X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fest werden der wurst

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fest werden der wurst

    Hallo ich bin hausschlachter aus Thüringen und wollte mal fragen woran das liegen kann das meine strake bzw felkiger beim abhängen nicht hart werden essen kann man sie aber sie werden einfach nicht hart in der gere woran kann das liegen? Würde mich um eure Hilfe freuen mfg

    #2
    Willkommen Hausschlachter,
    Hast du die Möglichkeit den pH-Wert zu messen?
    Verwendest du Starterkulturen?
    Was gibst du an Zuckerstoffen zu?
    Bei welchen Temperaturen reist du?
    Du siehst es gibt mehrere Ansätze dem Problem auf den Grund zu gehen.
    Zuletzt geändert von Ivan Besser; 13.11.2019, 18:37. Grund: Format angepasst
    Liebe Grüße

    Jürgen Huber
    Huber Consult e.K.

    Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
    staatl. gepr. Fleischtechniker
    REFA-Prozessorganisator
    Unternehmercoach
    Fachberater für die Fleischwirtschaft

    www.fleischer-beratung.de

    Kommentar


      #3
      Hallo mein Vater der die Schweine füttert,füttert denn Schweinen als hauptfutter nun altes Brot und Brötchen vom Becker könnte das ein Problem sein. Beim reifen beträgt die Temperatur um die 15 bis 17 Grad

      Kommentar


        #4
        Hallo Schlachter77,

        Rezeptur + Herstellungsverfahren wäre notwendig, um eine Fehleranalyse zu machen.

        Alles andere ist im Dunkeln tappen.
        Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

        Kommentar


          #5
          Schwein wird warm verarbeitet Fleisch und fett gewürzt mit Salz Pfeffer Knoblauch durch denn wolf gelassen und in gklebte schweinedärme gestopft und aufgehangen das wars.

          Kommentar


            #6
            Ist das Problem plötzlich aufgetreten oder ist es von Anfang an da?

            Wird genug Salz zugegeben?

            Bitte folgende Themen beachten:

            https://forum.fleischbranche.de/foru...er-herstellung

            https://forum.fleischbranche.de/foru...mi-fehlreifung
            Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

            Kommentar


              #7
              Das ist ungefähr seit dem mein Vater altes Brot füttert

              Kommentar


                #8
                Sorry,
                Soviel altes Brot könnt ihr doch gar nicht haben, dass davon die Schweine satt werden. Abgesehen davon, hat das nichts mit artgerechter Haltung zu tun. Man kann das mal machen, aber doch nicht als Hauptnahrungsquelle.
                Die Fütterung hat nur auf die Struktur von Fleisch und Fett Einfluss. Aber nicht auf die chemischen Eigenschaften. Merkt man denn einen Unterschied beim Steak?
                Was ist mit Zuckerstoffen und Starterkulturen?
                Liebe Grüße

                Jürgen Huber
                Huber Consult e.K.

                Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                staatl. gepr. Fleischtechniker
                REFA-Prozessorganisator
                Unternehmercoach
                Fachberater für die Fleischwirtschaft

                www.fleischer-beratung.de

                Kommentar


                  #9
                  Es muss weder GDL noch Zucker noch Starterkulturen zwangsläufig eingesetzt werden. Gewürze, Salz, Paprika, Knoblauch etc. reicht auch um eine schnittfeste Salami hinzubekommen. Starterkulturen, GDL und Zucker ist nur als 100 % Sicherheit falls der PH Wert nicht stimmt, bzw. falls das Fleisch PSE ist.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich weiss ja nicht was "Felkiger" und "Gere" ist.
                    Noch glaub ich das der TE weiss was GDL und Starterkulturen sind.
                    Und für eine luftgetrocknete Salami braucht es Erfahrung.
                    Mit Schlachtwarmem Fleisch geht das schon mal gar nicht. Ob mit oder ohne GDL.Vieleicht kann uns der TE mal etwas erhellen.
                    Hilfe ist ja da.
                    Was die Fütterung betrifft sollte das eigentlich keine Auswirkungen auf die Fleischqualität haben.
                    Das man es so nicht macht muss ich nicht extra betonen.

                    Capi

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X