X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erste Lehrjahr Fleischer Geselle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erste Lehrjahr Fleischer Geselle

    Hallo Gemeinde

    ich habe vor einigen Wochen die lehre begonnen und möchte hier mal etwas erfahrung austauschen. Was macht ihr für erfahrungen in eurem job? Derzeit muss ich viel lehrlingsarbeit machen spülen,putzen und alldas was dazu gehört. Ab und zu stehe ich schon auch an der füllmaschine, der Meister meint aber es wäre noch zu früh auch zu Kuttern hier kratze ich zum Beispiel mal im ersten gang die kutterschüssel aus das wars dann aber auch schon

    ICh freue mich auch auf neue Kontakte hier

    #2
    Hallo Lehrmeister.
    Was Du beschreibst habe ich auch gemacht. Ich hab nur nachgefragt warum ich das machen soll.
    Ich meine,-spülen und Co. ist ja nicht gerade was für kräftige junge Männer. Frag auch mal nach.
    Vielleicht erzählt Dir Dein Meister dann was von Listerien oder Salmonellen oder wie die Biester alle heissen.

    Mit dem Kutter ist das so ne Sache. Hast Du schon mal Unfallbilder gesehen? Verursacht durch Wolf oder Kutter?
    Ich glaube Dein Meister hat recht wenn er Dich an die Maschine gewöhnen lässt.
    Wenn Du Deine Sinne für die Gefährlichkeit geschärft hast und Dein Meister merkt das, dann wirst Du sicher unter seiner Aufsicht Wurst machen dürfen.
    So wie ich. Meine erste Fleischwurst nach 6 Monaten Lehrzeit.
    Auch an die Füllmaschine muss man sich gewöhnen, wegen Luft im Darm oder zu fest oder zu wenig gefüllt.
    Schau mal im Buch nach, was das für Folgen haben kann. Dann verstehst Du den Meister auch.
    Ich hab mal ein Fettende mit der Füllmaschine bis in die Einkaufspassage geschossen. Tja,- Fülldruck war zu hoch.

    Mein Tipp: Schärfe Dein Bewusstsein für die Dinge die Du tust. Wenn dann mal die Situation kommt, dass Du bald einschläfst vor lauter Routine, dann hilft Dir das was Du lerntest die Dinge zu verstehen und Deine Gesundheit zu erhalten.
    In diesem Sinne.
    Gruss

    Kommentar


      #3
      Lehrmeister ist hoffentlich ein Meisterlehrner ;-) !

      Schönen guten Tag erst mal, ich hab auch erst vor was über 3 Jahren in den Beruf gewechselt. War vorher Kommunikationselektroniker.

      Dachte damals .. der Beruf ist bestimmt voll "easy" naja heute weiß ich das wenn man ein guter Metzger werden will es alles andere als einfach ist.
      Deine Aufgaben beschreiben ein normales erstes Lehrjahr .. man muß ja erst mal rein kommen .. nach und nach wächst man dann in die arbeiten rein.
      Was Harald so schön umschrieben hat ist die Theorie.. wenn du einen guten Meister und Schule hast kein problem würde aber trotz dem viel lesen. Vor allem Fleischsortierung und Hygiene ... kutterverfahren sind auch mal interessant .. einfach das du weißt wieso macht man das so und nicht anders .. praktisch was können heißt nicht wissen wie es funktioniert ;-)

      So genug geredet .. ab Wurst machen ;-)

      Gruß aus Canada ;-)

      Kommentar

      Lädt...
      X