Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fleisch Grillen und Räuchern im Smoker

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fleisch Grillen und Räuchern im Smoker

    Seit ein paar Wochen habe ich mich an das Thema Smoken heran getraut. Morgen wird erneut gefeuert.

    Ich hänge mal ein paar Impressionen vom letzten mal an.

    Meine ersten Sparerips. Als Fleisch dienten Schälrippchen, zugegeben nicht optimal. Für den ersten Test aber hervorragend. Für morgen nehme ich mal etwas mehr Fleisch an den Rippen.

    Das zweite Bild zeigt eine sogenannte Bacon Bomb. Eine mit Bacon umhülte Kalorienbombe... Gefüllt mit Schweinehack, Kidney Bohnen und Mais. Morgen wird der Inhalt getauscht gegen Schweinehack, Feta und Tomate.

    Wer von euch hat auch schon Erfahrungen sammeln können?

    Lg Tino

  • #2
    Hm, Tino, sieht ganz gut aus.

    Mit welcher Temperatur arbeitest du und wie lange, also nicht in Stunden oder Minuten sondern in Biermenge ausgedrückt, garst du die einzelnen Produkte?

    Ich arbeite nicht so gerne mit indirekter Hitze, weil das bei mir meistens zwischen 8,5 und 12 Bierflaschen lange dauert.
    Zuletzt geändert von Mathias Kornmayer; 10.08.2014, 14:12.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Matthias, Beim Smoken der 321 Rippchen nehme ich 140Grad 3Stunden und danach 120Grad 2Stunden....für die Bacon Bomb 140Grad 1,5h.... Frag mich mal was nach meinem Bierverbrauch von Heute ;-) Lg Tino

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_382.jpg
Ansichten: 1
Größe: 4,37 MB
ID: 32249
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_380.jpg
Ansichten: 1
Größe: 4,02 MB
ID: 32247

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_381.jpg
Ansichten: 1
Größe: 3,45 MB
ID: 32248
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_379.jpg
Ansichten: 1
Größe: 4,44 MB
ID: 32246
      Zuletzt geändert von PoWeRcOrSa; 14.08.2014, 12:17.

      Kommentar


      • #4
        Was sind 321-Rippchen???
        Zitat von PoWeRcOrSa Beitrag anzeigen
        Frag mich mal was nach meinem Bierverbrauch von Heute
        Faustregel: 25 min. pro 0,5l Bier

        Kommentar


        • #5
          Hehe, ne ganz soviel war es heute doch nicht ^^

          Lg Tino

          Kommentar


          • #6
            Hallo Tino, das sieht gut aus. Womit sind die Spareribs denn gewürzt?
            Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

            Kommentar


            • #7
              Hallo Ivan,

              Ich habe eine Trockenwürzung/-marinade nach eigenem Empfinden zusammen gerührt. Enthalten waren : Salz, Pfeffer, Paprika (scharf), Muskat. Ich habe sie nach dem marinieren rund 12h im Kühlschrank gelassen. Erstaunlich, wie logisch, wie zart das Fleisch nach dem smoken war.

              Etwas zu verbessern gibt es allerdings wieder. So werde ich das nächste mal anderes Holz hernehmen. Ich liebäugel mit Kirschholz.

              Und dann werde ich mir auch etwas zur besseren Verteilung der Hitze einfallen lassen müssen, bzw. hat der Smoker das Thermometer viel zuweit am Ausgang, ich denk ich bin bei weitem über den Temperaturen gewesen die ich fahren wollte.

              Lg Tino

              Kommentar


              • #8
                Moin Tino.
                Bisher habe ich mal abgewartet welche Resonanz so auf Deine Idee bzw. auf Deine Fotos kommen.
                Nun,- es kam nicht viel. Mag sein, dass dies an der Urlaubszeit liegt und viele Leute mit ihren eigenen Brat-oder Grilllingen beschäftigt sind. Mag aber auch sein, das Dir niemand weh tun will.

                Ich schreibe Dir mal meine Wahrheit.
                Sowohl die Rippchen als auch der Hackbraten sehen be…scheiden aus.

                Vermutlich, hatten Du und Dein Hund (falls vorhanden) ganz schön schwarze Schnauzen als ihr die Dinger abgeknabbert habt.
                Wie Du selbst feststellst sollte der Hitzeeinfluss reguliert werden um bessere Ergebnisse zu erhalten.
                Der Hackbraten wäre mir von der Farbe her zu tot. Auch von dem was Du eingearbeitet hast.
                Am besten gefällt mir noch die Gabel die im Hintergrund liegt.

                Der Hackbraten hat auch einen “Schuss” Hitze zuviel, -oder?
                Sieht man an den schwarzen Enden. Wenn die gelben Bällchen Mais waren, lass Dir sagen, dass Mais noch nie was war, um als Füllmaterial geeignet zu sein.
                Zur Optik ja aber der fällt selbst bei hochbloomigen Sülzen heraus.
                Da gibts aber viele lange Gemüse, die sich am Brät festhalten während man schneidet oder sich einfach mit dem Brät verbindet in der Hitze.

                Ich glaube, das alles kannst Du besser.
                Zuletzt geändert von Harald Ritter; 15.08.2014, 03:39.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Harald,

                  na das nenne ich mal eine destruktieve Kritik wie sie im Buche steht. Macht aber nix, du bist schon etwas betagter und da lasse ich Respekt dem Alter gegenüber walten. Zu aller erst muss ich dir sagen, das ich deine Unterstellung einen Hund zu besitzen leider zerschlagen muss. Wir besitzen keinen Hund ;-)

                  Das was du als "Hackbraten" bezeichnest, nennt sich "Bacon Bomb". Zur Erläuterung, es handelt sich dabei um eine gefüllte Hackfleischrolle. Das Füllmaterial ist dabei nach EIGENEM Geschmack selbst zu bestimmen. Umwickelt wird das ganze mit Bacon. Wenn du eine Antisympathie gegen Mais hast, so ist das okay, er muss dir ja nicht gefallen :-) Im Grund geb ich dir aber Recht, ein Tick zu heiß ist es geworden ist es gerade an den Ecken. Mich persönlich stört das nicht. Im Gegenteil.

                  Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch wenn uns das die "ALTEN" immer Weis machen wollen ;-) Ich bitte dabei um Nachsicht, der dritte Anlauf wird besser werden ;-)

                  Lg Tino

                  Kommentar


                  • #10
                    Moin,


                    ich hole das Thema aus aktuellem Anlass mal wieder hoch. Und zwar plane ich dieses Jahr meinen Garten bzw meine Sitzecke etwas umzugestalten, und in Folge dessen würde ich gerne mit dem smoken beginnen. Hat hier einer von euch Erfahrenen Smokern vielleicht einen Tipp für einen Einsteiger ? Also..ein für Anfänger ausreichend und geeignetes Modell ?


                    Gruß Lüpi

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi Luepi.
                      Gib mal den Suchbegriff “Smoker” ein oder guckst du hier :
                      http://www.testberichte.de/grillgera...er-grills.html

                      LG

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke , das hilft mir schon mal weiter!

                        Kommentar


                        • #13
                          Dazu könnte ich dir einiges erzählen. Es macht Sinn du stellst mal deine Fragen.

                          Gruß

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Neumann Beitrag anzeigen
                            Dazu könnte ich dir einiges erzählen. Es macht Sinn du stellst mal deine Fragen.

                            Gruß


                            Naja in erster Linie interessiert mich ein geeignetes Einsteigermodell, wenn man will kann man für einen Smoker ja ein halbes Vermögen ausgeben, das will ich aber (im Moment) nicht.


                            Was mich aber rein Interessehalber interessiert ist, wie bereiten die BBQ Restaurants sachen wie "Pulled Pork" und Co zu ? Damit es gelingt muss es doch eben über mehrere Stunden in einem Smoker vor sich hin garen...wie funktioniert sowas im A la Carte Geschäft ? Vielleicht weiß da ja Jemand was...

                            Kommentar


                            • #15
                              Sers
                              Wichtig beim Smoker ist die separate Brennkammer,es gibt auch welche ohne.
                              Willst du es Professionell machen kommst du um ein gutes und teures Gerät nicht herum.Die billigen Smoker verziehen sich mit der Zeit. Am besten sind die Smoker aus Guss.
                              Wenn ich große Mengen PP zubereite mach ich es im Kombi und lege es noch 1h auf den Smoker.
                              Mir persönlich ist das Raucharoma zu intensiv wenn ich's nur auf dem Smoker zubereite.

                              Riget

                              Kommentar


                              • #16
                                Edit.Der link von@wuschel ist alles billiger Mist.
                                Für den Wochenend Griller sicher geeignet.

                                Kommentar


                                • #17
                                  Moin riget.
                                  Ich habe ein wenig Zeit, deshalb habe ich mich mit dem Thema nochmals befasst.
                                  Du hast sicher auch die Einschatzung des Autors Janko vom 22.04.2013 mit der Ueberschrift “Grill'n'Smoke Smoking Classic/Für echtes Holz-BBQ geeignet” gelesen.
                                  Da schreibt der Autor, Zitat:

                                  “Für viele Grillfans beginnt die Klasse der „echten Smoker“ erst ab 1.000 Euro, etwas entspanntere Zeitgenossen rechnen auch die Modelle ab 500 Euro zu den brauchbaren Geräten. Denn erst bei den Grills dieser Preisklassen kann man sicher
                                  gehen, dass das Material von brauchbarer Qualität und Stärke ist,
                                  um die notwendige Temperatur fürs Smokern auch
                                  wirklich auszuhalten. Ansonsten muss nämlich auf Holzkohle ausgewichen werden, die jedoch das typische Holzaroma
                                  missen lässt, durch das sich echtes BBQ erst auszeichnet.”


                                  Weiter:
                                  “Der Smoking Classic ist überraschend solide ausgeführt, obwohl er mit lediglich 1,5 Millimeter Stahlblechdicke eigentlich bei weitem nicht in die Ränge vorstößt, die normalerweise als Faustregel angegeben werden (4 bis 5 Millimeter)..[..]..Denn bei zu dünnem Blech geschieht es schnell, dass die Temperatur eines Holzfeuers zu hoch ausfällt.
                                  Die Folge ist abplatzender Lack und daraufhin wiederum Rost.”
                                  Zitaten Ende

                                  Du siehst also, dass man mit dem Thema Smoker ganz locker und ehrlich umgeht.
                                  Pauschalbeurteilungen haben immer ein wenig “Geschmaeckle”.
                                  Wenn man also Interesse an solch einem Geraet hat und es moeglicherweise noch im Profibereich verwenden will,
                                  sollte man sich schon mit der Materie eingehend vertraut machen.

                                  1000 Euro sind kein Pappenstiel. Der FarmerGrill FG 095 kostet 1650 Euro und Geschwistermodelle sind 600 kg-Kolosse
                                  die bis 6790 Euro kosten.
                                  Von billigem Mist kann dann sicher auch nicht mehr gesprochen werden. Wenn man allerdings die Webside aufmacht und die Preise fuer diese Geraete ueberfliegt, kann man als SmokerFachmann sicher von Billigmodellen sprechen, deren Kauf man sich
                                  ueberlegen sollte. Ansonsten kann man aber auch durch Lesen lernen.
                                  Es freut mich, wenn hier Erfahrensberichte der Smoker-Besitzer eingestellt werden, die dann mit ein paar Fotos abgerundet sind.
                                  Vielleicht machst du den Anfang riget?
                                  LG
                                  Zuletzt geändert von wuschel; 06.03.2016, 00:40. Grund: Wort korrigiert

                                  Kommentar


                                  • #18
                                    Hallo

                                    Ich bin ja wirklich Fleischfresser durch und durch und muss sagen, dass ich wirklich Mega lecker T-Bone und alles andere esse was lecker ist :d
                                    Ich habe mir aber mal eine andere Methode gesucht. Habe mir Lachs bestellt und versucht den selber zu räuchern. Das erste mal war es nicht so wie ich es mir gedacht habe, deshalb habe ich dann eine größere Menge bestellt und muss sagen, dass es sehr geil war ! Es hat so mega geil geschmeckt und vor allem kann man den Lachs zu allem kombinieren.

                                    Ich selber bin halt immer gerne am experimentieren. Aus dem Grund halt, esse ich Fleisch und Fisch gerne ich selber möchte mir aber hier auch paar neue Anregungen holen und schauen, dass ich halt mal mehr lecker Fleisch produzieren kann

                                    Aber schon recht interessant zu lesen, wie die verschiedenen Menschen hier so ihr Fleisch zubereiten Schönen Abend noch Leute
                                    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 21.09.2016, 11:07. Grund: Bitte Regeln beachten - Link entfernt ;-)

                                    Kommentar

                                    Unconfigured Ad Widget

                                    Einklappen
                                    Lädt...
                                    X