Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rendite/Umsatz/Gewinn einer Metzgerei

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rendite/Umsatz/Gewinn einer Metzgerei

    Guten Abend,


    beim stöbern im Internet nach Antworten auf meine Fragen bin ich auf dieses Forum gestoßen, ich werde also aller Wahrscheinlichkeit noch weitere Fragen stellen . Zur Zeit beschäftigt mich aber das Verhältnis zwischen Umsatz und Gewinn bzw Gehalt eines Selbstständigen in einer Fleischerei. Mein Chef hat behauptet im blieben in manchen Monaten nur 400 Euro für sich zum leben..das erscheint mir doch recht wenig, da wäre man ja besser gestellt wenn man sich einen geregelten Job sucht.


    Wahrscheinlich kann man das pauschal nicht sagen, wäre ja auch zu einfach . Aber kann mir mal jemand sagen was man so in etwa an Gewinn hat/haben müsste, wenn man zB einen Jahresumsatz von 500.000 Euro hat ? Oder anders gefragt..wie viel Prozent des Umsatzes, kann/sollte man sich als selbst. Fleischermeister als eigenes Gehalt (Netto ?) auszahlen ?


    Ich weiß die Frage ist wahrscheinlich nicht so leicht zu beantworten..über Antworten wäre ich trotzdem dankbar...


    Mfg

    Sascha

  • #2
    Hallo Sascha,

    zunächst einmal herzlich Willkommen bei uns.

    Das Verhältnis zwischen Umsatz und Gewinn in einer Fleischerei hängt sicherlich stark davon ab, wie gut man kalkuliert, sprich, ob man die Betriebswirtschaft im Griff hat. Aber auch andere Faktoren, wie du richtig erkannt hast können eine große Rolle spielen.
    Eine gut laufende Metzgerei macht ca. 10 % Gewinn, sagt man, es gibt aber auch Unternehmen die nur 5 % Gewinnspanne haben und trotzdem kostendeckend arbeiten. Und dann gibt es wieder Fleischer, die rund 15 % Rendite und mehr haben.

    Schau bitte auch in das Thema "Wie viel Gewinn braucht ein Unternehmen?" rein, dort wurde schon ordentlich darüber gestritten

    Gerne kannst du jederzeit weitere Fragen stellen, wir freuen uns immer auf neue Impulse und Anregungen.

    P.S. Du machst Ausbildung? Stelle dich doch einmal kurz vor.

    Beste Grüße
    Ivan
    Zuletzt geändert von Ivan Besser; 07.02.2017, 11:39.
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


    • #3
      Hallo Sascha,
      es ist sehr schön dass du dich um das wirtschaftliche Wohlergehen deines Chefs sorgst, aber du solltest nicht vergessen das deine Frage tief in die Privatsphäre deines Chefs eingreift. Finde ich ehrlich gesagt nicht so gut wenn du das ohne Wissen deines Chefs hier machst.
      Genau kann dir das hier eh keiner sagen. Zudem ist es so daß du dich als Selbständiger selber versichern musst. Also Krankenkasse etc, und Vater Staat besteuert jeden Cent Gewinn der gemacht wird. Das geht alles ab...

      Kommentar


      • #4
        Hallo Sascha,
        sorry für die späte Antwort.
        Ich bin durchaus bei Zwergwidder, kann allerdings auch dein Interesse verstehen.
        Die Frage ist insofern different zu betrachten, weil es auf die Gesellschaftsform ankommt. Als Einzelunternehmer muss man seinen Lebensunterhalt aus dem Gewinn der Firma bestreiten. Als Kapitalgesellschaft bekommt man auch als Chef ein Gehalt. Unter der Vorrausetzung, dass dies auch ausbezahlt wird, ist der Gewinn also das was tatsächlich übrig bleibt, aber oft wieder für Investitionen verwendet wird.
        Das mit dem Gewinn ist eh ein zweischneidiges Schwert. Gegenüber dem Finanzamt will man möglichst kein Gewinn ausweisen, allerdings bekommt man dann bei den Banken auch keine Kreditlinie.
        Da ist viel Strategie im Spiel.
        Wenn man von dem Gewinn leben muss, sollten wenigstens /mindestens 40 Tsd Euro am Jahresende v.Steuer übrig bleiben um eine 4 köpfige Familie zu ernähren. Ek Steuer mit Gewerbesteuer dürfte dann so zwischen 5-8Tsd Euro liegen.
        Das heisst man hat dann ca. 2700 € für 4 Personen zum Leben.
        Jürgen Huber
        Huber Consult e.K.

        Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
        staatl. gepr. Fleischtechniker
        REFA-Prozessorganisator
        Unternehmercoach
        Fachberater für die Fleischwirtschaft

        www.fleischer-beratung.de

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X