X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fleischer aus den USA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fleischer aus den USA

    Hallo liebe Forumgemeinde,
    ich habe mich hier angemeldet, da ich in den USA lebe und mein Chef einen deutschen, oesterreichischen oder schweizer Metzger fuer seinen Betrieb sucht.
    Leider ist es sehr schwer ein Arbeitsvisum zu sponsern, daher waere es am besten, wenn dieser Metzger schon eine Greencard haette.
    Falls zufaellig hier jemand die Greencard Lottery gewonnen hat und einen Job in den USA sucht, meldet euch per pm bei mir.
    Liebe Gruesse
    USAbutcher

    #2
    RE: Hallo aus den USA

    wo genau liegt denn euer betrieb?

    Kommentar


      #3
      In New York, Ontario County, ca. 1,5 Stunden von den Niagarafaellen entfernt.
      Das Staedtchen liegt an einem der Fingerlakes, landschaftlich sehr schoen.

      Kommentar


        #4
        RE: Hallo aus den USA

        hallo
        Schlachtet ihr noch selber???
        Wieviele Schweine verarbeitet ihr in der Woche?
        Wie hoch ist das Gehalt?

        Kommentar


          #5
          kenne die gegend, denn ich habe über 3 jahre selbst in ontario (canada) gelebt, und bin des öfteren durch die gegend südlich der grenze gefahren. landschaftlich schön stimmt schon, das ist aber auch das einzige was die ecke zu bieten hat (IMHO). gut gemeinter ratschlag: lasst euch nicht von gehalt beeinflussen, meines errachtens (aus eigener arfahrung) ist nordamerika ein entwicklungsland was fleischtechnologie und verarbeitung angeht. von vielfach fragwürdiger qualität spreche ich ja noch gar nicht mal... könnte zu dem thema ein buch schreiben, hab aber weder zeit noch lust :-)

          Kommentar


            #6
            Unsere Produkte sind absolut qualitativ hochwertig, wir verarbeiten ca. 10 bis 15 Tonnen Fleisch pro Woche.
            Wir schlachten nicht selbst oder loesen aus.
            Unsere Produkte sind Wuerste, Schinken, Salami etc. und werden traditionell hergestellt. Wir sind keine Fabrik, jedoch produzieren wir auch fuer Grosshaendler und Restaurants.
            Mein Chef ist aus Oesterreich und legt sehr grossen Wert auf einen hohen Qualitaetsstandard.

            Wir suchen einen deutschen Metzger, weil diese das Handwerk verstehen und mein Chef braucht dringend Hilfe, da unsere Produkte sehr gefragt sind und wir gerne expandieren wuerden.

            Kommentar


              #7
              Naja, aber ohne ne greencard wird das jawohl nix....
              Wenn dein Chef da jemanden aus Deutschland haben will, dann sollte er auch dafür sorgen.
              Es ist garantiert nicht einfacher von hier aus eine zu bekommen.

              Aber es wäre ja auch nicht nur mit der Greencard getan, da wären ja noch einige andere Sachen für den "Auswanderer" zu erledigen, ob nun ein Single oder jemand mit Familie.....

              Arbeitet doch mal ein reelles Stellenangebot aus, welchem man kaum wiederstehen kann.

              Wenn Dein Chef nen deutschen Fleischer/Fleischermeister sucht, um zeitnah zu expandieren, werden doch sicher auch weitere Arbeitsplätze geschaffen, für welche man Personal (Helfer etc.) aus eurer Region beschäfftigen könnte. Dementsprechend sollte es doch ne Möglichkeit geben, ne Greencard für euren deutschen Zuwachs zu beantragen.

              Kommentar


                #8
                Mein Chef ist auch bereit, ein Visum zu sponsern, das ist aber nicht sehr einfach.
                Man muss dafuer beweisen, dass diesen Job kein Amerikaner machen kann.
                Wir koennen das zwar gut begruenden, aber ob das dann auch so akzeptiert wird, ist eine andere Frage.
                Wir hatten an ein H1B Visum gedacht. Das dauert aber sehr lange, das durchzukriegen, wie gesagt, der Job muss hier mindestens ein halbes Jahr ausgeschrieben sein, bevor ueberhaupt an einen Auslaender gedacht werden darf.

                Kommentar


                  #9
                  Nun er kann einfach sagen das ein Fleischer aus Deutschland mit der Ausbildung in Deutschland mehr Wissen und Fachliches drauf hat als die Arbeiter vor Ort , wir haben bei uns jemand gehabt aus den USA, der sagt was hier alles gemacht wird kann man da garnicht verstehen , was das Fachliche angeht .
                  die ausbidlung in den USA is ja mehr so lala.... also eigendlich nichts was mit Handwerk zutun hat . _Normal is es da in diesem Beruf sehr leicht wegen der Greencard und der Rechtfertigung. 'Er kann auch sagen das er verstärkt auf Deutsche Produkte schwanken will und dazu is es zwingend erforderlich eine Person aus Deutschland zu haben welche das auch Umsetzen kann.

                  Er kann ja mal nen Einstellungstest machen wo typische Fachliche Fragen zur Wurstherstellung,Reifung usw abgefragt werden , da kann man drauf Wetten das die meisten es dort nich beantworten koennen da es in den USA nich sooo ein Ausbildungsbereich gibt wie in Deutschland.

                  So PS . Meine Prüfung fängt am 13.06 an und am 23.07 bekomm ich dann mein Gesellen Brief XD


                  +Rechtschreibfehler dürft ihr gerne behalten :=)

                  Kommentar


                    #10
                    Also, ich habe mich mit dem Thema Visum sehr lange beschaeftigt.
                    Mach dir doch mal den Spass und google ein wenig ueber H1B Visum, das ist das einzige, was hier zu passen scheint, und wie kompliziert es ist, so eins zu kriegen und dann sprechen wir uns wieder.

                    Das geht naemlich nicht so einfach, jemandem sagen, dass das noetig ist und dann geht das schon. So laeuft das hier leider nicht.

                    Hier ist Antrag auszufuellen bei USCIS und vorher sind noch einige Huerden beim State Department of Labor zu ueberstehen. Deutschland mag die Buerokratie erfunden haben, aber die Vereinigten Staaten haben sie perfektioniert.

                    Ich denke wir brauchen jemanden mit abgeschlossener Ausbildung und 12jaehriger Berufserfahrung, wenn das ueberhaupt mit dem Visum klappen sollte.

                    Kommentar


                      #11
                      ich hätte da interesse dran allerdings müsstet ihr euch um das visum kümmern.<<Ich bin seid 13 jahren fleischermeister und habe eine eigene fleischerei aber ich würde mich auch gerne verändern .Melden sie sich doch einfach mal wenn sie was konkretes haben.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X