Guten Tag liebe Experten,
ich habe wieder eine Frage zum HACCP und den Leuten die mir da eventuell helfen können. Folgender Fall:

Roastbeef Aufschnitt gegart bei einem Kern von 55°C bei einer Temperatur von 140°C und häufigen wenden. Das Produkt hat eine schöne Rosé farbe und ist eigentlich kein " Ready to eat " Produkt. Wie sichere den Betrieb ab, dass der Keimgehalt möglichst niedrig ist ? Wie schreibe ich es in meine Risikoanalyse und wo lege ich meine Grenzwerte fest ?

Danke für eure Hilfe
Luca