch nach der Denkweise von geschaetzten 99,5% der Menschheit bleiben.
                                                        VmfR-ler als Moerder zu bezeichnen setzt die idiologisch vollkommen verschrobene Wahrnehmung einer Volksgemeinschaft und deren Justiz zugrunde die vornehmlich in der uebersaettigten BRD beheimatet ist. Franz Josef Strauss sagte einmal: Man hat uns die Sprache gestohlen! Diesem Satz ging voraus, dass die heranwachsende Jugend umerzogen wurde bzw. immer noch wird.
                                                        Die weitere Zerstoerung unserer Sprache spiegelt sich demnach in der Spitzfindigkeit einiger Pseudo-Wissenschaftler, welche die deutsche Sprache ueber Bruecken wie Metzger, Gerber, Tierzuechter etc. zunehmend zu verunglimpfen suchen. Wie dieses Phaenomen zu verhindern ist weiss jeder. Die letzte Gelegenheit dazu ergab sich bei der BT-Wahl.
                                                        Die Frage ob Metzger Moerder sind oder nicht kann nur mit Nein beantwortet werden. Da jedoch logisches Denken (leider) kein Schulfach ist, werden hier wahrscheinlich immer wieder Leute aufkreuzen die sich als Wissenschaftler und Tierschuetzer ausgeben und solch einen Unsinn fragen.

                                                        Kommentar


                                                          #29
                                                          Danke Wuschel, Deine Worte im Zusammenhang mit den vorangegangenen Diskussionsbeiträgen zu lesen ist eine wahre Wohltat. Bravo für die objektive Betrachtung auf einer Meta-Ebene.

                                                          Es gibt leider immer mehr narzisstisch veranlagte (Halb-) Intellektuelle, die meinen, ihr Umfeld mit Gesinnungsterror überziehen zu müssen. Wenn dann daraus zu einem späteren Zeitpunkt in einzelnen Köpfen purer Hass entsteht, kommt die Erklärung: ich habe es ja nur gut gemeint... Aber eben, zwischen gut gemeint und gut gemacht besteht in aller Regel ein grosser Unterschied.

                                                          Liebe, gute, weltverbessernde Miranda, unter folgendem Link findest du eine Auswahl von wissenschaftlich gestützten Definitionen des aus vier aneinandergereihten Buchstaben m, o, r und d entstandenen Wortes: https://de.wikipedia.org/wiki/Mord Suche dir die für dich passende Kultur, alleserfüllende Weltanschauung und richtige Rechtsphilosophie aus und teile uns allen zum guten Ende Deine abschliessende, wissenschaftlich gestützte Definition des Begriffs Mord mit. So können wir uns dann Alle wieder den wichtigen Anforderungen des Lebens zuwenden.

                                                          Kommentar


                                                            #30
                                                            Zitat von Stephan Weber Beitrag anzeigen

                                                            unter folgendem Link findest du eine Auswahl von wissenschaftlich gestützten Definitionen des aus vier aneinandergereihten Buchstaben m, o, r und d entstandenen Wortes: https://de.wikipedia.org/wiki/Mord
                                                            Lieber Stephan Weber, wie kommst du denn da drauf dass es sich da um eine Definition handelt ?

                                                            (es könnte auch eine Meinung, Festlegung.... oder sich nur um eine pure subjektive menschliche Idealvorstellung handeln..)

                                                            Kommentar


                                                              #31
                                                              Liebe Miranda,

                                                              du kannst dir nach der indukativen Methode selber eine stipulative Definition mit dazugehörender Explikation erstellen zur von dir geforderten Antwort in #14

                                                              Was dich etwas sympathischer machen würde in diesem Forum, wäre ein aussagekräftiges Bild zu deiner Person. Denn wer sich wiederholt so extrovertiert darstellt, würde etwas ernster genommen, wenn er/sie sich nicht in der Annonymität des WWW verstecken müsste und zu seiner /ihrer Persönlichkeit stehen könnte. ... und nein, eine Idealvorstellung von dir kann ich nicht haben, aber sehr wohl eine subjektive Meinung, die mir hilft dein Wesen einzuschätzen... aber wie du oben schon geschrieben hast, möchte ich dich momentan nicht als etwas Bestimmtes definieren.

                                                              Kommentar


                                                                #32
                                                                Zitat von Stephan Weber Beitrag anzeigen
                                                                du kannst dir nach der indukativen Methode selber eine stipulative Definition mit dazugehörender Explikation erstellen zur von dir geforderten Antwort in #14
                                                                hatte ich schon! #8
                                                                hier nochmals:

                                                                Definition
                                                                des Begriffes: -Mord-

                                                                Mord = die absichtliche Tötung eines lebenden Wesens




                                                                Was dich etwas sympathischer machen würde in diesem Forum, wäre ein aussagekräftiges Bild zu deiner Person. Denn wer sich wiederholt so extrovertiert darstellt, würde etwas ernster genommen, wenn er/sie sich nicht in der Annonymität des WWW verstecken müsste und zu seiner /ihrer Persönlichkeit stehen könnte. ... und nein, eine Idealvorstellung von dir kann ich nicht haben, aber sehr wohl eine subjektive Meinung, die mir hilft dein Wesen einzuschätzen... aber wie du oben schon geschrieben hast, möchte ich dich momentan nicht als etwas Bestimmtes definieren.
                                                                Um Grundsatzfragen zu beantworten ist es irrelevant die Individualität einer Person zu kennen.
                                                                (wohingegen diese aber zur Absicht von Vorurteilen, ausgesprochen Nährboden liefern kann)
                                                                Es wäre doch sinnvoll mal eine klare aussagende Antwort zu bringen! (anstelle von drumherumreden und Wortakrobatik zu versuchen am Thema vorbei zu kommen) Wer die Antwort >Nein< gibt, der sollte sie auch mit Argumenten untermauern können! Also bitte

                                                                Definition
                                                                des Begriffes: -Mord-

                                                                Mord =
                                                                .................................................. .................................. ?



                                                                Wer das nicht kann der hat entweder keine Ahnung, oder er hat die Absicht zu Täuschen.




                                                                Kommentar


                                                                  #33
                                                                  Zitat von wuschel Beitrag anzeigen
                                                                  ..Wie dieses Phaenomen zu verhindern ist weiss jeder. Die letzte Gelegenheit dazu ergab sich bei der BT-Wahl.
                                                                  Die Frage ob Metzger Moerder sind oder nicht kann nur mit Nein beantwortet werden. Da jedoch logisches Denken (leider) kein Schulfach ist, werden hier wahrscheinlich immer wieder Leute aufkreuzen die sich als Wissenschaftler und Tierschuetzer ausgeben und solch einen Unsinn fragen.
                                                                  Lieber Wuschel, du bist auf jeden Fall kein Wissenschaftler Du biegst dir deine eigene "Wahrheit" zurecht.

                                                                  Kommentar


                                                                    #34
                                                                    Zitat von Miranda Beitrag anzeigen
                                                                    hatte ich schon! #8
                                                                    hier nochmals:

                                                                    Definition
                                                                    des Begriffes: -Mord-

                                                                    Mord = die absichtliche Tötung eines lebenden Wesens




                                                                    Um Grundsatzfragen zu beantworten ist es irrelevant die Individualität einer Person zu kennen.
                                                                    (wohingegen diese aber zur Absicht von Vorurteilen, ausgesprochen Nährboden liefern kann)
                                                                    Es wäre doch sinnvoll mal eine klare aussagende Antwort zu bringen! (anstelle von drumherumreden und Wortakrobatik zu versuchen am Thema vorbei zu kommen) Wer die Antwort >Nein< gibt, der sollte sie auch mit Argumenten untermauern können! Also bitte

                                                                    Definition
                                                                    des Begriffes: -Mord-

                                                                    Mord =
                                                                    .................................................. .................................. ?



                                                                    Wer das nicht kann der hat entweder keine Ahnung, oder er hat die Absicht zu Täuschen.



                                                                    Miranda,

                                                                    nun denn, wenn du vollgetextet werden willst, mir soll's recht sein! Dafür erwarte ich aber dann auch eine sachliche Auseinandersetzung mit all den in der Folge dargestellten Thesen und Rechtsgrundsätzen.
                                                                    Wenn du das nicht kannst, hast du entweder nicht die Grösse zu einer sachlich fundiert geführten Diskussion, oder aber du hast die Absicht, eigene Schwächen mit Wortakrobatik zu überdecken.

                                                                    So, liebe Miranda, wenn du bis hierher gekommen bist mit Lesen, dann beantworte du mir nun die eine Frage:

                                                                    Warum wurde bis heute Europaweit kein einziger Metzger von Strafverfolgungsbehörden öffentlich angeklagt und strafverfolgt wegen sachlich korrekter Tötung von Tieren?

                                                                    Wenn Deine These #8 "Mord = die absichtliche Tötung eines Lebewesens" stimmen würde, dann wäre doch eine Rechtsgrundlage gegeben um jeden einzelnen Metzger für die Tötung jedes einzelnen Tieres vor einen Richter zu zerren.

                                                                    Und denk bitte an deine Worte:

                                                                    Wer die Antwort >Nein< gibt, der sollte sie auch mit Argumenten untermauern können! Also bitte

                                                                    Definition
                                                                    des Begriffes: Mord

                                                                    Wer das nicht kann der hat entweder keine Ahnung, oder er hat die Absicht zu Täuschen.

                                                                    Ich antworte auch ganz klar mit "NEIN" und habe meine Antwort mit dem Argument untermauert, wonach nirgends in der Deutschen Rechtsgebung das Wort "Mord" in Verbindung mit Tieren gebraucht wird und ausschliesslich im direkten Zusammenhang mit dem Begriff "Menschen" verwendet wird.
                                                                    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 05.11.2017, 10:24. Grund: Kopieren und Einfügen von langen Textteilen (von Wikipedia) nicht erlaubt, deshalb gelöscht. Bitte Urheberrechte beachten!

                                                                    Kommentar


                                                                      #35
                                                                      Liebe Miranda,

                                                                      nach deiner Definition (Oder ist es nur deine Meinung?) ist Mord:
                                                                      - Ein Krokodil, Löwe oder Piranja-Schwarm, fällt einen Menschen an (die machen das mit voller Absicht!) und verletzt ihn tötlich.
                                                                      - Ein Mensch haut ein Mücke platt
                                                                      - Ein Hase frisst Gras (Gräser sind auch Lebewesen).
                                                                      - Ein Arzt gibt mir eine Spritze gegen xy-Bakterien.

                                                                      Daraus folgt:
                                                                      a) Alle Krokodile, Löwen und Piranja-Schwärme sind Mörder.
                                                                      b) Die meisten Ärzte wären Mörder, da sie mit voller Absicht Bakterien töten, Psychater ausgenommern, für die gilt a)
                                                                      c) Damit wäre jede Tötung zur Selbstverteidigung ein ***** was in unserem Sprachgebrauch definitiv so nicht gesehen wird.
                                                                      Zusammengefasst bedeutet deine Definition: Alle Lebewesen sind Mörder, ohne Mord funktioniert das Leben nicht. Miranda ist auch eine Mörderin.

                                                                      Was sollen wir mit so einer Definition, die alle und jeden einschließt? Das ist, sorry, geistiger und sprachlicher Unsinn!
                                                                      Du willst uns nur hochnehmen hier.

                                                                      Ham wir's jetzt endlich?
                                                                      Zuletzt geändert von Henry Rose; 02.11.2017, 21:18.
                                                                      E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

                                                                      www.rose-fleischtechnik.de

                                                                      Kommentar


                                                                        #36
                                                                        Worin genau dieses höhere Unrecht zu sehen ist, ist aber Gegenstand eines umfangreichen und lang andauernden rechtswissenschaftlichen Streits. Rechtslage

                                                                        das ist falsch
                                                                        sondern eines: juristischen Streits - Legalitätslage
                                                                        In der Rechtswissenschaft gibt es feste Konstanten - ein Streit ist da unnötig.


                                                                        Warum wurde bis heute Europaweit kein einziger Metzger von Strafverfolgungsbehörden öffentlich angeklagt und strafverfolgt wegen sachlich korrekter Tötung von Tieren?
                                                                        Ich hätte jetzt gedacht, wegen der Ermordung von Tieren!? das hätte ich beantworten können


                                                                        Wenn Deine These #8 "Mord = die absichtliche Tötung eines Lebewesens" stimmen würde, dann wäre doch eine Rechtsgrundlage gegeben um jeden einzelnen Metzger für die Tötung jedes einzelnen Tieres vor einen Richter zu zerren.
                                                                        Mord und Unrecht, ist nicht zwingend dasselbe
                                                                        Das wird aber erst dann klar wenn der Begriff >Recht< auch definiert ist.


                                                                        Ich antworte auch ganz klar mit "NEIN" und habe meine Antwort mit dem Argument untermauert, wonach nirgends in der Deutschen Rechtsgebung das Wort "Mord" in Verbindung mit Tieren gebraucht wird und ausschliesslich im direkten Zusammenhang mit dem Begriff "Menschen" verwendet wird.
                                                                        ja du hast sie untermauert, mit deinem Faschglauben einer Definition
                                                                        und in Wirklichkeit mit einer (falschen) juristischen Festlegung, bzw. einer.... demokratischen menschlichen Meinung.
                                                                        Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 05.11.2017, 10:25. Grund: Zitat von Stephan Weber gelöscht. Kopieren und Einfügen von langen Textteilen (von Wikipedia) nicht erlaubt, deshalb gelöscht. Bitte Urheberrechte beachten!

                                                                        Kommentar


                                                                          #37
                                                                          Hallo,

                                                                          Zuerst einmal möchte ich eine Definition des Schlachtens wiedergeben:

                                                                          " Vom fleischergewerblichen Standpunkt aus gesehen, ist unter dem Begriff Schlachtung, die Summe aller Arbeiten zusammenzufassen, welche den Zweck verfolgen, aus dem lebenden Schlachttier die zur Ernährung des Menschen bestimmten Fleischstücke und die für technische Zwecke verwendbaren Tierkörperteile zu gewinnen.
                                                                          Die Schlachtung beginnt mit der Tötung des Tieres. Eingeleitet wird die ordnungsgemäße Tötung durch die Betäubung und vollendet durch die Blutenziehung."
                                                                          (aus Bechthold: Der Praktische Fleischer 2.Auflage von 1939)

                                                                          @ an Alle : Die Definition Mord ist nicht gleich Tötung

                                                                          @ Miranda. Wenn Metzger Mörder sind, sind es dann die Jäger auch?
                                                                          Bemühe ich die 10 Gebote, so ist die Schlachtung aus dem 5. (oder 6.Gebot je nach Version), dem Mordgebot ausgeklammert - warum?


                                                                          Bei dem Handwerksberuf Fleischer oder Metzger, so wie er heute gelehrt wird, ist der Anteil derjenigen, die schlachten, vermutlich verschwindend gering sein. Daher hat diese Behauptung, "Metzger seien Mörder", heute keine Gültigkeit mehr.

                                                                          Mir ist die Definition des Mordes (oder der Tötung) vollkommen egal, solange das Tier, das ich schlachte, nicht unnötig leidet. Dabei sollte nahezu alles, was für den menschlichen Verzehr zugelassen ist, auch verwertet werden.

                                                                          Wissenschaftlich betrachtet ist diese Frage doch viel spannender, wenn ich diese Frage demjenigen stelle, der nicht im Überfluß lebt, so wie wir, sondern nicht weiss
                                                                          wie er morgen und übermorgen satt werden soll !

                                                                          VG

                                                                          M. Hanings

                                                                          Kommentar


                                                                            #38
                                                                            Zitat von Henry Rose Beitrag anzeigen
                                                                            nach deiner Definition (Oder ist es nur deine Meinung?) ist Mord:
                                                                            - Ein Krokodil, Löwe oder Piranja-Schwarm, fällt einen Menschen an (die machen das mit voller Absicht!) und verletzt ihn tötlich.
                                                                            - Ein Mensch haut ein Mücke platt
                                                                            - Ein Hase frisst Gras (Gräser sind auch Lebewesen).
                                                                            - Ein Arzt gibt mir eine Spritze gegen xy-Bakterien.
                                                                            Ja es ist meine Meinung aber es ist noch viel mehr, ich bin davon überzeugt es ist eine Definition.
                                                                            Du hast es voll kapiert.


                                                                            Daraus folgt:
                                                                            a) Alle Krokodile, Löwen und Piranja-Schwärme sind Mörder.
                                                                            b) Die meisten Ärzte wären Mörder, da sie mit voller Absicht Bakterien töten, Psychater ausgenommern, für die gilt a)
                                                                            c) Damit wäre jede Tötung zur Selbstverteidigung ***** was in unserem Sprachgebrauch definitiv so nicht gesehen wird.
                                                                            Zusammengefasst bedeutet deine Definition: Alle Lebewesen sind Mörder, ohne Mord funktioniert das Leben nicht. Miranda ist auch eine Mörderin.
                                                                            voll kapiert.
                                                                            (das mit dem Psychiater habe ich nicht ganz verstanden?)
                                                                            und nochmals:
                                                                            Mord = das absichtliche Töten eines lebenden Wesens

                                                                            Wenn ein Selbstverteidiger aber diese Absicht nicht hatte dann ist es kein Mord! (sondern evtl. .. fahrlässiges Töten)


                                                                            Was sollen wir mit so einer Definition, die alle und jeden einschließt? Das ist, sorry, geistiger und sprachlicher Unsinn!
                                                                            Du willst uns nur hochnehmen hier.
                                                                            Nein es ist kein Unsinn,
                                                                            Beispiel: wir definieren was ist >Geld< ? (ich gehe mal davon aus wir wissen das)
                                                                            5 Cent = Geld
                                                                            100 Euro = Geld - und trotzdem ist es nicht dasselbe! Darum macht es Sinn.
                                                                            (und dann gibt es auch noch andere Delikte außer ***** es gibt noch viele die eine Rolle spielen)


                                                                            Ham wir's jetzt endlich?
                                                                            ja, Wir sind beide Mörder!
                                                                            nur der Unterschied ist noch, du bist noch ein Lügner noch dazu.

                                                                            Kommentar


                                                                              #39
                                                                              Bitte Forum Regeln beachten und nicht persönlich werden, anderenfalls sehen wir uns gezwungen Beiträge zu ändern, bzw. völlig zu löschen.
                                                                              Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

                                                                              Kommentar


                                                                                #40
                                                                                ja,
                                                                                noch ein Spruch dazu:

                                                                                Schöne Worte sind nicht wahr
                                                                                wahre Worte sind nicht schön.




                                                                                (habe momentan drei Foren, mit etwas anderen Regeln ich ziehe lieber die rechtlichen Regeln vor)
                                                                                Zuletzt geändert von Miranda; 02.11.2017, 22:51.

                                                                                Kommentar


                                                                                  #41
                                                                                  Hallo zusammen,

                                                                                  ich wollte eigentlich zu diesem Thema nichts mehr schreiben, aber ich kann es einfach nicht lassen. Denn ich schätze den respektablen Umgang hier im Forum miteinander sehr, und da passen nicht haltbare Anschuldigungen nicht rein. Vielleicht finden wir-auch bei intensiver Diskussion-zu unserem alten Stil zurück.

                                                                                  Nun wurde offensichtlich eine Definition gefunden, sogar zwei wenn ich es richtig sehe. Es stellen sich die meisten Forenmitglieder hinter der Definition, die da lauten könnte: Mord= absichtliche Tötung eines Menschen. Miranda geht von der Tötung eines Lebewesens aus. Ich habe die Zeilen dazu gelesen und habe versucht auch die Gedanken zu lesen, die hinter den Zeilen stehen und bin dabei auf ein paar Rechtschreibfehler gestoßen.

                                                                                  Wenn man nun alles und jeden als Mörder bezeichnet -und das muss man ja dann wenn es so wäre wie Miranda schreibt-was wird dann aus unserer Gesellschaft? Den schlaflosen und letztlich dann erfolgreichen Mückenjäger mit der gleichen Bezeichnung belegen wie jemand, der eine Tötung eines Menschen plant, um zum Beispiel an dessen Geld zu gelangen? Das geht nicht. Und der Fleischer, der ein Tier schlachtet ist auch ein Mörder? Alle?
                                                                                  Der Vergleich mit dem Geld (Beitrag Nr. 63) hinkt, finde ich. Geld ist materiell, von mir aus auch digital. Geld ist auch ein Sammelbegriff für die vielen unterschiedlichen Währungen, die es so gibt. Und: Geld kann man in Zahlen messen! Bei dem Begriff (jetzt hier nicht die Tat) "Mord" ist das dagegen nicht möglich, es ist eine Bezeichnung für eine Handlung. Wie soll ich denn richtig bezeichnen wen ich alles verallgemeinre? Alle sind Mörder? Egal was man gemacht hat? Sind Bezeichnungen und Begriffe nicht dazu da, um genau definieren zu können, was man meint? Das geht dann ja gar nicht mehr.

                                                                                  Miranda , wenn ich manche deiner Zeilen lese, spüre ich so was wie Verbitterung und Ablehnung gegenüber manchen Forenmitgliedern. Oder täusche ich mich da? Was haben wir dir getan? Wenn du dich für die Recht der Tiere einsetzt, dann ist das sicher eine tolle Sache, aber akzeptiere bitte, dass die Leute nun mal Fleisch essen und einer es gewinnen muss. Bitte glaube nicht, dass solche Gespräche uns Fleischern fremd sind. Wenn man als Fleischer von seiner Tätigkeit erzählt, kommen oft Sprüche wie "Wie kannst du das nur machen" oder "Die armen Tiere" oder "Ich könnte das nie machen". Dabei wird dann oft noch mit der rechten Hand des Gegenübers das Wurstbrötchen fest gehalten. Ich sage dann immer, dass sie das auch nicht machen müssen. Ich könnte auch nicht 8 Stunden am Tag Polizist sein oder Fernfahrer. Aber Lehrer und Fleischer: ja. Nun kannst du von mir halten was du willst, wenn du mich nur nach meiner Tätigkeit beurteilen möchtest, ohne mich persönlich zu kennen.
                                                                                  Ach ja noch was: In meinem ersten Beitrag (Nr. 43) hatte ich einige Fragen an dich, die du dann hinten an gestellt hast. Da wir es ja jetzt haben, wie du geschrieben hast, wären die ja jetzt dran. Ich freue mich auf die Antworten. Mal sehen wer du bist. Ist Miranda dein echter Vorname? Ich bin gespannt.

                                                                                  Viele Grüße Klaus.
                                                                                  Zuletzt geändert von Zwergwidder; 03.11.2017, 09:56. Grund: dicke Finger

                                                                                  Kommentar


                                                                                    #42
                                                                                    @miranda: Ein Lügner?? Ahja, Sicher, so wie alle anderen auch. Und du nicht? Nein, du natürlich nicht, du bist eine Lügnerin.

                                                                                    @Klaus: Nein, Miranda ist nicht ihr Vorname. Sie schießt hier inkognito um sich. Vielleicht ist Sie jemand aus dem grünen Kreis, der gerade mit Frau Merkel über die zukünftige Bundesregierung verhandelt und noch ein paar Argumente für die künftige Rechts- und Tierschutzpolitk braucht :-). Wir sind hier nur die Sparringspartner.
                                                                                    E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

                                                                                    www.rose-fleischtechnik.de

                                                                                    Kommentar


                                                                                      #43
                                                                                      Können wir jetzt das Thema nicht mal abschließen. Wir drehen uns doch im Kreis.
                                                                                      Jeder hat seinen Standpunkt ausreichend dargelegt. Offensichtlich gibt es keinen Konsens. Gut dann ist das so.
                                                                                      Wir brauchen uns auf jeden Fall nicht vorwerfen, wir hätten uns mit dem Thema nicht ernsthaft auseinander gesetzt.
                                                                                      Weitere Beiträge führen nur zu weiteren persönlichen Angriffen.
                                                                                      Jürgen Huber
                                                                                      Huber Consult e.K.

                                                                                      Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                                                                                      staatl. gepr. Fleischtechniker
                                                                                      REFA-Prozessorganisator
                                                                                      Unternehmercoach
                                                                                      Fachberater für die Fleischwirtschaft

                                                                                      www.fleischer-beratung.de

                                                                                      Kommentar


                                                                                        #44
                                                                                        ja, genau, Jürgen Huber, wir drehen uns im Kreis, und wieso?

                                                                                        Miranda hat uns ein Thema vorgegeben, das wir mit ernst gemeinten Argumentationen diskutieren wollten. Bei jedem einzelnen Argument, auf das die gute Miranda kein sachliches Gegenargument aufführen konnte, wich sie sofort auf die emotionale Ebene aus. Dies führt unweigerlich zu einer emotionalen Auseinandersetzung, bei der es nur Verlierer geben kann.
                                                                                        Es ist richtig wenn wir aus dieser Diskussion, die offensichtlich nur einseitig mit harten Fakten zu führen ist, aussteigen.

                                                                                        Wenn man die Definition "lebendes Wesen" so formulieren würde, dass alles was sich der Erdanziehungskraft aus eigener Kraft widersetzen kann, als lebendes Wesen gilt, dann wäre "Mörder" gemäss Miranda der Oberbegriff dafür.

                                                                                        Ein Trost bleibt: dereinst werden die Hinterbliebenen von Miranda sich nicht um Sarg oder Urne kümmern müssen, die Persönlichkeit ist so verdreht, dass man sie direkt in den Boden schrauben kann.

                                                                                        Kommentar


                                                                                        • Jürgen Huber
                                                                                          Jürgen Huber kommentierte
                                                                                          Kommentar bearbeiten
                                                                                          Bitte lass uns darauf verzichten, andere Mitglieder des Forums zu beleidigen. Auf das Niveau sollten wir uns nicht herab lassen. Es verstößt auch gegen die Regeln dieses Forums.

                                                                                        #45
                                                                                        Stephan you made my day !

                                                                                        Kommentar


                                                                                          #46
                                                                                          Zitat von Zwergwidder Beitrag anzeigen

                                                                                          ich schätze den respektablen Umgang hier im Forum miteinander sehr, und da passen nicht haltbare Anschuldigungen nicht rein.
                                                                                          Ich mache keine Anschuldigungen die ich nich begründen kann
                                                                                          und wenn eine Anschuldigung den Tatsachen entspricht, dann ist es eine: gerechtfertigte Anschuligung
                                                                                          und das ist ein großer Unterschied.


                                                                                          Nun wurde offensichtlich eine Definition gefunden, sogar zwei wenn ich es richtig sehe.
                                                                                          Welche?


                                                                                          Es stellen sich die meisten Forenmitglieder hinter der Definition, die da lauten könnte: Mord = absichtliche Tötung eines Menschen.
                                                                                          das wäre doch wenigstens mal eine klare Aussage. -und nicht so verworrenes Zeug mit dem kein Mensch richtig arbeiten kann


                                                                                          Wenn man nun alles und jeden als Mörder bezeichnet -und das muss man ja dann wenn es so wäre wie Miranda schreibt-was wird dann aus unserer Gesellschaft? Den schlaflosen und letztlich dann erfolgreichen Mückenjäger mit der gleichen Bezeichnung belegen wie jemand, der eine Tötung eines Menschen plant, um zum Beispiel an dessen Geld zu gelangen? Das geht nicht.
                                                                                          Du schmeißt da gleich mehere Delikte in einen Topf, -das geht auch nicht.
                                                                                          Ja ich habe den Vergleich >Mord< mit >Geld< gemacht. Die Frage >..bin ich ein Mörder?< Das ist eigentlich eine irrelevante Frage!
                                                                                          Sondern: WAS bin ich für einen Mörder
                                                                                          genauso wie beim Geld, die Frage: Hast du Geld? (ist unsinn). Sondern man muß Fragen: Wieviel hast du Geld


                                                                                          Geld ist materiell, von mir aus auch digital. Geld ist auch ein Sammelbegriff für die vielen unterschiedlichen Währungen, die es so gibt. Und: Geld kann man in Zahlen messen! Bei dem Begriff (jetzt hier nicht die Tat) "Mord" ist das dagegen nicht möglich, es ist eine Bezeichnung für eine Handlung.
                                                                                          Geld stellt einen Wert dar, mehr nicht.
                                                                                          Mit Geld kann man alles kaufen, auch inmaterielle (oder wie du es nennst) Dinge!
                                                                                          und der Wert eines Dinges ist auch ermittelbar, auch bei 'inmateriellen' Dingen.
                                                                                          Wenn du das nicht glaubst, dann erkläre mir erst mal was du unter inmateriell verstehst.


                                                                                          Was haben wir dir getan?
                                                                                          Es geht nicht um mich, sondern es geht um die Gesellschaft.


                                                                                          akzeptiere bitte, dass die Leute nun mal Fleisch essen und einer es gewinnen muss.
                                                                                          Hast du übersehen dass ich gesagt hatte dass der Mensch ein Alles[fr]esser ist!?
                                                                                          und Mord generell kein Delikt ist (nur macht die Aussage keinen Sinn, wenn Ihr es nicht definiert habt)
                                                                                          Ja ich akzeptiere das! Aber >Lügen< muß ich doch deswegen nicht akzeptieren, oder.
                                                                                          nur macht dieses Gespräch auch keinen Sinn, solange Ihr >Mord< nicht definiert habt. - Es wäre also endlich mal an der Zeit dies zu tun!!
                                                                                          (Hinweis: #36)


                                                                                          Ach ja noch was: In meinem ersten Beitrag (Nr. 43) hatte ich einige Fragen an dich, die du dann hinten an gestellt hast. Da wir es ja jetzt haben, wie du geschrieben hast, wären die ja jetzt dran. Ich freue mich auf die Antworten. Mal sehen wer du bist. Ist Miranda dein echter Vorname?
                                                                                          Ich weiß leider immer noch nicht, Eure Antwort auf >Definition Mord<
                                                                                          soll ich dein oben Genanntes als Antwort betrachten ?

                                                                                          Nein das ist nur ein Pseudonym (du heißt ja auch nicht Zwergwidder, oder).

                                                                                          Kommentar


                                                                                            #47
                                                                                            Zitat von Henry Rose Beitrag anzeigen
                                                                                            du bist eine Lügnerin.
                                                                                            Begründung, Erklärung?


                                                                                            Vielleicht ist Sie jemand aus dem grünen Kreis, der gerade mit Frau Merkel über die zukünftige Bundesregierung verhandelt und noch ein paar Argumente für die künftige Rechts- und Tierschutzpolitk braucht :-).
                                                                                            ich bin religions- und parteilos

                                                                                            Kommentar


                                                                                              #48
                                                                                              Zitat von Jürgen Huber Beitrag anzeigen
                                                                                              Können wir jetzt das Thema nicht mal abschließen.
                                                                                              wir können es dann abschließen, wenn von Eurer Seite her Klarheit geschaffen ist


                                                                                              Jeder hat seinen Standpunkt ausreichend dargelegt.
                                                                                              ja 'ausreichend', aber ohne definitive Antwort.
                                                                                              Du hast mir >Definition Mord =..< auch nicht beantwortet! (lediglich nur einen Juristen-Cod gegeben)
                                                                                              auch kann man sowas mit eigenen Worten beantworten. (ist das so schwierig?)


                                                                                              Offensichtlich gibt es keinen Konsens.
                                                                                              dann wäre meine andere Frage, an was liegt das wohl?

                                                                                              Kommentar


                                                                                                #49
                                                                                                Zitat von Stephan Weber Beitrag anzeigen
                                                                                                Bei jedem einzelnen Argument, auf das die gute Miranda kein sachliches Gegenargument aufführen konnte, wich sie sofort auf die emotionale Ebene aus.
                                                                                                aha, welche #? waren das bitte


                                                                                                bei der es nur Verlierer geben kann.
                                                                                                ich will keine Verlierer ich will nur: Klarheit


                                                                                                nicht um Sarg oder Urne kümmern müssen,
                                                                                                das ist eh Geldverschwendung. Stell dir mal vor du müßtest jedes Schwein.. noch in einem Sarg bestatten

                                                                                                Kommentar


                                                                                                  #50
                                                                                                  O.k. scheinbar will da niemand antworten!
                                                                                                  ich kann die Fragen auch selbst beantworten

                                                                                                  dann wäre meine andere Frage, an was liegt das wohl?
                                                                                                  das liegt daran: Wenn bei diesen Leuten etwas faul ist
                                                                                                  sie unehrlich sind und sich selbst bevorteilen wollen ..

                                                                                                  Kommentar

                                                                                                  Lädt...
                                                                                                  X