X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingsarbeit in der Metzgerei - Erfahrungen

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lieblingsarbeit in der Metzgerei - Erfahrungen

    Hallo Metzger und Metzgerinnen,

    was ist Eure Lieblingsarbeit?

    Es gibt doch bestimmt bei jedem von Euch bestimmte Tätigkeiten, die man sehr sehr gerne macht und dann wieder Dinge die nicht so gern gemacht werden...

    Schreibt mal, bin gespannt auf Eure Antworten!

    Gruß
    JOE

    #2
    RE: Lieblingsarbeit

    Den hübschen Azubinen was erklären oder ihnen zur Hand gehen.

    Kommentar


      #3
      Betäuben, aber Azubinen was erklären ist auch ganz fein =)

      Kommentar


        #4
        top:
        schlachten, abziehen, ausnehmen, zerlegen, ausbeinen, warmfleischverarbeitung; mit kollegen und -innen sich verstehn und gern zusammenarbeiten und nach feierabend *prost*



        down:
        bloß an maschinen (wolf, kutter, füller) stehen und sie bedienen, verpacken, hinter theken stehen und verkaufen. bürokratiezeugs.

        Kommentar


          #5
          servus joe
          als fastselbstständiger muss ich das wohl sagen

          geld zählen ggg

          Kommentar


            #6
            geld zählen ggg
            Wenn es zu wenig Geld ist kann das eine sehr unangenehme Arbeit sein!

            Ich schau manchmal lieber nicht meine Kontoauszüge an.............

            Kommentar


              #7
              Ach Korny,

              mach dir um uns (fast) selbständigen mal keine Sorgen...

              Schon gar nicht an einem Freitag, da ist doch in (fast) jeder Metzgerei die Kasse am Abend voll!

              Kommentar


                #8
                Ich bin armer Student und es ist Monatsende ich habe allen Grund zu jammern. Ich muss glaube ich aus Kostengründen meine Wochenendsration Bier zukünftig selbst brauen.

                Kommentar


                  #9
                  aus Kostengründen meine Wochenendsration Bier zukünftig selbst brauen.
                  Dann komme ich zum Verkosten *prost*
                  Bei uns am Niederrhein gibt es ein Sprichwort:
                  Lot us ma jet küüme, so lang mer küüme könne jet es us juut.
                  Soll heißen
                  Lass uns mal was stöhnen, so lange wir stöhnen können geht es uns noch gut

                  Kommentar


                    #10
                    Kuttern und füllen .

                    Am liebsten Butten

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X
                    Zum Seitenanfang