Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einmal Vorstellen :D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einmal Vorstellen :D

    Hallo, ich bin Michael H. aus Winsen/Luhe und ich bin Fleischer
    Ich wollte mir hier im Forum einige Anregungen holen was ich nach über 20 J.im Einzelhandel sonst noch so beruflich auf die Beine stellen könnte.

  • #2
    Hallo Michael,

    vielen Dank für die nette Vorstellung und willkommen!

    Sich zu verbessern ist immer eine gute Sache, egal ob in privater oder beruflicher Hinsicht.

    Mich würde dein Alter interessieren.
    Hast du schon mal über einige Fortbildungsmöglichkeiten nachgedacht?

    Ich freue mich auf den Erfahrungsaustausch.

    Schöne Grüße,
    Ivan
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


    • #3
      Oh,ich dachte ihr schaut auf mein Profil ,da steht´s...schlappe 45J. aber fit wie ein Turnschuh zu den "Fortbildungsmöglichkeiten"...das ist so eine Sache.Erstmal was möchte ich eigentlich machen?
      Fleisch ist schon mein Ding aber man möchte gerne weg von den immer verrückter werdenden Tätigkeiten(zum Beispiel Brot und Käse verkaufen) und den Arbeitszeiten (bis 22uhr) im Einzelhandel und dann noch die finanzielle Sicht.Immerhin hat man sein Auskommen und das sollte sich bei einen Berufswechsel nicht unbedingt verschlechtern.Jetzt habe ich ein sehr gutes Einkommen für meine Position im Unternehmen.Wenn da nicht diese Arbeitszeiten und diese Tätigkeiten wären natürlich liebe ich es körperlich zu arbeiten und eine deftige Kühlung ist genau das richtige für mich .Ich bin nur der Meinung das ich aus einem bestimmten Grund Fleischer geworden bin und zum damaligen Zeitpunkt gab es A) nicht diese Öffnungszeiten und B) gab es noch Bäcker die ihr Brot in den Ofen geschoben haben,nun muß ich das als Fleischer machen,das war so damals nicht gedacht von mir.

      Gruß
      Michael
      Zuletzt geändert von Michael H.; 02.02.2016, 21:00.

      Kommentar


      • #4
        Moin Michael.
        Mit 45 kann man fit sein, aber wie ein Turnschuh, das ist situationsbedingt.
        Es geht mir gegen die Natur, wenn sich jemand fuer sein Alter quasi entschuldigt. Wenn man z.B. mit 22 vom Schnellzug ueberrollt wird entfaellt diese Entschuldigung. Also sei froh, dass du noch da bist und relativ fit.

        Du hast nun einen Ist-Zustand geschildert und Andeutungen zu deinem gewuenschten Soll-Zustand. Und jetzt kommen wir wieder auf dein Alter zurueck. Du kennst die Palette der Arbeiten in unserem Beruf. Wenn du alle diese Arbeiten Revue passieren laesst, welche wuerdest du gerne und bis zur Rente machen oder machen koennen?
        Das waere dann deine Entscheidung No.1

        Dazu kommt die Komponete der geistigen Fitness die du dir selbst zutraust. Diesbezueglich hat Ivan schon Fortbildungsmoeglichkeiten angedeutet. Wenn du dies in Betracht ziehst, welches Fortbildungsziel koennte dich interessieren und wie wird sich der Abschluss fuer dich im Arbeitsmarkt auswirken.
        Das ware dann deine Entscheidung No. 2

        Du kannst natuerlich auch, auf der Basis dessen was du kannst und was du weisst, auf eines der vielen Jobangebote die hier, von Profis, angeboten werden ausweichen.
        Das waere dann deine Entscheidung No. 3

        Also, die Entscheidungen kann dir niemand abnehmen aber wenn du dich entschieden hast, dann kann ich oder einer der Kollegen bei der weiteren Gestaltung sicher mithelfen.
        Alles Gute.
        LG

        Kommentar


        • #5
          Ich kann das sehr gut verstehen, Brot zu backen, Käse und Fisch zu verkaufen. Dat hat mit einem Fleischer nix mehr zutun. das sind mal wieder die Herren aus der obersten Chefetage die sich so etwas ausdenken, ich würde es auch nicht tun. Gehe in eine private gutlaufende Metzgerei, da hast du noch die besten Chansen

          Kommentar


          • #6
            In eine private Fleischerei ist leider für mich nicht so einfach,wenn man über 20j. im Einzelhandel gearbeitet hat geht natürlich auch einiges für die Produktion an wissen verloren.Das Zerlegen,Spezialitäten und Bratwurst/Brühwurst herstellen ist jetzt kein Problem aber ich fürchte da gibt es mehr an Aufgaben zu bewältigen.

            Kommentar


            • #7
              Moin Michael,


              finanziell wird es wohl nicht dem entsprechen was du jetzt verdienst, ich wüsste aber Jemanden in deiner Nähe der einen Fleischer für anfallende Tätigkeiten in der Produktion und den Verkauf auf Wochenmärkten sucht. Falls du Interesse hast schicke ich dir eine Pn.

              Kommentar


              • #8
                Schon vom finanziellen her muß ich leider ablehnen.Aber Danke.
                Außerdem denke ich mir das ich für "anfallende Tätigkeiten" unterfordert wäre auf Dauer.
                Ich war bevor ich zu Edeka 2012 gewechselt bin fast 13 Jahre bei Famila davon mehr als die Hälfte Abteilungsleiter.Beim Wechsel zu Edeka als stellvertretender Abteilungsleiter kam eben nun das Brot ,Käse und Öffnungszeiten bis 22Uhr dazu. Abteilungsleiter suchen viele bei Edeka nur möchte eben keiner das bezahlen was ich bei Famila verdient habe.Nun fragt man sich warum ist er den von Famila weg?Nun es war damals meine Entscheidung weil ich dachte etwas kürzer treten zu müssen/wollen.Jetzt ist mein Akku aber wieder auf "Voll" Außerdem habe ich auch mal Lust etwas anderes auszuprobieren was jetzt nicht direkt mit dem Einzelhandel zu tun hat.Darum habe ich mir gedacht höre bzw. lies dir mal durch was andere so für Ideen haben oder so treiben.Deshalb habe ich diese Plattform gewählt .

                Kommentar


                • #9
                  Im Prinzip gibt es nicht viel außer Einzelhandel, private Metzgerei oder Fleischindustrie, bzw Fleischhandel. Als Fleischer kommst du heute nicht mehr weit, es sei denn du bist ein guter Geselle, dann aber wieder nur in einer privaten Metzgerei! Ich kenne da einige die über 4-5000 € im Monat verdienen, dann musst du aber schon über 45 Std die Woche arbeiten. Das Problem ist wenn du das runter skaliert dann kommst du auf einen normalen Gesellenlohn im Bereich vom Tarifgehalt. Ohne Fleiß kein Preis in unserem Handwerksberuf. Ansonsten musst du dich fortbilden als Meister oder Techniker wie hier schon öfters geschrieben wurde, aber auch dann geht nicht soooviel mehr. Wollte ich ursprünglich auch machen, habe es dann aber sein lassen. Familie und Privatleben gehen vor. Ich denke dass du bei Edeka sehr gut aufgehoben bist. Als stellvertretender oder Abteilungsleiter bekommst du meines Erachtens nach das beste Geld... Wenn jemand anderer Meinung ist bin ich gespannt... Was ist eigentlich Famila?
                  Zuletzt geändert von meat_me; 04.02.2016, 11:20.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also 45stunden hab ich schon,da kann ich mich nach oben kaum verbessern :-) Famila ist auch eine große Einzelhandelskette aber mehr im Norddeutschen Raum vertreten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Versuch mal bei den Fleischhandel Kaufläden: Metro, Fegro, Globus und co. die zahlen ganz gut

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo
                        na wie schauts den so beim Fleischereinkauf und so aus die suchen immer Leute die gut organiesieren können . Einkauf Verkauf planung , sicherung

                        und mehr als 45 Stunden geht immer auch noch als Stift wie ich lach .
                        So viele schöne bereiche bietet unser Beruf ich lieb ihn einfach nur .

                        Liebe Grüsse Sylvia

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe mich ja schon etwas umgehört?Nix gefunden Außerdem habe ich meine bedenken ob die mir das zahlen können was ich wert bin

                          Kommentar


                          • #14
                            Was ist ein Mensch wert ?

                            Glücklich muss er sein und dann darfs auch etwas weniger sein meiner Meinung nach den wenn ich morgen aufstehen müsste und zur Arbeit gehen müsste ohnen meinen Leidenschaft zu meinen Beruf , das ging für mich garnicht .

                            Ich überzeuge gern mit meiner Arbeitsleistung und liebe zum Beruf was dann immer Honoriert wird.

                            Von den Kunden meinen Chef und von mir selbst ich denke das ist wohl gemerkt für mich der richtige weg.

                            Wer entscheidet den Wert eines Menschen doch nur der Mensch für sich selbst das andere ist nur ein Plus für die Seele und fürs Ruhekissen . Man strahlt es aus was man hat ,kann oder will.Leistung sehen immer nur die anderen.



                            LG Sylvia

                            Kommentar


                            • #15
                              Dat haste aba schoen jeschrieben Sylvia. Wenn du in deinem ersten Leben nicht schon ein Engel warst, beim naechsten Mal aber bestimmt.

                              Kommentar


                              • #16
                                Vielen Dank Wuschel werd rot lach

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X