X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wurst online bestellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wurst online bestellen

    Hallo Leute,

    ich bestelle seit neuestem meine Wurst Online und wollte wissen, ob jemand von euch dasselbe macht und wo.

    Liebe Grüße an alle
    Ob knackig oder zart, als Snack oder als Festmahl für die ganze Familie ✓ Lassen Sie sich jetzt von unseren neuen Geflügelprodukten positiv überraschen!
    Zuletzt geändert von mirko3; 17.02.2017, 15:35.

    #2
    Hallo mirko3. So wie du die Frage stellst, glaube ich, dass du im falschen Forum bist. Die Frage gilt doch eher Endverbrauchern als Herstellern und letztere sind hier in der Mehrzahl vertreten. Oder meinst du Zukauf zur Sortimentserweiterung?

    Kommentar


      #3
      Online bestelle ich sowas nicht

      Kommentar


        #4
        Sowas würde ich niemals online bestellen. Bei Essen hört für mich das Online-Shopping auf, gerade bei so etwas wie Wurst

        Kommentar


          #5
          Eigentlich ja!

          Kommentar


            #6
            Wurst online? Nee, sowas mache ich nie.
            Die bereiten wir sogar selbst zu Hause zu Ostern oder Weihnachten mmm, leckerrrr

            Kommentar


              #7
              Zitat von Milorad Beitrag anzeigen
              Eigentlich ja!
              Wo kaufst du die online?

              Kommentar


                #8
                Wo kaufst du die online?
                Muss ich das jetzt hier verraten
                Nein ,das behalte ich für mich...aber das heisst ja nicht das ich immer online bestelle...
                Aber,ich wüsste jetzt nicht was dagegen sprechen würde!?

                Im Gegensatz zu anderen (ich denk' an meinen Bekannten und Freundeskreis) bestelle ich sehr viel online!
                Bin einfach der Meinung,warum die Möglichkeit der Onlinebestellung nicht nutzen,wenn es diese schon gibt?
                Hab' sogar ,vor paar Tagen einen Shop entdeckt und da bestelle ich zur Zeit meine Getränke.

                Ich bin da nicht so verkrampft!Und bin voll und ganz für die Onlinebestellung!

                LG
                Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 02.08.2018, 08:17. Grund: Link entfernt, bitte Regeln beachten!

                Kommentar


                  #9
                  Gruß an dich

                  Also ich sehe da auch kein Problem, wenn man Wurst auch mal im Internet bestellt.
                  Wenn man sich sicher ist, dass die Quelle seriös ist dann kann man das doch ohne jegliche Probleme machen

                  Ich mache das öfter mal so, dass ich mich im Internet umschaue und dann online auch direkt bestelle. Meistens ist es in verschiedenen Shops, deshalb kann ich auch keinen konkret benennen.
                  Hast du denn schon mal online gekauft ? Wie waren deine Erfahrungen ?

                  Also ich habe auch zum Beispiel gesehen, welches Obst man essen kann wenn es um die Low Carb Ernährung geht, da werde ich auch gleich direkt mal schauen was es so gibt
                  Zuletzt geändert von Fleischbranche.de; 03.09.2018, 12:39. Grund: Link entfernt, bitte Regeln beachten!

                  Kommentar


                    #10
                    Ich sehe “Wurst-Online” als grosse Chance fuer den Mittelstand, denn neben den “Geiz-ist-geil”-Verbrauchern gibts es immer noch Menschen die gerne handwerklich hergestellte Wurst zu einem etwas hoeheren Preis einkaufen wuerden wenn sie die Chance dazu haetten.
                    Hindernisse in Deutschland sehe ich in den Punkten, dass jeder sein Sueppchen fuer sich kochen will. Dass heisst, es sind bei den Handwerkern keine Konzepte vorhanden sich auch mit einem anderen Lebensmittel-Handwerksbetrieb zusammen zu schliessen. Z.B. mit einem Baecker, einem Gemuesehaendler oder einem Fischartikelproduzenten. Wer hat wann den letzten Rollmops gegessen der nicht aus dem Supermarkt kam? Das zweite Hindernis ist der Auslieferungsdienst. Diesbezueglich sind die Handwerker lernresistent. Sie sehen zwar im Fernsehen die Millionen Mopeds mit Frischhaltegepaecktraegern in Asien, registrieren aber nicht, dass in den Gepaeckkoffern tatsaechlich auch Frischware drin ist die zum Kunden gebracht wird. So liefern die Fischmaerkte fangfrische Meerestiere, Kuchenlaeden Kuchen, Restaurants Essen, Brothersteller backfrisches Brot, Schnapslaeden Alkoholika und Zigaretten und aus dem Fruechte-und Gemuesemarkt gibts alles was man braucht. Ich verschicke zur Zeit rund 1Tonne Wurst mittels Steroporkistchen pro Woche. Manchmal sind es nur 2 Paeckchen Lyoner-Aufschnitt, manchmal etwas mehr. Etwa 4-5 Sorten. Die Kistchen werden taeglich vom Paketdienst abgeholt und sind, innerhalb der Stadt, am Abend beim heimkehrenden Kunden. Das ist Organisationssache. In den Supermaerkten die ich nach langer Zeit in der Stadt kenne sind, mit Einschraenkung, lediglich Omas und Opas anzutreffen, die den Tag damit totschlagen sich dort um einen Salatkopf zu streiten. Die arbeitenden jungen Leuten haben dafuer keine Zeit und wollen das auch nicht und so bestellen sie online. Ich habe seit 1 Jahr keinen Supermarkt mehr gesehen und trotzdem steht mir alles frisch zur Verfuegung. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an die Zeit als Broetchen noch aufs Fensterbrett gestellt wurden. Das war der richtige Ansatz aber er wurde von maechtigen Kraeften kaputtgemacht. Ich selbst fuhr in meiner Lehrzeit mit des Chefs Mercedes plus Anhaenger zur entstehenden Autobahn und verkaufte dort heisse Wurst und Wuerstchen, Frikadellen und “Kiepenpoten” (richtig?) an die hollaendischen Strassenarbeiter. Puenktlich zur Mittagszeit war mein Standplatz direkt an der “Front”. Und es wurde mir gedankt. Was ich damit sagen will ist, dass man mal daruber nachdenken sollte, dass der Kunde nicht immer den Weg gegehen muss um vor der Theke zu stehen. Die Theke eines Handwerkers muss ueberall stehen. Es wird honoriert. Glaubts mir.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X