Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlagen zur Bestrahlung von Fleisch und Lebensmitteln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anlagen zur Bestrahlung von Fleisch und Lebensmitteln

    Darf das Fleisch bestrahlt werden?

    Wir haben dazu den Beitrag "Bestrahlung von Fleisch und Lebensmitteln" veröffentlicht.


    Elektronenbeschleuniger (Maschinenstrahlung)

    Arbeitsprinzip
    - Hochspannung an der der unter Hoch-vakuum stehenden Beschleunigerröhre
    - aus der Glühkathode austretende Elektronen werden im elektrischen Feld beschleunigt
    - magnetisches Wechselfeld am Eintritt ins Scanhorn lenkt Elektronen ab
    - aufgefächerter Elektronenstrahl trifft auf das Produkt
    - eindringende Elektronen ionisieren Moleküle
    - Abschirmung des Scanhorns durch Betonwände
    - unter Hochspannung stehende Bauteile befinden sich in einem Drucktank, der mit Isoliergas gefüllt ist
    - Energiebereich 1 bis 10 MeV
    - hohe Dosisleistung ? kurze Bestrahlungszeit (25 kGy in Sekunden, geringe Oxidation)
    - geringe Reichweite ® einzelne Produkte
    - Anlage ist abschaltbar

    Wirtschaftlichkeit/Kosten
    -
    Investitionskosten von mehreren Millionen Euro
    - wirtschaftlicher Betrieb, wenn ganzjährig und auch zu anderen Zwecken genutzt (z.B. EB-Anlage in Frankreich mit 4000 t Geflügelfleisch pro Jahr)
    - 0,10 bis 0,20 Euro/kg Geflügelfleisch
    - 0,20 bis 0,30 Euro/kg Gewürz


    Gammaanlage

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Gamaanlage.png
Ansichten: 1
Größe: 65,5 KB
ID: 40778

    Quelle: F.S. LmT
    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 09.12.2017, 11:15.
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren
Lädt...
X