X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verkauf von eigen hergestellten Lebensmitteln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verkauf von eigen hergestellten Lebensmitteln

    Hallo Zusammen,

    ich habe mal wieder ein paar Fragen an die, die es wissen

    Seid knapp einem Jahr vermarkten wir nun unser eigenes Rindfleisch direkt ab Hof - es läuft nach wie vor sehr gut.
    Unser Rind wird von einem Metzger welcher ausschließlich Hausschlachtungen macht geschlachtet und in seine Einzelteile zerlegt,
    den Rest des Zuschneidens, verpackens übernehmen wir.
    Außerdem macht der Metzger uns auch noch Rindswürste und räuchert diese - komplett verzehrfertig.
    Soviel dazu.

    Nun zu meinen Fragen:
    da uns irgendwie immer die Rinderleber übrig bleibt, hatten wir überlegt, selbst Leberknödel zu machen und diese zu verkaufen.
    -------- Aber darf ich das überhaupt?
    Ich habe irgendwie nichts greifbares im Internet zum Verkauf von Lebensmittel aus Eigenherstellung gefunden.
    Ein Gesunheitszeugnis vom Gesundheitsamt besitze ich, aber das reicht nicht oder?

    nächste Frage, wie ist das mit den Rindswürsten die der Metzger für uns herstellt? im Grunde sind ist das ja auch
    ein selbst hergestelltes Lebensmittel,

    letzte Frage: Wir haben vor demnächst auch Wurst zu machen in Dosen, auch dies übernimmt unser Metzger für uns,

    Wie ist das denn allgemein mit der Kennzeichnungspflicht...? Unsere Rindswürste sind ja auch nicht bedruckt und werden lose verkauft.
    Bitte um eure Mithilfe.
    Vielen Dank

    S. Zeller.

    #2
    Hallo Frau Zeller,

    also verboten ist das alles nicht, für mich hört sich das nach einer tollen Geschichte an. Der Hacken ist ein riesiger Wust an Verordnungen, Gesetzen und so weiter die sie kennen und befolgen sollten. Hier ist eine kleine Zusammenfassung, vielleicht kennen sie sie diese ja auch schon:




    https://www.lwk-rlp.de/fileadmin/lwk...Uebersicht.pdf

    Viele Grüße Klaus

    Kommentar


      #3
      Wo wird das Rind geschlachtet und gewurstet ist es ein EU zugelassener Betrieb

      Kommentar


        #4
        Hallo Klaus, danke für das Infoblatt....

        Hallo Holzi,
        geschlachtet wird das Rind in einem Schlachthof, anschließend wird es von unserem Metzger abgeholt, zerlegt und gewurstet, dieser ist dafür zugelassen

        Kommentar


          #5
          Einfach Mal beim zuständigen Landratsamt /Väterinäramt nachfragen die wissen Bescheid was zu beachten ist In punkto Räumliche Begebenheit Hygiene und so weiter um selbst herzustellen

          Kommentar


            #6
            Sie bringen tierische Lebensmittel in den Verkehr. Damit unterliegen Sie der EU (VO) 852/2004 und 853/2004. Die 2073/2005 ist auch nicht zu vernachlässigen. Wenn Sie Glück haben, berät Sie das Veterinäramt dazu - wenn Sie Pech haben beanstanden diese nur. Von Landkreis zu Landkreis in D vollkommen unterschiedlich. Nicht Wissen zu diesen Rechtsverordnungen schützt nicht vor Strafe! Als ich meinen Führerschein gemacht habe gab es auch noch keine Anschnallpflicht - ganz zu schweigen vom Telefonieren im Auto.

            Nichts für ungut, ich finde es immer wieder toll, wie ohne ausreichende Sachkenntnis hochsensible Lebensmittel an den Endverbraucher abgegeben werden. Den sie wissen nicht, was sie tun - ist leider so.

            Mein Spruch: Ein schlechter Metzger kann kurzfristig mehr Patienten produzieren als ein guter Arzt behandeln kann.

            Kennen Sie Listeria monocytogenes - und die Vermehrungsbedingungen - oder die Probleme mit EHEC bei Rindfleisch?

            Deswegen

            alles Gute

            Camphylobacter

            Kommentar


              #7
              Liebe sk-ow
              Ich glaube es wäre besser wenn du dich bei anderen Direktvermarktern direkt erkundigen würdest. Da gibt es mehr Erfahrung welche Sonderregelungen und Ausnahmen es für Direktvermarkter gibt. Google hilft (ausnahmsweise). Ich empfinde den Ton von Myofibrille als bremsend, während du um unterstützende Auskunft gebeten hast.

              schöne Grüße
              Gerd

              Kommentar


                #8
                Was habt ihr für einen Kundenkreis? Nachbarn, Bekannte, Verwandte? Das klingt mir fast nach einer traditionellen Hausschlachtung. Finde ich toll wenn es funktioniert!

                Kommentar

                Lädt...
                X