X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fleischer Weiterbildung als Meister, Techniker, Technologe

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fleischer Weiterbildung als Meister, Techniker, Technologe

    Mahlzeit !

    Also ich bin ja momentan noch im 2. Lehrjahr und bin am überlegen was ich nach der Lehre mache.
    Ich kann mir zwar schon vorstellen den Fleischer weiterzumachen, aber wenn sich eine Art weiterbildung anbietet will ich die auf jeden Fall wahrnehmen.
    Was gibt es eigentlich alles so für möglichkeiten?

    Mal abgesehen von den Standardsachen wie Meister, Techniker, Technologe

    Und kennt jemand vielleicht ein paar links bezüglich der Vorraussetzung und Preise für unter anderem die oben genannten?

    #2
    Erstmal Kosten:
    Der Meister kostet (in Augsburg) allein für den 2460€. Dazu kommen noch Verpflegung und Unterkunft (wenn man das braucht). In Landshut kostet es 2700€ oder so. Auch plus Unterkunft und Verpflegung. Bei beiden kommen auch noch so etwa 800€ Prüfungsgebühr der Hwk dazu. Bei anderen Schulen weiß ich es nicht, vielleicht gibt es ja bei dir in der Nähe auch eine Schule die das nicht als Vollzeitmaßnahme anbietet, so kann man weiterarbeiten und spart sich sicher einiges. Ich würde es aber jederzeit wieder als Vollzeit machen.

    Mit dem Meister kann man dann wenn man zu den besten zwanzig Prozent gehört studieren. Jedenfalls in Bayern, ich weiß gar nicht ob das überall so ist.

    Noch eine weitere Standardsache wäre Fachlehrer an einer Berufsschule. Soweit ich weiß kann man praktischen Unterricht geben, wenn man den Meister hat, für das andere muss man nochmal so eine Schule besuchen. Frag mich nicht was das kostet.

    Was man auch machen kann, ist eine Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur. Die dauert dann nochmal zwei Jahre. Dazu ist aber auch der Meister nötig.

    Ich hoffe das hat ein bisschen geholfen, wenn mir noch was einfällt meld ich mich wieder.

    Kommentar


      #3
      Hey lise,

      man man was du weist;-) woher kriegt man denn soviele "daten"*fg*

      lg suse

      Kommentar


        #4
        Original von powogirl
        Hey lise,

        man man was du weist;-) woher kriegt man denn soviele "daten"*fg*

        lg suse
        Hey Susi,

        darüber hab ich mich nur auch mal informiert, weil ich einfach wissen wollte, welche Möglichkeiten mir noch offen stehen.
        www.berufenet.de von der Arbeitsagentur war da zB. recht hilfreich.

        lg Lisa

        Kommentar


          #5
          Hiho,

          was haltet ihr von dem Beruf Fachkraft für Lebensmitteltechnik?
          Ich finde diesen Beruf recht interessant, alleine durch das breitere Arbeitsgebiet.
          Als gelernter Fleischer würde man nur 2 Jahre lernen.
          Dann haut ma in die Tasten

          Kommentar


            #6
            Original von psycodelic
            Hiho,

            was haltet ihr von dem Beruf Fachkraft für Lebensmitteltechnik?
            Ich finde diesen Beruf recht interessant, alleine durch das breitere Arbeitsgebiet.
            Als gelernter Fleischer würde man nur 2 Jahre lernen.
            Dann haut ma in die Tasten
            Finde ich nicht sooo interessant. Dann doch eher Lebensmitteltechnologie oder -chemie studieren.
            Fachkraft ist dann irgendwie doch nur sowas Halbes finde ich.

            Kommentar


              #7
              Hier mal ein kleiner Auszug von Wiki
              Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung und einem Jahr Berufserfahrung besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker. Andere Weiterbildungsmöglichkeiten sind der Lebensmittelchemiker oder Dipl. Ing. Lebensmittelchemiker. Des Weiteren ist eine Weiterbildung zum Industriemeister "Fachrichtung Lebensmittel" möglich.

              Kommentar


                #8
                Hey Psyco,
                komm doch einfach in die Subtropen.
                Mach Dir net so viele Gedanken,
                zeig hier was Du drauf hast.
                Heute Kunde von Kombodscha Bericht erstattet.
                Ist absolut nicht MEIN Fall,aber Du bist ja noch soo juung.Da tut sich echt was.
                Und ,
                mit Deinem Passfoto kommst de doch durch alle Passkontrollen,hehe
                Ich hab's da schon bischen schwerer,
                Aber die sind soo doof ueberall.uebersehen glatt meinen Schussapparat.Im Flieger.3X Durchcheck.

                Also ich bin guter Hoffnung fuer Dich.
                Gruss Nobi,und nicht wieder ueberbewerten,bitte

                Kommentar


                  #9
                  Original von psycodelic
                  Hiho,

                  was haltet ihr von dem Beruf Fachkraft für Lebensmitteltechnik?
                  Ich finde diesen Beruf recht interessant, alleine durch das breitere Arbeitsgebiet.
                  Als gelernter Fleischer würde man nur 2 Jahre lernen.
                  Dann haut ma in die Tasten

                  Huhu,

                  was ist Lebensmitteltechnik??

                  sry lg susi

                  Kommentar


                    #10
                    Die ganze Technik drumherum von Lebensmitteln
                    Also die Geräte für die Gewinnung,Herstellung über Verarbeitung bis zur Verpackung.

                    Kommentar


                      #11
                      Moin Moin,

                      es wird nach deiner Ausbildung eine Menge Möglichkeiten geben dich weiterzubilden. Ich habe erstmal mit dem Meisterbrief begonnen. Mit dem bestehen der Meisterprüfung hast du dann auch die Fachhochschulreife und kannst für bestimmte Sachen in der Lebensmittelindustrie oder im Handel studieren. u.a, Handelsfachwirt uvm) Solltest dich mal schlau machen. Die ganze Sache hat nur einen kleinen Haken. Du musst ein bisschen Geld investieren. Aber besser in Bildung investieren als in andere Sachen.
                      Wenn du nicht genug Kohle für für den Meisterbrief (5000-7000 € inkl. Unterkunft und Verpflegung) hast kannst du deine örtliche Schulbehörde kontaktieren.
                      Die verhelfen dir zu Fördergeldern und einem günstigen Darlehen für Berusförderungsmasnahmen (ehemals MeisterBafög) Wenn du interesse hast kann ich dir gerne helfen.


                      MfG

                      Kommentar


                        #12
                        Huhu,

                        also ds ist doch mal eine information aber ich glaube ich bleibe bei den "einfachen" verkäuferischen sachen.


                        lg susi

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X