X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Charolais | Fleisch von Färsen und Kühe oder eher Bullen?

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage zu Charolais | Fleisch von Färsen und Kühe oder eher Bullen?

    Hallo,

    vorab vielen Dank für jeglichen Hinweis oder Anmerkung... befasse mich das erste Mal intensiv mit diesem Thema.

    Wir sind dabei ein Charolais-Sortiment einzuführen... unsere Quelle sagt, dass optimales Fleisch dieser Rasse, d.h. Marmorierung und Zartheit, ausschließlich bei Färsen und Kühen vorkommt... Bullenfleisch soll zäh und unmarmoriert sei... man muss wissen, wie man es zubereitet.

    Bitte sagt, was ihr davon haltet... bzw. ob man das so sehen kann.

    Gruß,

    Vitali


    #2
    Also meine persönliche Erfahrung ist das es sehr trocken ist weil es sehr mager ist.

    Reift schnell druch, und trocknet dadurch von aussen sehr schnell ab.

    Kommentar


      #3
      Also meine persönliche Erfahrung ist das es sehr trocken ist weil es sehr mager ist.

      Reift schnell druch, und trocknet dadurch von aussen sehr schnell ab.

      Kommentar


        #4
        Hallo Waldmeister,

        danke für die rasche Reaktion.

        Du sprichst von Fleisch vom Bullen, Färse, Kuh oder allgemein Charolais?

        Gruß,

        Vitali

        Kommentar


          #5
          Naja Kühe und Färsen, eher Färsen weisen allgemein eine "höhere" Qualität auf, statt Bullen würde ich Ochsen vorziehen..die sind dann aber auch wieder etwas fetter..was ja nicht schlecht sein muss. Charolais haben die Aufgabe schnell zu wachsen....wenn du was marmoriertes haben willst nimm Angus,Herford,Welsh Black....

          Kommentar


            #6
            Alles klar, vielen Dank.

            Gruß,

            Vitali

            Kommentar


              #7
              Hallo n@z,

              die Charolais sind Rinder, die ausschließlich zur Fleischgewinnung gezüchtet worden, also eine reine Fleischrasse. Wenn sie auf der Weide stehen, sind sie sehr ruhig und haben so eine mattgraue Farbe, und man kann gut sehen, dass sie nicht für die Milchwirtschaft gehalten werden. Die Jungbullen zeichnen sich durch Vollfleischigkeit aus, die Teilstücke sind größer und schwerer als bei anderen Rassen. Zudem eher mager-aber dass sie zäh sind kann ich nicht behaupten. Wenn der Kunde eher marmoriertes Fleisch wünscht, ist es vielleicht das Falsche, wenn der Kunde kräftige, große und magere Steaks, Rouladen etc. wünscht, und einen höheren Preis zahlen möchte, ist es das Richtige. Persönlich bin ich von dem Fleisch nie enttäuscht worden. Wie immer entscheidet der Kunde. Am Besten erst neben dem regulären Angebot eine Sparte einführen, die das Charolais führt, ein wenig die Werbetrommel (unter Unterstützung des Zulieferers..) rühren und sehen, was passiert.

              Viele Grüße Klaus

              Kommentar


                #8
                Habe leider nur Erfahrungen mit Bullen/Jungbullen gehabt.

                Kommentar

                Lädt...
                X
                Zum Seitenanfang