X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Salami gekocht - Salchichon??

Einklappen
Werbung
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Salami gekocht - Salchichon??

    Hallo Leute,

    ich habe von einem Bekannten (Kolumbianer) einen Link bekommen mit Rezepten fuer verschiedene Wurst.

    Eines davon hat mich jetzt erstaunt. Vielleicht kennt jemand von Euch eine aehnliche Wurst die in Deutschland so hergestellt wird.

    Die Rezepte sind in Spanisch, ich werde dieses Rezept in Kurzfassung uebersetzen.

    Diese Wurst wird hergestellt mit mageren Schweinefleisch und Bauchspeck, hat schwarzen Pfeffer (gemahlen oder ganz) Salz, Muskatnuss, Koriander. Das Fleisch wird grob gewolft, mit den Gewuerzen und Salz vermengt und 24 Stunden im Kuehlschrank gelagert. Danach wird das ganze in Daerme gefuellt -duerften mit einem kaliber von 40 - 50mm sein-. Danach wird die Wurst 40 Tage "getrocknet" (ich schreibe das in "" weil hier nur steht , 40 Tage de Curacion (Heilung)!! man kann die Wurst auch 10 Tage von den 40 Tagen in den Rauch haengen. Bis hierher kann ich einigermaasen folgen, aber dann soll diese Wurst in Wasser mit Salz, Pfeffer, Karotten, Zwiebeln, Nelken und Lorbeer. (Keine Angabe ueber Zeitraum) Dann schreiben sie direkt nach dem Wort Lorbeer: " Nur nach 2 Stunden Kochen ist die Wurst fertig, einmal gekocht soll die Wurst kalt werden und aufgehangt sein, man braucht nur noch warten bis die Wurst dunkler wird und fertig. Die schreiben noch, man laesst die Wurst aufgehaengt in dem gleichen Raum, wo sie hergestellt wurde, also Kueche! Und normalerweise wird in einen Naturdarm abgefuellt.

    In anderen Regionen von Spanien wird diese Wurst nur Luftgetrocknet!
    Auf dem Foto sieht die Wurst aus wie eine Salami in der weissen Haut.
    Ich dachte auch es soll eine Salami werden als ich die Beschreibung lass, bis zu dem Moment wo das Teil 2 Stunden gekocht wird!!

    Kennt von Euch jemand so eine machart? Und wenn ja, was fuer eine Wurst ist das?



    Gruesse aus Kolumbien

    #2
    Villeicht aehnlich

    Hallo Latino.
    Deine Beschreibung stimmt fast mit einer Wurst aus Guam ueberein. Die wird auch so gemacht und auch so lange getrocknet.
    Das fuehrt manchmal dazu, dass der Darm etwas "stehen" bleibt und das Braet sich innen zusammen zieht.
    Bei der Rezeptur die du hast ist sicher nicht erwaehnt, dass diese Trockenwurst dann zu jeder Mahlzeit gekocht wird.

    Also es hat bei der Guam "schaerfste Wurst der Welt" nichts mit dem eigentlichen Herstellungsprozess sondern mit der Verwendung danach
    zu tun. Die Guam sieht aus wie Gebetsketten, nur dicker.
    Wenn du willst, schicke ich dir mal das Rezept und dann kannst du den Prozess vergleichen.
    Du findest mich immer beim www.Fleischportal.de
    Name Harald.
    Also, bis spaeter,
    Gruss
    Harko

    Kommentar

    Lädt...
    X