X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

    Hallo zusammen,

    heute möchte ich wieder einmal eine Frage an die Comunity stellen.

    In einer Traditionsmetzgerei die seit Generationen besteht wurden Zahlautomaten aufgestellt. Grund dafür waren Beschwerden von Kunden hinsichtlich des Umstandes, dass das Personal sowohl das Geld, als auch die Fleisch- und Wurstwaren anfasst. Diesen Beschwerden wurde nun so begegnet, dass sprichwörtlich über Nacht im Laden solche Bezahlautomaten aufgestellt wurden. Die gängigen engen Latexhandschuhe waren hinsichtlich des Beschwerdemanagements keine Alternative.

    Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesen Automaten? Wie reagieren Kunden darauf?

    Mit sonnigen Grüßen

    Dr. Petra Ziemer

    #2
    Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

    Hallo zusammen,

    als Kunde wäre ich im ersten Moment nicht so begeistert. Das erinnert mich dann doch zu sehr an IKEA, da gibt es auch mittlerweile Bezahlautomaten.

    Ich denke nicht, dass der Grund die Hygiene ist, da gibt es genug andere, wesentlich kostengünstigere Lösungen. Es ist der Kostendruck, die Verkäuferin soll entlastet werden, sie kann sich schneller dem nächsten Kunden widmen. Ob das zum Image eines hochwertigen Fleischereifachgeschäftes passt, muss man sehen. Ein Vorteil wäre vielleicht, wenn ich mit Kreditkarte bezahlen kann, das geht in den meisten Fleischereigeschäften jetzt nicht.

    Im Endeffekt steht der Kunde zweimal an, zuerst um seine Ware zu ordern und dann um zu bezahlen. Muss ich dann wieder zurück zur Theke um meine Ware zu bekommen??
    E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

    www.rose-fleischtechnik.de

    Kommentar


      #3
      Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

      Hallo Frau Dr. Ziemer,

      vielen Dank für das interessante Thema.

      Der Grund für den Einsatz von Zahlautomaten innerhalb der Fleischereien ist bei vielen der Diebstahl seitens der Angestellten. Durch einen Automaten lässt sich dieses Problem relativ einfach lösen.

      Ich bin auf weitere Meinungen und Erfahrungen gespannt.
      Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

      Kommentar


        #4
        Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

        Guten Morgen zusammen,

        da bin ich ganz bei Ihnen, Herr Rose, etwas befremdlich ist das in der Tat. Ich bin zwar kein Unternehmensberater der klassischen Art, aber auch ich sehe es kritisch. Es ist ein Traditionsbetrieb, zu dem diese Form nicht paßt. Das Konzept ist nicht stimmig.

        Der Impuls für die Anschaffung war in der Tat die große Zahl an Beschwerden hinsichtlich der Hygiene. Der Betrieb ist ansonsten sehr sauber geführt und auf Hygiene wird wirklich geachtet. Die Verkäuferin, die zunächst Fleisch und Wurst zurechtgeschnitten hat, hat dann auch kassiert.
        Das ist insofern glaubhaft, da es dort nie eine Kassenkraft gab und das Personal gleich geblieben ist und es auch keine Pläne der Reduzierung gibt.

        In der Tat gäbe es andere Alternativen (Umstellung des Personaleinsatzes, Feuchttuchspender etc. etc., was auch immer) Ich gehe davon aus, dass er einfach schlecht oder nicht beraten war, als er diese Entscheidung getroffen hat. Besonders glücklich ist er darüber nämlich nicht.

        Es läuft im übrigen folgendermaßen ab, nach dem der Einkauf beendet ist, löst die Verkäuferin den Automaten aus, der dann den Einkaufsbetrag im Display. anzeigt. Interessant wird es wohl dann, wenn viel los ist und Kunden nicht auf das Display schauen und so ggf. versehentlich den Betrag eines anderen Einkaufs bezahlen. Es gibt nämlich nur 2 Automaten und immer 4 - 6 Verkäuferinnen, die gleichzeitig bedienen.

        Ich bin auf weitere Disukssionsbeiträge gespannt. Vielleicht gibt es noch jemanden aus der täglichen Praxis, der dazu etwas sagen kann?

        Mit sonnigen Grüßen aus München

        Petra Ziemer

        Kommentar


          #5
          Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

          Nachtrag: ...übrigens, man muss nicht wieder zurück an die Theke, die Automaten stehen auch direkt an der Theke. Die Ware wird auf der Theke übergeben und der Kunde bedient im Anschluss den Automaten.

          Kommentar


            #6
            Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

            Sehr geehrte Frau Ziemer.
            Aus der taeglichen Praxis kann ich Ihnen mitteilen, dass die Verkauferinnen die Waren der einzelnen Kunden auswiegen, die Klebebons auf die einzelnen, vorverpackten Produkte kleben und in ein Koerbchen legen. Wenn der Kunde keine Wuensche mehr hat bringt die Verkaeuferin das Koerbchen zur Kasse. Dort ist eine Kassiererin, welche keinen Kontakt mit den Fleisch-und Wurstwaren hat aber den ganzen Tag, wenn es nichts zu kassieren gibt, damit beschaeftigt ist, Einwickelpapier, leere Schuesseln und Behaelter,Bonrollen, Servietten, Plastikgeschirr, gefuellte Muellbeutel etc. zu be-oder entsorgen. Sie tippt dann die einzelnen Bons zu einer Gesamtsumme und legt die Produkte in einen Transportbeutel. Mit einem etwas geschickten Verkaufsmanagement sollte die Freistellung einer Kassenkraft zu meistern sein. Bei dieser Methode geht der persoenliche Kontakt, mit welchem, so schaetze ich, diese Traditionsfleischerei gross wurde, nicht verloren.
            Mit freundlichem Gruss
            Harald

            Kommentar


              #7
              Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

              Guten Morgen zusammen,

              das Thema Kassenautomaten ist ein heiß diskutiertes Thema. Ich denke, es gibt keine allgemeingültige Antwort. Jeder muss für sich entscheiden, ob es zum Ladenkonzept passt und wie sorgfältig der Automat eingeführt werden kann. Das ist ganz entscheidend! Einfach von heute auf morgen einen Automaten im Laden zu platzieren und die Kunden vor vollendete Tatsachen zu stellen, wird erfahrungsgemäß nicht funktionieren. Wichtig ist aus meiner Sicht, die Kunden darauf vorzubereiten, die Gründe für den Automaten zu erklären - z.B. die Hygiene - bzw. den Automaten als zusätzliche Serviceleistung darzustellen. Darüber hinaus halte ich es für absolut wichtig, den Kunden an die Hand zu nehmen und zu erklären, wie der neue Automat funktioniert. Das ist für den Anfang mehr Aufwand, aber auch wieder eine zusätzliche Chance mit dem Kunden ins Gespräch zu kommen und eine Kundenbindung auf- bzw. auszubauen.

              Gruß
              Gabriele Bechtel
              Erfolgreich in die Zukunft
              Bechtel Marketing Coach
              Marketingberatung - Coaching - Seminare
              für die Fleischerbranche
              www.bechtel-marketing.de

              Kommentar


                #8
                Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

                Hallo zusammen,

                Ich kenne lediglich eine Metzgerei welche diese Kassenautomaten einsetzt. (Diese sitzt in einer Fußgängerzone mit relativ viel Laufkundschaft und kleinen Pro-Kopfbeträgen)Habe dort selbst einige Male eingekauft.

                Grundsätzlich möchte ich mich den kritischen Argumenten meiner Vorredner anschließen.

                Es gab einige Kunden, die mit dem Automat ihre Probleme hatten. Insbesondere ältere Kundschaft. Dann wurde eine Mitarbeiterin des Geschäftes gerufen um das Problem zu lösen. > Zusätzlicher Zeitaufwand
                Der Automat behindert definitiv die Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Kunden. Er anonymisiert einen Teil des Einkaufs. Persönliche Gespräche, Interessante Informationen und Wohlfühlcharakter sind aus meiner Sicht wichtige Parameter um Kunden zum einkaufen In eine Metzgerei zu motivieren. Dazu passt ein Kassenautomat einfach weniger.
                Es ist mit Sicherheit richtig, mit den Kunden über eine solch wichtige Änderung zu kommunizieren und die Kunden zu begleiten. Dies wird jedoch schwierig, wenn es sich um ein Geschäft in in oben genannter Lage handelt.
                Das größte Problem sehe ich in den technischen Schwierigkeiten:
                Verweigerung von Münzen, Verweigerung von Scheinen, zu wenig Wechselgeld oder Wechselgeld in kleinen Münzen, weil kein anderes Wechselgeld mehr vorhanden ist. Solche kleinen Ärgernisse können einen den Einkauf relativ schnell madig machen.

                Viele Grüße aus Olfen.
                Jürgen Huber
                Liebe Grüße

                Jürgen Huber
                Huber Consult e.K.

                Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
                staatl. gepr. Fleischtechniker
                REFA-Prozessorganisator
                Unternehmercoach
                Fachberater für die Fleischwirtschaft

                www.fleischer-beratung.de

                Kommentar


                  #9
                  Aw: Aufstellung von Zahlautomaten in einer Metzgerei

                  Hallo Zusammen,

                  Ihre Argumente haben alle Ihre Richtigkeit.

                  Jedoch ist zu bedenken, dass auch die Metzgereien hier Akzente vor allem im Bereich der Dienstleistung mit Bezahlautomaten anzubieten.

                  Die Frage ist doch für mich in welcher Form biete ich diese an ?

                  Welche Möglichkeiten bietet mir der Bezahlautomat, wie Barzahlung, Wechselfunktion, EC Karte, Kreditkarte oder als Kundenkarte mit Abbuchung vom Konto oder ähnliches.
                  Zusätzliche Dienstleistung, wie z.B. - Onlinebestellungen und Bezahlung über Internet durch Paypal oder sofortüberweisung oder dann im BezaHLAUTOMAT, Abholung im Laden
                  Oder Bringservice für Geschäftsleute/Firmen und ältere Menschen

                  Welchen Nutzen hat der Kunde hieraus ?

                  Welchen Kundenkreis/Zielgruppe spreche ich hier an oder gewinne hinzu ?

                  Wie kann ich mit einer solchen Dienstleistung einen Mehrwert generieren ?

                  Was benötige ich dann an Produkten und Waren, die ich anbieten müsste ?

                  Wäre vielleicht ein drive in - wenn möglich eine zusätzliche Dienstleistung, um die Laufkundschaft: Brotzeit, Mittag, Abend als Fast Food zusätzlich abzudecken ?

                  Was ich hier anregen möchte, es muss dringend Veränderungen geben und vor allem auf die Bedürfnisse der Kundenschichten zugeschnitten und bedarfsgerecht angeboten.

                  Denn Service und Kundenkontakt muss hier nicht auf der Strecke bleiben.


                  Mit freundlichen Grüßen


                  Friedrich Lanzer

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X