Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PLU Nummer oder Handeingabe an der Waage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PLU Nummer oder Handeingabe an der Waage

    Hallo Zusammen,
    ich erlebe es immer wieder, das viele Fleischer den Kilopreis an der Waage manuell eingeben (Handeingabe). Dabei ist es mir nicht ganz erklärlich warum.
    Gebe ich die Ware mit einer PLU ein, kann ich ohne weiteres eine Auswertung mit der Waage machen und diese dann in meine Kalkulation der Produktion mit einfließen lassen.
    Diese Art der Pflege ist zwar zeitintensiver, rechnet sich aber, wenn man mal das Thema Abschreibungen oder Verbesserung der Produktionsabläufe näher betrachtet.
    Gibt es Gründe für die Handeingabe, die ich vielleicht vergessen habe?

    Gruß
    Tobias

    #2
    Hallo Tobias,

    wir haben im heimischen Betrieb 1994 komplett auf PLU umgestellt, jedoch haben wir viele Angestellte damals gehabt, die natürlich die PLU Nr.nicht gleich im Kopf hatten und so die Kg-Preise per Handeingabe eingeben haben.
    Des Weiteren haben wir auch immer mal Aktionen gefahren, die nur an einem Wochenende stattgefunden haben, dort haben wir immer nur die Handeingabe bevorzugt und machen dies heute noch!

    LG
    Alex

    Kommentar


      #3
      Hallo Alex,
      Aktionen mit der Handeingabe zu machen ist klar, schlussendlich willst Du ja nicht extra eine PLU für ein Wochenende anlegen.
      Die Frage die sich mir aber in diesem Zusannmenhang stellt, wie werte ich dann aus, wenn ich mehrere Artikel als Aktion habe? Klar weiß der Fleischer was er produziert hat, aber was er schlussendlich an Gesamtumsatz mit diesem Produkt in der Aktion gemacht hat, weiß er nicht.
      Warum nicht ein paar PLU's für Aktionen anlegen und diese dann nach bedarf mit einem Preis belegen?
      Gruß
      Tobias

      Kommentar


        #4
        Hallo Tobias,

        wen man ein System hat welches PLU fähig ist sollte man die PLU`s auch nutzen.
        Das Verkaufspersonal muss nur einmal die PLU`s lehren und alle Preisänderungen und Angebote sind in Zukunft automatisch ohne Fehler drin.(verschiedene Preise bei unterschiedlichen Verkäufern, alle schon erlebt oder)
        Das anlegen der PLU`s ist eine Arbeit, die an der Waage schon mal zwei Tage in Anspruch nehmen kann da in einer Fleischerei schon einige Hundert PLU `s zusammen kommen.
        Je enger man die Warengruppen und PLU`s setzt umso mehr Nutzen aus dem System.
        Wir haben zB. für jeden Spieß, jede gefüllte Tasche oder schnelle Pfanne eine eigene PLU.
        So können wir jede Warengruppe, jeden einzelnen Artikel auf Knopfdruck analysieren.
        Bei entsprechender Technik sogar vom PC Zuhause aus.
        Tipp Programmierung bei Neuanschaffung mit einhandeln.

        Gruß Klaus

        PS. Handeingabe nur sinnvoll wen man den Preis kurzfristig ändert, zB. Kunde fragt Samstagmittag nach einen
        Braten in Theke und man macht ein Angebot (ganzer Braten der Preis, wie auf dem Markt)aus Verkauf.
        Ein neuer Artikel (Kindertüte) ist in zwei Minuten angelegt, Zettel auf die Waage und alle kennen den
        Preis.

        Kommentar


          #5
          Es gibt mehrere Gründe rigide mit PLUs zu arbeiten. nur einige hier genannt:

          Verbesserte Übersicht zum Verhältnis eingesetzte Ware zu verkaufter Ware.

          Schutz vor Verwechslungen bei Preiseingaben (absichtlich und ungewollt)

          Transparenz für den Kunden

          Bei neueren, vernetzten Systemen ist es auch kein Problem Aktionsartikel zu Aktionspreisen aktuell einzupflegen. Auf dem Bon auch gleich für penible Kunden mit dem Hinweis auf die Aktion gekennzeichnet.

          Auch der "Wiegezettel" ist ein Marketinginstrument.
          Thomas Pröller

          Fleischermeister
          Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie

          mailto:thomas@proeller.de

          Kommentar

          Lädt...
          X