X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

    Wer möchte für ca. 3 Monate nach Uruguay kommen und mithelfen einen kleinen Betrieb zur Wurstproduktion aufzubauen bzw. seine Kenntnisse an eine deutsche Metzgereifachverkäuferin vor Ort weiterzugeben ?!
    Unterkunft wird gestellt, Flugkosten übernommen !
    Wer mehr wissen will, einfach mal schreiben ! Lena.Hall@hotmail.es

    #2
    RE: Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

    also mich würde es ja brennend intressieren wobei braucht ihr hilfe beim wurst machen ?

    Kommentar


      #3
      RE: Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

      Hallo !

      Hier in Uy leben vieeeele Deutsche, Schweizer usw.
      Wir hätten sooo gerne richtige Wurst u. vorallem " warmen Leberkäs " !! Mit ein paar Wurstsorten wären wir ja schon zufrieden ! Ich liste mal auf, was denn am Meisten gefragt wäre. Leider weiß ich nicht ob die Wurst bei Euch im Norden genau so genannt wird, wie in Bayern u. ob bei Euch überhaupt warmer Leberkäs gegessen wird.
      Leberkäs, Kalbskäs, Pfälzer o. Rohpolnische, Fleischwurst o. Knacker zum Wurstsalat machen, Bratwurst, Leberwurst, Schinkenwurst, Paprikawurst, Gelbwurst, Bierkugel. Da muß man halt schauen, was machbar ist.
      Die Fleischerfachverkäuferin würde es sich schon zutrauen, wenn Sie für einige Zeit fachmännische Hilfe hätte.
      Es wäre natürlich auch ein Metzger willkommen, der hier bleiben möchte. Denke, das Geschäft würde laufen u. wäre ausbaufähig wenn man den Vertrieb auf die Reihe kriegt!
      Es gibt hier erstklassiges Fleisch, dann sollte man doch auch gute Wurst herstellen können !? Ich möchte ja die hiesigen Metzger nicht beleidigen, aber die Sachen sind halt für Urys gemacht u. wenn man nichts anderes kennt, ißt man alles ! Leider besteht die Kochkunst der Urys nur darin, wie man am besten eine ganze Kuh, auf einen kleinen Grill kriegt! Aber in der WM haben sie nicht schlecht abgeschnitten !!
      Für die Produktion, würde ich vorerst eine Mitpacht in einer Metzgerei ins Auge faßen. Da kann man aber noch drüber nachdenken, wie man das macht.
      Zuerst brauchen wir einen Deutschen Metzger, der Lust hat mitzumachen !!

      Also bitte ernsthaft drüber nachdenken !

      Kommentar


        #4
        RE: Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

        und an welchen zeitraum hast du gedacht bzw. ab wann soll jemand vor ort sein?

        lg smilla

        Kommentar


          #5
          RE: Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

          Frage am Rande
          ist die "notwendige Hardware" denn vorhanden?

          Wolf
          Kutter
          Eismaschine bzw. Eisfräse u. Gefierhaus
          Füllmaschine, Därme
          Rauch-Kochanlage bzw. Kessel
          Kühlmöglichkeiten
          usw
          usw ?(

          Kommentar


            #6
            RE: Suche abenteuerlustigen Metzger / Fleischer !

            Hallo Smilla, Mcbubi u. Tom !

            Freut mich, daß ihr Euch gemeldet habt !

            Also das Problem hier ist, daß die Wurst die hier hergestellt wird,für Ausländer einfach nicht genießbar ist. Einige essen sie aber aus Verzweiflung ! hahaha
            Wir brauchen hier einen Metzger, der, entweder hier selber eine Metzgerei betreiben will o.einer Fleischerfachverkäuferin das nötige noch beibringt ! Wir brauchen ein paar Wurstsorten wie zB. Pfälzer / Rohpolnische, Fleischwurst, Bratwurst, Leberwurst, Paprikawurst, Schinkenwurst u. ganz WICHTIG ! warmer LEBERKÄS/ KALBSKÄS !!!!!
            Es gibt Leute hier, die träumen von Leberkäs u. riechen ihn auch !!

            Wann das Starten kann, hängt ganz vom Metzger ab ! Versuche eine Mitpacht in einer Metzgerei zu kriegen. Es werden hin uwieder Metzgereien verkauft.
            Die nötige Hardware müsste es hier auch geben, denn es wird ja Wurst produziert ! Werde mich aber trotzdem erkundigen.

            Wollen erst mal klein anfangen, bin aber ziemlich sicher, daß das Geschäft laufen wird. Man könnte auch einen kleinen Vertrieb organisieren. Ist alles ausbaufähig !! Grüße aus Uy Julia

            Kommentar


              #7
              Ich würde jeden raten der da runter geht und deutsche Wurst machen will, das er sich einen Kutter mit nimmt, sonst gibt es nur Italienische grobe Würste mit den Fleischwolf.

              Kommentar


                #8
                deutsche Wurst machen will, das er sich einen Kutter mit nimmt,
                Am besten als Handgepäck nen 90 ltr. Laska oder Seydelmann
                Nee Spass beiseite
                das ist genau das was ich meinte !! mit der Frage nach der "Hardware"
                @ Julia checke erst mal die Möglichkeiten die vor Ort vorhanden sind und äussere nicht nur Wünsche denn ohne das passende Equipment werden es auch Wünsche bleiben (meine Meinung)

                Kommentar


                  #9
                  Ja, da hat Tom vollkommen recht, den nur in Deutschland und einigen Staaten in Europa ist eine Wurstfabrikation so ausgereift und die Fleischereien mit den Mitteln zu Produktion ausgerüstet.
                  Ich lebe hier in Australien, man sieht ein paar Brühwürste in den Delikatessen und ein paar Sorten in Supermärkte, die sind von ein paar Wurstfabriken gefertigt die den ganzen Kontinent beliefern.
                  Wenn man Standard Fleischereien so sieht, da ist die Ausrüstung spärlich, Bandsäge, Hackstock und Fleischwolf die smallest Körnung groesse 5, darum können sie hier nur Bratwürste oder grobe Salami machen, die ich nicht essen kann. Reifekammern habe ich noch nicht gesehen.
                  Darum hatte ich angefangen meine eigene Wurst zu machen und da ist der Erfindergeist notwendig den neue kleine gute Maschinen kosten hier ein Vermögen und die leben nicht lange bei einer grossen Produktion.
                  Ich schlachte mir im Jahr 4 Schweine, für zum Verwursten mit den primitiven mitteln brauche ich eine Woche per Schwein, da kannst du kein Geldverdienen. Die kleinen Maschinen brechen Jährlich zusammen, da sie eine solche Anforderung nicht ausgelegt sind, das ist bei meinen 4 Schweinen eine ersat und reparier kosten von um die $1000. Wenn man die kosten rechnet, kosten die Würste bereits ein vermögen. Die Wursthäute importiere ich von Deutschland, da sie hier nur in Tonnen verkaufen was für kleine unternehmen nicht möglich ist. Dann sind Quarantäne Bestimmungen in den verschiedenen Ländern zu beachten. Bei uns kann zum Beispiel nichts organisches eingeführt werden, es muß erst von den Staatlichen Gesundheits Behörden behandelt werden was eine ziemlich lange Zeit beansprucht und Teuer ist, sonst wird es verbrannt,
                  250 g Bärlauch kosten mich um durch zu bringen A$250.00 , das sind etwa 150 Euro.

                  Großschlachtereien wo die Schweine vom Ausland beziehen, müssen die in einen separaten Isolierten Raum verarbeiten, der Verschnitt und Abfall muss in separaten Containern verpackt werden und kann nicht ein mal als Hundefutter oder andere verarbeitungsprozessen verwendet werden, es muss alles verbrannt werden.
                  Das sind nur ein paar Sachen was ich dir von meiner Praxis sagen kann.

                  Darum, es wird ein Abenteuer wo so mancher auf die nasse fällt.

                  Gruß
                  Josef

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Josef !
                    Da hast du sicher recht mit deiner Beschreibung der Schwierigkeiten! Ich muß mich da noch genauer informieren. Uy hat zwar noch nicht diese scharfen Gesetzte wie Australien, aber möglich ist ALLES ! Ich meine vor kurzem durfte man sich hier noch duelieren, wenn man Blutspender war !! Das möchte man nicht glauben ! Es ist schon so, daß einiges an Wurstsorten, von einem großem Betrieb hergestellt wird u. die meisten Fleischereien diese Maschinen wahrscheinlich gar nicht haben.
                    Man beißt hier auf eine grob durchgedrehte Wurst, mit Knorpel u. Fettstücken. Wem es gelingt eine Wurst herzustellen, wie wir sie gewohnt sind, der kann ein gutes Geschäft machen.
                    Werde mich erst mal erkundigen, was es hier so an Geräten gibt. Nach den Gesetzen braucht man nicht zu fragen, denn die kennt keiner so genau u. jeder sagt was anderes. Da muß man sich durchmauscheln.


                    Julia

                    Kommentar


                      #11
                      Erkundige dich wie die Arbeitsgesetze sind, nicht bei irgend jemand sondern bei der Botschaft.
                      Welche rechte hast du?
                      Was kannst du dort aufbauen?
                      Wie viele Millionen brauchst du dort ein Geschäft zu erstellen?
                      Wie ist die Korruption in dem Land?

                      Mich hatten sie auch reingelegt, uns wurde Aufklärungen gegeben von der Botschaft, aber nur die fast unerreichbaren Honigseiten.
                      Unsere Gewerblich erlerntes wurde abgestuft, ein Hilfsarbeiter hatte uns mehr zu sagen als wir konnten.
                      Sie sagten, wenn ich die Staatsbürgerschaft hätte dann wäre alles anders, absolut nicht. Wir sind trotzdem Ausländer und haben keine rechte.

                      Wenn du dort hingehst, erst auf Urlaub, schaue dir alles an, nicht mit der Rosabrille, das soll harte Arbeit sein, kein Vergnügen.
                      Als Ausländer wirst du überall ausgebeutet, wie sind die Sprachkenntnisse.
                      Verschwende keinen Pfennig, sei ein Geizkragen, du wirst alles notwendig brauchen.

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Josef !

                        Ich lebe seit 2 Jahren in Uy u. weiß im groben, wie der Hase läuft. Dachte mir aber, daß Australien in jeder Hinsicht fortgeschrittener ist. Daß hier nichts mit Europa vergleichbar ist, kann sich jeder denken. Die Gesetze hier können sehr dehnbar sein o. werden einfach umgangen. Je nach dem. Man kann das nie genau sagen, es kommt immer drauf an. Letztendlich ist vieles eine Preisfrage, was manchmal gut , ein andermal schlecht sein kann. Es gab hier deutsche Metzger, Bäcker usw. aber die Alten sind gestorben u. ihr Wissen mit ihnen.
                        Der Botschaft traue ich nicht ganz, wenn es um Auskunft geht. Hab da auch negative Erfahrung gemacht.
                        Man könnte auch mit einem Ury Metzger gemeinsam was machen. Man muß die Urys kennen. Sie sind ein Volk, das bis jetzt keinen Fremdenhass kennt. Von Ausnahmen abgesehen natürlich. Leider glauben viele, bist du Ausländer, bist du automatisch reich. Aber da kann man auch abhelfen. Manchmal sage ich meinen Arbeitern, wir müssen jetzt Pause machen, weil ich kein Geld habe um Material zu kaufen. Ich hab sie auch schon statt ihres Arbeitslohnes, mit einem Zettel zu einer Bekannten geschickt, die mir das Geld leihen würde. Das hilft ein wenig, den scheinbaren Reichtum einzugrenzen. Man muß sehr gut aufpassen hier ! Uruguay gehört auch zu Südamerika ! Ich dachte in Australien wäre alles anders.
                        Trotz alledem, es muß Wurst her ! Ich arbeite weiter dran !
                        Danke für deine Warnungen, man kann sie nicht ernst genug nehmen ! Tipp für jeden der ins Ausland gehen möchte !! Fürs Erste, unauffällig bleiben, Augen u. Ohren offen halten, skeptisch gegenüber eigenen Landsleuten sein u. abwarten !
                        Denke du stimmst mir zu !

                        Kommentar


                          #13
                          Julia,
                          Wenn es so leicht ist das Gesetz zu kaufen, warum machst du nicht deine Eigene, es ist nicht so schwer, ich habe vor 4 Jahren angefangen, und eine so große Produktion wirst du so wie so nicht sofort an den Markt bringen.

                          Kalle von Chille machte auch seine eigene Wurst und verkaufte sie in seinen Lokal.
                          Er meinte die einheimischen haben einen seltenen Geschmack und ist schlecht anzupassen.
                          Ich probierte seine Rezepte, sie schmeckten gut.

                          Wenn du starthilfe brauchst zum Heimwursten, sage es mir, ich werde dir helfen.
                          Es ist bestimmt besser als zu viel zu produzieren wo man nicht weiß wie es ankommt.
                          Ich hatte meine Würste auch dem Umfeld angepasst und so gar Abboriginals liebten es, die wo besonders skeptisch sind gegen Aussy Speisen, besonders wenn es kein Junk Food ist.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Josef !

                            Danke für dein Angebot ! Nehme es gerne an !
                            Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Es ist nicht soo leicht das Gesetz zu umgehen, aber es geht immer wieder. Wir sind schließlich in Südamerika. Wegen meinem bißchen Wurst, die ich vorerst machen will, dreht sich hier kein Schwein um. Ich könnte mich auch mit meinem Ury Metzger zusammen tun u. laße es über sein Geschäft laufen. Das Beste aber, ist dein Angebot, mir beim Heimwursten zu Hilfe zu kommen ! Ich will ja keinen Großbetrieb aufbauen. Erst mal für mich u. ein paar Freunde Wurst machen. Es gibt in meiner näheren Umgebung ca. 40 deutsche Familien u. wenn es klappt mit der Wurst, kann ich die auch ein wenig mitversorgen. Am wichtigsten ist aber Leberkäs ! Einige haben versucht welchen zu machen, ist aber immer nur Hackbraten geworden. haha
                            Was brauche ich an Grundausstattung ?

                            Die Uryfußballer haben zwar verloren, das macht aber nichts, heute ist trotzdem ganz Montevideo eine einzige Party, mit Fußballer zum anfassen !! Jetzt bin aber ein wenig abgekommen von der Wurst.

                            Julia

                            Kommentar


                              #15
                              Mit den Leberkäse habe ich auch angefangen siehe hier unter Leibwurst und sage was dir mundet.

                              Das sind die Rezept, übers machen reden wir besser über PN, den kleine Hausmacher Art ist etwas anders als mit den Professionellen Maschinen und könnte so manche destoerben.
                              Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 27.11.2017, 12:14.

                              Kommentar


                                #16
                                Julia habe einen Kutter in Montevideo, wenn du ihn benötigst sag bescheid

                                Kommentar


                                  #17
                                  Hallo Julia,
                                  das hört sich interessant an. Ist aber auch etwas wage beschrieben.

                                  Wie hier schon erwähnt ist ein Cutter so wie ein Wolf und sind sie noch so Klein, die halbe Miete. Der Rest ist genau nach Anweisung vorzugehen.

                                  LG
                                  Laotze

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Hallo Bruhns !

                                    Kann ich den Kutter anschauen, wenn ja, wo steht er ?

                                    Kommentar


                                      #19
                                      ich hatte dir eine email gesendet unter lena.hall@hotmail.es Peter Bruhns

                                      Kommentar


                                        #20
                                        Hallo Laotze !

                                        Ich denke die Maschinen stehen in Deutschland !?
                                        Ich brauche sie aber in Uruguay !
                                        Meinst du mit vage beschrieben, daß ich einen Metzger hier rüber kriegen möchte ?!

                                        Julia

                                        Kommentar


                                          #21
                                          Hallo Julia!

                                          Wir haben eine ähnliche Situation wie Du! Wir hatten zwar einen deutschen Metzger, aber der ist ein Betrüger und nun stehen wir alleine da. Mit viel Willen, kann man es auch so schaffen. Wir haben auch noch keinen Kutter und machen halt erstmal andere Wurstsorten. Letztendlich ist es den Menschen hier auch egal, wie fein die Wurst ist. Ihnen ist der Geschmack viel wichtiger. Ich drück Dir die Daumen, dass Du Deinen Traum schnell erfüllen kannst!

                                          Liebe Grüße

                                          Nane

                                          Kommentar


                                            #22
                                            Hallo Nane !

                                            Wo lebst du denn ? Tut mir leid, daß ihr so Pech hattet. Es ist oft recht schwierig hier. Bitte melde dich doch per e-mail bei mir !

                                            Liebe Grüße
                                            Julia

                                            Kommentar


                                              #23
                                              Hallo Julia!

                                              Ich lebe in Ägypten.

                                              Liebe Grüße

                                              Kommentar


                                                #24
                                                Hallo Nane !

                                                Schade, leider ist Ägypten ein bißchen zu weit weg !
                                                Wünsche dir alles Gute u. gib nicht auf !!!

                                                Julia

                                                Kommentar


                                                  #25
                                                  julia, du kannst mich wieder über email erreichen, peter

                                                  Kommentar


                                                    #26
                                                    Hallo Julia.! wo kommst du denn her aus Bayern ?
                                                    Ich bin Deutscher Fleischer und lebe seit 25 Jahren in Paraguay also dein Nachbar.
                                                    Uruguay ist interesant ,wo genau bist du .
                                                    Grüsse Robert.
                                                    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 27.11.2017, 12:14.

                                                    Kommentar


                                                      #27
                                                      Hallo Robert !

                                                      Na du bist mir ja so ein Nachbar, machst Leberkäse u. andere leckere Sachen u. ich kann nichts davon genießen. Hättest doch auch in Uy metzgern können, dann müsste ich jetzt nicht rumwursten.

                                                      Ich komme aus Kelheim, wir waren also auch in D. Nachbarn ! Die Welt ist doch recht klein ! Hier lebe ich in der nähe von Atlantida, an der Küste.
                                                      Wo bist du in Py ? Habe Bekannte, die fahren immer wieder nach Py, haben dort 20 J. gelebt.

                                                      Kannst du mir sagen, wie hochprozentig das Nitrit hier ist !? Es gibt keine Angabe darüber auf der Verpackung. Die Verkäuferin war schon etwas irritiert, als ich danach fragte u. meinte, ich soll 2 g auf 1 kg Fleisch nehmen. Der Hersteller konnte mir auch keine Auskunft geben. Der sagte dann, Leute die sowas kaufen, können normalerweise auch kochen !! Die einzige Angabe ist Calidad FCC, kann aber gar nichts damit anfangen.

                                                      Liebe Grüße
                                                      Julia

                                                      Kommentar


                                                        #28
                                                        Hallo Julia.

                                                        Ja hat lange gebraucht bis ich so weit war. Uruguay hab ich leider noch nicht kennen gelernt.Aber man weis ja nie !! ich interesiere mich momentan sehr dafür. Hast du Skype ? Das Nitrit was ich hier bekomme ist wie alles andere auch gepanscht. Aber trotzdem nehme ich die üblichen 3 gr pro Kg Fleisch !Da kannste nichts Falsch machen. Probieren wie es umrötet und eventuel ein bischen zucker dazu dann gehts schneller. Ich Wohne in Limpio. meine Handynummer ist 0981 284636. falls ihr mal vorbeikommt. Ich hätte einige Fragen .aber nicht übers Forum .melde dich im Skype an dann können wir umsonnst reden.. *prost*

                                                        Kommentar


                                                          #29
                                                          Hallo Robert !

                                                          Melde mich bei dir per e-mail ! Habe leider kein Skype, sondern Windows Live Messenger !

                                                          Kommentar


                                                            #30
                                                            Hallo Julia kein Problem.
                                                            Skype is aber super ,benütze es schon Jahrelang.





                                                            *nachti*

                                                            Kommentar


                                                              #31
                                                              Hi Robert !

                                                              In Deutschland hatte ich auch Skype, aber wegen der Zeitverschiebung hatte ich mit Skype immer ein Problem. Da müssen nämlich beide Gesprächspartner gleichzeitig online sein, damit eine Nachtricht übermittelt werden kann. Bei Messenger ist das nicht notwendig. Da werden meine Nachrichten auch übermittelt wenn ich nicht online bin u. das ist für mich ein Vorteil. Weil meine Gesprächspartner in Deutschland nämlich schlafen oder arbeiten, wenn ich am PC bin. Ansonsten ist ja kein Unterschied zum Skype, man kann genauso kostenlos telefonieren.

                                                              Julia

                                                              Kommentar


                                                                #32
                                                                moin

                                                                hol dir mal ein neues update dann geht das

                                                                mfg

                                                                Kommentar


                                                                  #33
                                                                  Hi Julia,

                                                                  Das ist nicht war, du kannst nachrichten schreiben und verschicken auch wen der andere nicht da ist, nur wenn du mit ihm reden willst muss er anwesend sein

                                                                  Kommentar


                                                                    #34
                                                                    Hi Robert !

                                                                    Kann sein daß ich eine veraltete Version hatte. Es war halt immer so, daß eine Nachricht nur empfangen werden konnte, wenn Beide online waren. Abschicken konnte ich sie schon, aber der Andere konnte sie erst lesen wenn ich auch online war u. umgekehrt genauso.

                                                                    Kommentar


                                                                      #35
                                                                      Morgen Julia.

                                                                      Sobald beide Teilmehmer online sind werden die Daten weitergeleitet..Geht aber alles automatisch.

                                                                      Kommentar


                                                                        #36
                                                                        Morgen Robert !

                                                                        Mein Problem war ja, daß wir nur selten gleichzeitig online waren. Wenn ich abends um 20.00 h mal den Pc anmache, haben die in Deutschland schon abgeschaltet.

                                                                        Kommentar


                                                                          #37
                                                                          Biete Fleischerei mit kleiner Bar im Ausland, bitte Interesenten nur mt Kapitalnachweis. Immo-Bruhns


                                                                          *prost*

                                                                          Kommentar

                                                                          Lädt...
                                                                          X