X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hobart 6 Litter Kutter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hobart 6 Litter Kutter

    Mion Moin,
    ich habe mit Tom's Hilfe festgestellt das bei meinem Hobart-Kutter die Messerwelle verkehrt rum läuft.Somit konnte ich den Kutter nicht voll ausnutzen.

    Nun ist es geschafft der Motor läuft nun links rum.Das heist, das Messer dreht nun in die Schüssel.
    Da Messer und Schüssel von einem Motor über Keilriemen angetrieben werden
    läuft die Schüssel nun verkehrt rum.
    Aber das habe ich geändert.Ich habe die Antriebsriemenscheibe gegen ein größeres Allurad ausgetauscht und das habe ich auch mit dem Getriebeantrieb
    gemacht.Die Übersetzung ist geblieben.
    Am Getriebe habe ich ein Rad mit Vollgummi angebracht.Nun laufen sie stramm gegeneinander und so ist auch die Drehrichtung wieder richtig.

    Vorher habe ich noch nicht einmal 1,5 Kg Brät damit herstellen können.
    Nun sind es 3,5 Kg bei einer 6 Liter Schüssel.Wenn ich auch noch die Welle abgedeckt bekomme wird es noch mehr werden.Falls einer auch so einen Kutter hat kann dem geholfen werden.
    Den Motor muß auseinander gebaut werden, da die Kabel in die Wicklung laufen.Hinten ist eine Fliekraftkuplung eingebaut.das kurze Kabel(rot) was aus dem Motor kommt einfach tot legen-Isolieren.Da wo es an der Fliekraft war ein neues Kabel anschließen und an den Schalter legen.Vom Schalter gehen zwei schwarze Kabel zum Motor.An einem von den schwarzen wird das neue Kabel angeschlossen und schon läuft er anders rum (ohne Kraftverlust)Das sollte aber von einem Elektriker gemacht werden da der Wiederstand in den Leitungen gemessen werden muß um das richtige kommenden Kabel zu finden.
    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 16:17.

    #2
    RE: Hobart 6 Litter Kutter

    Freut mich das ich helfen konnte
    Viel Spass beim Wursten *prost*

    Kommentar


      #3
      War das immer schon dein Kutter, oder hattest du zuvor einen anderen?

      Kommentar


        #4
        Moin Egon,
        das ist mein kleiner Kutter und der erste den ich gekauft habe.
        Der hat eine Schüssel von 6 Liter.
        Dann habe ich den großen ersteigert, der hat 40 Liter. Da kann ich 35 Kg Brät mit herstellen, dann ist er aber auch randvoll!
        Das ist der kleine

        Das ist der große:
        Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 16:17.

        Kommentar


          #5
          Was meinst du mit groß und klein??
          Der eine ist ein Spielzeugkutter und der andere eine Miniaturausgabe von einem Spielzeugkutter.

          Kommentar


            #6


            Sind erstklassige Familienkutter.
            Alle werden satt und immer eine frische Ware.

            [align=center][/align]

            Kommentar


              #7
              Servus,

              fuer den Hausgebrauch mehr als ausreichend. Schaue aber mal bei deinem grossen Cutter auf die Messer, die sind falsch eingesetzt.

              Gruss
              Matze :-)

              Kommentar


                #8
                Schaue aber mal bei deinem grossen Cutter auf die Messer, die sind falsch eingesetzt.
                Nein, das ist ein Kutter von 1953. Im Grunde sind das zwei Messerköpfe mit jeweils drei Messern, welche gegeneinander laufen. Die Messer sind also korrekt eingesetzt.

                Kommentar


                  #9
                  @Smoky: Der kleine Kutter könnte mir gut zu Gesicht stehen. Muß mich mal umtun, wo man sowas kaufen kann.

                  Kommentar


                    #10
                    Moin Moin,
                    ja der Große hat zwei Wellen die gegeneinander laufen. Da laufen vier Messer gegen drei Messer.

                    @ rheinländer
                    Musst bei eBay mal schauen, da gibt es welche.
                    Ich würde mir heute aber keinen unter 11 Liter Schüsselgröße kaufen.
                    Ich habe mit Toms Hilfe und Rat den kleinen umgebaut, so das er das Brät nicht aus die Schüssel wirft.
                    Bei eBay sind gerade zwei gute 20 Liter Kutter versteigert worden. Die kleinen Kutter sind aber im Verhältnis sehr teuer als ein großer Kutter.

                    Kommentar


                      #11
                      Hall Smoky,

                      ich finde das Brät im großen Kutter sieht ganz schön grieselig aus, als wenn das überhaupt keine Bindung hat....was sollte das werden?

                      Kommentar


                        #12
                        Moin Siggi,
                        das Bild ist nach der ersten Schüttung gemacht worden.Da ist oben links das gewolfte zu sehen. Das hatte ich aus dem Deckel gewischt und ins Brät gegeben.
                        Aus den Brät ist Paprikalyoner geworden.

                        Ich habe da eingelegte Paprika verwendet.
                        Das Brät kommt in Gläser und wird eingekocht.
                        Mit der Bindung hatte ich keine Probleme.
                        Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 16:17.

                        Kommentar


                          #13
                          Original von Smoky
                          Moin Siggi,
                          das Bild ist nach der ersten Schüttung gemacht worden.Da ist oben links das gewolfte zu sehen. Das hatte ich aus dem Deckel gewischt und ins Brät gegeben.
                          Aus den Brät ist Paprikalyoner geworden.

                          Ich habe da eingelegte Paprika verwendet.
                          Das Brät kommt in Gläser und wird eingekocht.
                          Mit der Bindung hatte ich keine Probleme.
                          ..ich hab mir gerade so das Bild betrachtet, da ist doch deutlich ein Geleerand zu sehen, ein deutliches Zeichen dafür, das die Wurst abgesetzt hat, also nicht richtig gekuttert.
                          Der Paprika ist nicht richtig mit dem Brät verbunden...ich denke der fällt raus...oder irre ich mich, du solltest keinen Paprika aus dem Glas nehmen, da ist Essig drin, der bringt das Eiweiß zum gerinnen....nimm lieber getrockneten Parika.
                          Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 16:17.

                          Kommentar


                            #14
                            Moin Siggi,
                            ich habe immer gedacht das der Geleerand daher kommt weil ich das Brät im Glas einkoche.
                            Werde bei der nächsten Produktion getrockneten Paprika verwenden.

                            Wo du das so schreibst.Bei den anderen Lyonersorten ist der Absatz nicht.
                            Danke für den Hinweis mit dem Eiweiß.

                            Kommentar


                              #15
                              servus smoky
                              lang nix mehr gehört
                              wieso nimmst du keinen frischen oder tk paprika
                              wir verwenden immer tk paprika für den aufschnitt
                              machen den zwar nicht in gläser aber wieso sollte das nicht gehen
                              musst den tk paprika nur gut abtropfen lassen
                              wir würfeln den immer und lassen ihn über nacht abtropfen
                              haben nie nen geleerand
                              gruss chris

                              Kommentar


                                #16
                                Ich nehm immer frischen Paprika. Der schmeckt am besten und braucht nicht abtropfen. Einfach den Strunk und die Samen raus und ab in den Kutter.

                                Kommentar


                                  #17
                                  du solltest den frischen Paprika aber unbedingt heiß blanchieren um mögliche Keime/Viren abzutöten
                                  Je nach Anbaufläche können auch Fuchsbandwurm oder Hantaviren (Rötelmaus) ein Thema sein.

                                  Gruß

                                  Frank

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Dann dürfte man aber auch keinen rohen Paprika essen und das macht doch fast jeder.

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X