X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlesische Bratwurst

Einklappen
Werbung
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schlesische Bratwurst

    Alle Jahre wieder....

    In vielen Teilen Deutschlands sind sie in der Adventszeit bis kurz nach Weihnachten zu finden- die "Schlesischen Bratwürstchen". Ihre Erscheinung und Zusammensetzung ist sehr unterschiedlich-daher wollte ich mal in die Runde fragen, wie ihr sie so herstellt.

    Meistens sehe ich sie roh in der Theke liegen-empfohlen wird dann oft ein Garen in der Bratpfanne in "Nussbutter" (für den unerfahrenen Verbraucher nicht ganz einfach). Meist ist es ein Feinbrät mit einem Kalbfleischanteil, gefüllt in Saitlinge. (Nach der Leitsatznummer 2.221.12)

    Ich habe jedoch auch schon gebrühte mit einem Schwartenanteil gesehen, die dann "Schlesische Weißwurst" genannt wurde (Leitsatznummer 2.221.10 ?).

    Wenn ich sie mache, mache ich sie mit folgender Zusammensetzung und Gewürzen:


    Material:
    10 % K 2
    25 % S 2
    20 % S 3
    25 % S 9
    20 % Eis

    Gewürze je Kg Material:
    20,0 g Kochsalz
    2,0 g Pfeffer, weiß
    1,0 g Mazis
    1,0 g Ingwer
    1,0 g Kardamom
    4,0 g geriebene Zitronenschale
    3,0 g "Kutterhilfsmittel auf Phosphatbasis" (Herstellerangaben beachten)

    Ich stelle daraus ein Feinbrät her, und fülle es in enge Schweinedärme Kal. 28/30.

    Was meint ihr dazu? Stellt ihr auch welche her, wenn ja wie?

    Viele Grüße Klaus
Lädt...
X