Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haltbarkeit von Tiefziehfolien und Vakuumbeuteln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haltbarkeit von Tiefziehfolien und Vakuumbeuteln

    Hallo zusammen,

    hat zufällig jemand eine Idee, Literaturerweis, wo ich eine begründete Aussage über Haltbarkeiten von Tiefziehfolien und Vakuumbeuteln finde. Mit besonderem Augenmerk auf die Barierreeigenschaften, sowie Peelfähigkeit. Folienhersteller geben meist nur eine relativ kurze Gewährleistungszeit an um abgesichert zu sein. Bin aber auf der Suche nach realistischen Werten.

  • #2
    Hallo Raedel,

    was meinst du genau mit Haltbarkeit? Wenn ich es richtig verstanden habe nicht die Unterschiede der Haltbarkeit der in Vakuumbeuteln bzw. Tiefziehverpackungen verpackten Produkte, oder?

    Literaturverweise kann ich leider auch nicht geben. Aber ich denkte dass Folienhersteller vorsichtig sind, da die Folieneigenschaften erheblich von der Lagerung und Verarbeitung abhängen.

    Die Lagerfähigkeit von Folien hängt im speziellen von der relativen Luftfeuchtigkeit und der Temperatur ab (außerdem sollten sie vor direktem Sonnenlicht und Frost geschützt sein). Bestimmte Polymere nehmen gerne Feuchtigkeit auf (z.B. PA), was dann eine Verschlechterung der Sauerstoffbarriere zur Folge hat. Die Temperatur kann Einfluss auf die Nachkristallisation haben.
    Durch den Tiefziehprozess nimmt der Abpacker einen erheblichen Einfluss auf Kristallisationsgrad und Barrierewirkung der Folie, weshalb Folienhersteller nicht vorhersagen können, wie sich die Folieneigenschaften verändern. Hierbei sprechen wir von einer Ausdünnung der Folie (besonders an den Ecken) durch eine Oberflächenvergrößerung bei gleichzeitiger Kristallisation durch den Thermoformprozess (die höher kristallisierte Folie hat auch immer eine höhere Barrierewirkung in diesen bereichen). Da dann beim Tiefziehprozess noch Prozesstemperaturen und -zeiten ins Spiel kommen, wird es schwierig hier Aussagen über die Barriere zu machen. Grundsätzlich geben Folienhersteller also die Barriere bei der unbearbeiteten Folie an, nach dem Prozess müsste der Abpacker selbst die Barriere bestimmen für eine klare Aussage.

    Die Peelfähigkeit einer Folie dürfte meines Wissens nach nicht durch eine lange Lagerdauer beeinflusst werden. Das Peelverhalten wird durch sog Störstellen im PE hergestellt (durch PB-Inseln).

    Viele Grüße

    Kommentar


    • #3
      Hallo Gast2807,

      hab mich mit Haltbarkeit etwas unverständlich ausgedrückt, sorry.
      Klar meinte ich die Lagerfähigkeit der Folien.
      Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

      Kommentar


      • #4
        Hallo Gast2807,

        dies ist eine pauschal nicht zu beantwortende Frage.
        Es kommt schon auf mehrere Faktoren an, wie z.B.
        Dicke der Folie
        Folienzusammensetzung
        Herstellungsart
        Lagertemperatur
        Luftfeuchte,
        Bedruckt - unbedruckt
        und viel viel mehr

        Frag nach beim Hersteller, wie lange er die Eigenschaften für eine zu liefernde Folie garantiert und wie alt seine Folie bei Anlieferung maximal ist.

        Bei Peelfolien könnte fortschreitendes Alter die Peelfähigkeit beeinträchtigen, trotzdem sollte solche Folie ihre Eigenschaften über mehrere Jahre bei sachgerechter Lagerung behalten.

        Bei sehr alten Folien einfach testen ob es Probleme mit dem verpackten Produkt gibt bei Verpackungsvorgang und anschließender Lagerung. Dies dann ggf. nach einiger Zeit wiederholen.

        Gruß

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X