Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hackfleischprüfung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hackfleischprüfung

    Hallo liebe Kollegen,
    ab dem 01.03.2015 übernehme ich eine Metzgerei in Form eines Einzelhandels. Dennoch wird auch Hackfleisch sowie Hackfleischprodukte angeboten. Ich grübel nun schon seit ein paar Tagen, ob ich den als gelernte Fleischereifachverkäuferin eine separate Prüfung nach der Hackfleisch- VO brauche.Durch eine weitere Ausbildung als Laborantin in der Fleischindustrie bin ich natürlich in Hygienerechtlichen Dingen nicht ganz auf den Kopf gefallen aber diese Frage bereitet mir Schwierigkeiten. 😳 Mein Geschäft befindet sich in Bayern. Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

  • #2
    Hallo jako1976,

    mir ist bekannt, dass Edeka (intern) den s.g. Hackfleischführerschein verlangt.

    Dies sollte Dich zunächst einmal jedoch nicht beunruhigen, da es eine interne Regelung ist, bei REWE sieht die Sache schon anders aus.

    In der Regel wird das Fleisch in solchen Verbrauchermärkten - in vorgefertigten Beuteln - nach der alten Hackfleischverordnung angeliefert, so dass ein Zubereiten des Hackfleischs keine Probleme (auch für die Fleischereifachverkäufer/in) bereitet.

    Sicherlich fallen täglich auch Abschnitte beim Parieren/Zuschneiden des Fleisches an, die zum Hackfleisch und Gulasch verarbeiteter werden müssen. Ich bin mir jedoch sicher, dass Du diesbezüglich während der Einarbeitung eine kurze Anweisung bekommst.

    Achtung: Die sogenannte Hackfleischverordnung gibt es jedoch in dem Sinne nicht mehr: http://www.fleischerforum.de/forum/f...keit-richtwert
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


    • #3
      Guten Morgen Jako,

      Die Hackfleischverordnung existiert nicht mehr. Wie das Betriebsintern gehandhabt wird ist abhängig vom Arbeitgeber.

      Lg Tino

      Kommentar


      • #4
        Hallo Tino, der Arbeitgeber wäre ich in diesem Fall selbst, da ich dieses Geschäft selbständig betreibe. Das zu verarbeitende Fleisch möchte ich mir aber selbst zusammenstellen und nicht von meinem Lieferanten. ( wäre sicher einfacher) Die nötige Fachkenntnis ist natürlich bei mir vorhanden- allerdings nicht auf dem Papier in Form einer "Hackfleischprüfung". Ich habe allerdings vor mich freiwillig von einem Institut "prüfen" zu lassen um auch anhand von Zertifikaten meiner Kundschaft Sicherheit zu verleihen. Dabei kann man ja meines Wissens nach auch Hackfleischproben auf Qualität sowie Quantität untersuchen lassen?

        Kommentar


        • #5
          Hallo Jako1976,

          im Zweifel hilft es immer, bei der zuständigen Überwachungsbehörde anzufragen. Der offene Dialog schützt Dich zugleich vor unliebsamen Überraschungen.

          Viel Erfolg mit der neuen Aufgabe!
          Thomas Pröller

          Fleischermeister
          Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie

          mailto:thomas@proeller.de

          Kommentar


          • #6
            Frag mal auf dem Gewerbeamt nach.die werden dir sagen können wie sich die Sache verhält.oder das Veterinäramt.

            Kommentar


            • #7
              Prüfungs Bogen

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen
              Lädt...
              X