X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pferdefleisch- Skandal 2.0

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pferdefleisch- Skandal 2.0

    Ist das nun zum Lachen oder gibt es Anlass zum Weinen ?
    Gruss
    Harald
    Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 13:59.

    #2
    Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

    Interessant.
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


      #3
      Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

      So wie man an den Kommentaren der Leser des Artikels feststellen kann, ist es wie beim vorhergehenden Pferdefleisch-"Skandal".
      Es geht den Menschen nur um die Deklaration um entscheiden zu koennen.

      Kommentar


        #4
        Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

        Eine Reaktion auf diesen neuen Skandal ist die Forderung nach noch genauerer Deklaration mit exakten Herkunftsangaben in der Zutatenliste.

        Udo Pollmer hat sich in seiner Kolumne "Mahlzeit" letzten Samstag mit der Regionalkennzeichnung auseinandergesetzt. Generell gelten diese Aussagen für jede Verschärfung der Kennzeichnung auf zusammengesetzten Lebensmitteln.

        http://www.deutschlandradiokultur.de...icle_id=276336

        Für mich erschreckend und das jedesmal von Neuem, ist, dass einzelne Kriminelle locker eine ganze Branche diskriminieren.
        Thomas Pröller

        Fleischermeister
        Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie

        mailto:thomas@proeller.de

        Kommentar


          #5
          Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

          da bin ich doch mal gespannt ,
          wie viel von den 28 Tonnen noch aufzufinden sind oder waren es nur 2.8 Tonnen oder gar nur 280 Kg.
          ich lass mich überaschen was da noch kommt
          Gruß : Frank

          Kommentar


            #6
            Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

            Genau so sieht es auch fuer mich aus Frank.
            28 Tonnen. Das glaube ich nicht. Da hat vielleicht ein Vegetarier geschrieben.
            Es waere ja auch kein Problem, wenn es wirklich so waere. Hackfleisch Rind/Pferd wird auch lt. den Kommentaren auch gekauft. Oft sogar gerne.
            Wie Thomas schon schrieb. Wenige machen die ganze Branche kaputt.
            Deklarieren mit den richtigen Angaben und alles ist in Ordnung.

            Kommentar


              #7
              Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

              ich arbeite seit 30 Jahren in einer Rossschlachterei und kann jetzt schon sagen der Pferdefleisch- Skandal 2.0 wird mir wieder einen Haufen Aufträge bescheren das war beim letzten auch so deswegen sehe ich dem ganzen Treiben gelassen entgegen
              Lg. Frank

              Kommentar


                #8
                Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                Rossschlachter kenne ich nur im Osten von D.
                Im Westen habe ich bei einer metzgerei in Neuwied/Rhein gekauft.
                Wo bist du taetig ?

                Kommentar


                  #9
                  Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                  Neuwied,
                  das kenne ich dort Wohnt ein Bekannter von mir und von dem Zossenschlachter dort habe ich auch schon gehört ROSS-SCHLACHTEREI BARZ .
                  Lg .Frank
                  Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 26.11.2017, 13:59.

                  Kommentar


                    #10
                    Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                    Hahaha, ja Frank. Ich war mir nicht sicher ueber den Namen. Bartsch oder Barz.
                    In jedem Fall ist der ja auch schin so ca. 35 Jahre existent.
                    Seine Fleischwurst, Rouladen und Gulasch kaufe ich gerne.

                    Und so wie es mit seinem Geschaeft aussieht, - nicht nur ich.

                    Kommentar


                      #11
                      Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                      Gute Firma Frank.
                      Als die Franzosen noch im Rheinland waren, konnte nicht genug Pferdefleisch beschafft werden.
                      Das hat sich nun reduziert auf Barz aber die Nachfrage ist nach wie vor noch da.

                      Kommentar


                        #12
                        Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                        Man sollte auch nicht vergessen, dass ein guter rheinischer Sauerbrauten immer noch aus Pferd gemacht wird!

                        Kommentar


                          #13
                          Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                          Stimmt Alex.
                          Das haben wir von den Franzosen geerbt.

                          Kommentar


                            #14
                            Aw: Pferdefleisch- Skandal 2.0

                            Zitat von "Alexander Stephan" post=2066
                            Man sollte auch nicht vergessen, dass ein guter rheinischer Sauerbrauten immer noch aus Pferd gemacht wird!
                            Das kann ich nur bestätigen der Sauerbraten wird sehr gerne bestellt
                            und auch die Bulette, Klops, Fleischpflanzerl, Fleischküchle, Hacktätschli vom Pferd ist ein Hochgenuss
                            Gruß: Frank

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X