X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verdienst als Metzger und Fleischereifachverkäufer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verdienst als Metzger und Fleischereifachverkäufer

    Hallo zusammen....

    Ich haette da mal eine Frage.

    Was sollte ein Fleischermeister als Abteilungsleiter in einer groesseren Firma (ca. 200 Beschaeftigte) verdienen?
    Berufserfahrung ca 3 Jahre

    Habe bei der Edeka zuletzt als Abteilungsleiter gerade mal 1850 Euro netto verdient

    Danke schon mal im vorraus.

    #2
    das hab ich schon im zweiten gesellenjahr verdient

    Kommentar


      #3
      Hallo...

      Doofe Antwort

      Ja... Der Lebensmitteleizelhandel zahlt sehr schlecht und dann wundern sich viele Supermaerkte warum dort niemand arbeiten moechte, oder es nur als Notloesung betrachten.

      Gruss Tobias

      Kommentar


        #4
        RE: Verdienst

        Original von Tacky
        Hallo zusammen....

        Ich haette da mal eine Frage.

        Was sollte ein Fleischermeister als Abteilungsleiter in einer groesseren Firma (ca. 200 Beschaeftigte) verdienen?
        Berufserfahrung ca 3 Jahre

        Habe bei der Edeka zuletzt als Abteilungsleiter gerade mal 1850 Euro netto verdient

        Danke schon mal im vorraus.

        Wen ich das so sehe bekomme ich als Produktionsleiter in einen Betrieb der jeden Tag 30 Tonnen Fertigprodukt rausfährt zu wenig
        Ich habe zwar netto mehr als du aber dafür mehr Verantwortung am Hals und ca. 30 Jahre Berufserfahrung

        Kommentar


          #5
          Verdammt....
          Ich Idioit
          Sorry ich habe Brutto mit Netto verwechselt.

          Gruss Tobias

          Kommentar


            #6
            Original von Tacky
            Sorry ich habe Brutto mit Netto verwechselt.
            Das hat mein Chef sicher auch

            Kommentar


              #7
              Original von Tacky
              Verdammt....
              Ich Idioit
              Sorry ich habe Brutto mit Netto verwechselt.

              Gruss Tobias
              ich wollte schon meinen 18 netto ist sehr okay...

              Kommentar


                #8
                Also ca. 1800 Netto bei Steuerklasse 1 ist ein ganz normales Meister gehalt was im Einzelhandel bezahlt wird.

                Ich denke aber, dass im Einzelhandel sehr viel besser gezahlt wird als im Handwerk.

                Kommentar


                  #9
                  Original von Hix
                  Also ca. 1800 Netto bei Steuerklasse 1 ist ein ganz normales Meister gehalt was im Einzelhandel bezahlt wird.

                  Ich denke aber, dass im Einzelhandel sehr viel besser gezahlt wird als im Handwerk.
                  denke ich auch.
                  als normaler geselle beim privaten ist es wohl nicht so
                  prickelnd,habe ich mir sagen lassen.

                  Kommentar


                    #10
                    Ja leider Verdient man beim Privaten nicht soviel aber ich finde man lernt dort mehr!

                    Kommentar


                      #11
                      Naja bin der Ansicht das es nicht darauf ankommt wo man arbeitet sondern mit wem....was lernen kann man überall wenn man die richtigen kollegen zur seite hat

                      Kommentar


                        #12
                        Ich greif mal wieder diese Frage auf und ich denke kann doch jeder reinschreiben was er so hat. Kennt doch nicht einer den anderen direkt persöhnlich und wenn was solls.
                        In dem letzten Betrieb wo ich gearbeitet habe ist der erste auf ca. 2300.-
                        brutto gekommen bei 158 Std. . Er hatt aber schon 30 Jahre auf dem Betriebsbuckel und ist für fast alles verantwortlich.
                        Was sollte eurer Ansicht nach , der den verdienen? *prost*

                        Kommentar


                          #13
                          servus

                          und ich bekomme als abt. leiter in einem privaten emarkt 1900 brutto!

                          Kommentar


                            #14
                            Wer in einem Handwerksbetrieb arbeitet, und auch die im Tarifvertrag geregelten Sonderzahlungen bekommt kann sich glücklich schätzen. Meist ist es leider so, daß unter Tarif bezahlt wird ( das kenne ich zumindest aus meinem Umfeld), aber auch das wird sich hoffentlich in Zeiten des Fachkräftemangels irgendwann einmal ändern, so das man als Metzger auch mal öfters in Urlaub reisen oder sich mal was gönnen kann. Aber das ist ja im ganzen Handwerk leider so. Irgendwie kommt mir da der Spruch in den Sinn " Mit eigener Hände Arbeit ist noch keiner reich geworden"

                            Kommentar


                              #15
                              Man sollte nicht nur Facharbeiter sein(Gesellenbrief haben) sondern auch was können. Dann kann man auch Geld verdienen. Sein Geld verdienen oder es nur bekommen...ist schon ein Unterschied

                              Kommentar


                                #16
                                Da bin ich richtig froh, den Beruf gewechselt zu haben. Ich arbeite als ausgebildeter Erzieher und bekomme 1700 netto bei einer 80%-Anstellung und Steuerklasse 1. Da bleibt noch genügend Zeit für Privatschlachtungen

                                Kommentar


                                  #17
                                  Da wird doch immer davon geredet die verdienen so schlecht.
                                  Der arme Lehrer, Polizist , Krankenschwester, Pfleger wir machen auch unsere Arbeit und ohne uns hat man auch nichts als Grünzeugs auf dem Teller.
                                  Aber es war ja früher schon so, das der Metzgergeselle unterste Kaste war.
                                  Ist ja nur meine Meinung und die gilt sowieso nichts, in Hundert Jahren
                                  bin ich nicht mehr da und deshalb habe ich dies alles schon aufgegeben.
                                  *nachti*
                                  Es ändert sich ja eh nichts! *prost*

                                  Kommentar


                                    #18
                                    hab den Tarif für Ba.-Wü. vorliegen.

                                    Fleischermeister als Abteilungsleiter in Betrieben über 40 Personen (Tarifgruppe T 3) im 3. Berufsjahr 2846,- € bzw. 17,25 €/Std.

                                    Man sollte seine Leute leistungsgerecht bezahlen, sonst braucht man sich nicht zu wundern wenn das keiner mehr lernen will oder wenn abgewandert wird in andere Berufe.

                                    Wenn ich einen guten Arbeitnehmer habe, bezahl ich auch ordentlich; ich WILL gute Leute im Betrieb. Das Funkioniert hervorragend!!!
                                    Ich kann dank meiner Mitarbeiter auch mal paar Tage weg sein, der Betrieb läuft auch ohne meine ständige Anwesenheit.

                                    Und gute Leute, die entsprechend bezahlt werden, erbringen auch eine überdurchschnittliche Leistung und somit dem Betrieb einen ordentlichen Ertrag.

                                    gruß

                                    Frank

                                    Kommentar


                                      #19
                                      servus

                                      mein arbeitgeber ist aber nicht im einzelhandelsverband.also zahlt er auch keinen tarif. der wäre schon für einen verkäufer nach 7 berufsjahren höher.

                                      Kommentar


                                        #20
                                        Fleischereifachverkäufer/in Tarifgruppe H 4, ab dem 4. Berufsjahr 1870 € bzw. 11,33 € / Std.
                                        Filialleiter Tarif H 2, ab dem 4. Berufsjahr 2431 € oder 14,73 € / Std.

                                        alle Tarif sind aus dem aktuellen Lohn- und Gehaltstarifvertrag für Ba.-Wü. entnommen.

                                        Verkäufer/innen verdienen lt. Tarif weniger wie in der Produktion.
                                        Aber den Chef möcht ich sehn, der so blöd ist einen gute Verkäuferin oder Verkäufer nur nach Tarif zu bezahlen.

                                        Kommentar


                                          #21
                                          Sag mal 'Schnitzel', könntest du vielleicht die ganze Tariftabele veröfentlichen ?
                                          Oder PM ?

                                          Kommentar


                                            #22
                                            @ dorfschlachter
                                            Können sollte man schon etwas, aber wie viele von uns gibt es noch? Die guten, die was drauf haben, die wechseln ihre Stellen, aber die, die eben eventuell nicht ganz oben auf der Welle schwimmen, und meist Anleitung usw brauchen, die bleiben den meisten Betrieben erhalten. Und da kann der Chef dann nicht mal eben Urlaub machen ohne das vielleicht was in die Hose geht.
                                            Ebenso macht die Tarifpolitik der NGG, bei uns in Nordhessen, nicht gerade viel her. Die Azubi Löhne wirken nicht gerade fördernd auf angehende Lehrlinge, die wechseln dann lieber zu EDK oder anderen Ketten, und das Fleischerhandwerk im Kleinbetrieb bleibt auf der Strecke.

                                            Kommentar


                                              #23
                                              Ja, da muß ich dir recht geben-

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X