X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Selbst und ständig / Wurstküche in einem Anhänger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Selbst und ständig / Wurstküche in einem Anhänger

    Meine werten Fleischgenussen,
    was kann für einen Fleischer besser sein als
    so zu wursten , wie er es gern haben will...
    Eine Wurstküche ist ein recht aufwendiges Vorhaben.
    So wollt ich wissen ob es gesetzlich in Ordnung wäre eine Wurstküche in einem Anhänger einzurichten?

    MfG
    Hutz

    #2
    Ich würde sagen es kommt darauf an für wen die Wurst bestimmt ist. Wenn es für den Eigengebrauch verwendet wird darfst du die Wurst auch in deiner privaten Küche zu Hause oder Keller produzieren
    verkaufen wäre in diesem Fall höchstwahrscheinlich jedoch verboten. Die Produktionsbedingungen müssen schon erfüllt sein.

    Kommentar


    • Hutz
      Hutz kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich hab mich nicht ganz deutlich ausgedrückt, Tschuldigung.
      Nenene, daheim hab ich ja längst ein Wurstkücheneck.
      Es ist zwar klein, ber so beginnt ja alles.
      Männer, es geht grad um den Verkauf!
      Wo finde ich denn diese Produktionsbedingungen?

    #3
    So etwas gibt es schon.
    https://www.fahrzeugbau-pfaff.de/son...metzgerei.html

    Kommentar


    • Hutz
      Hutz kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Besten Dank für den guten Link!
      Ich hab gedacht, ich wär auf idealste Variante mit der relativ mobilen Wildkammer (
      https://coolcabin.de/advantages ) gestoßen! Aber es gibt schon fertige fahrbare Wurstküchen! Geil! Danke !

    #4
    Hallo Hutz,
    Ich bitte trotzdem zu bedenken, dass Ihr Abnehmerkreis definiert werden muss. Wenn Sie mit dem Anhänger zum Kunden fahren, um dort Wurst zu produzieren (was ich für eine pfiffige Idee halte) dann müssen Sie klären an wen Ihr Kunde die Waren weiter verkauft?
    Ich denke, es macht Sinn Ihre Lebensmittelüberwachung über Ihr Vorhaben zu informieren. Das allemal besser, als wenn nachher böses Blut erzeugt wird.
    Liebe Grüße

    Jürgen Huber
    Huber Consult e.K.

    Metzgermeister,
    Betriebswirt d. Hdw.
    staatl. gepr. Fleischtechniker
    REFA-Prozessorganisator
    Unternehmercoach
    Fachberater für die Fleischwirtschaft

    www.fleischer-beratung.de

    Kommentar


    • Hutz
      Hutz kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich danke für guten Rat Herr Huber!
      Dem Rat werd ich folgen!
      Grüße

    #5
    Hallo miteinand. Weiß denn einer mit welch einem Preis solch ein Umbau geplant werden muss? Würde mich interessieren denn man könnte soch eine Produktion mit einem Verkaufswagen verbinden

    Kommentar


      #6
      auf der fürther Kärwa hab ich auch so einen wagen vor 2 oder 3 jahren gesehen dort konnte man zusehen wie sie die Bratwürste herstellen und man konnte sie sich dann auch gleich kaufen und verköstigen das war ein riesen teil allerdings ist mir der Name entfallen und auf die schnelle hab ich jetzt auch nichts darüber im internet gefunden.

      Kommentar


      • Hutz
        Hutz kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hmmmm
        Tja, jetzt als Geselle kann ich mit so nem Prachtding nicht rechnen. Das sind bestimmt Unsummen.
        Ich fang mal langsam an. Erst dann meister machen, direkt die HWK ansprechen und sie haben bestimmt die ganzen Vorschriften in einer der Schubladen.
        MfG
    Lädt...
    X