X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann merkt man eine Schieflage als Arbeitnehmer?

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wann merkt man eine Schieflage als Arbeitnehmer?

    Hallo
    wann merkt man eine Schieflage der Firma? Nur an nicht bezahlten Gehältern? Was gibt's noch für Anzeichen dafür?
    Würde mich sehr freuen wenn jemand etwas darüber sagen kann.

    #2
    Wenn die Gehälter nicht mehr bezahlt werden oder jeden Monat später kommen, dann ist es schon eine gewaltige Schieflage. Meist ist dann ein Insolvenzverfahren nicht mehr abzuwenden. Natürlich gibt es Ausnahmen, z.B. wenn Großaufträge für einen sehr unregelmäßigen Geldeingang sorgen.
    Gehälter nicht oder verspätet zu zahlen ist immer das letzte Mittel, wenn alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft sind.
    Was kommt also vorher:
    - Viele Lieferanten werden nicht oder nicht pünktlich bezahlt, Das äußert sich dann in mehr oder weniger erbosten Anrufen der Lieferanten.
    - Aufträge können nicht ausgeführt werden, weil Ware fehlt.
    - Lieferanten werden gewechselt, obwohl es bei den bisherigen keine Beanstandungen gab.
    - Die Geschäftsleitung fordert zum Sparen an allen Ecken und Enden auf
    - Budgets für einzelne Bereiche werden gestrichen, jede Ausgabe braucht eine Genehmigung von "Ganz oben"
    - Das Berichts- Formular- und Genehmigungswesen nimmt zu, weil man glaubt so mehr Ordnung zu schaffen und den Ursachen für hohe Ausgaben auf die Spur zu kommen
    - Personal wird abgebaut bzw. nicht neu eingestellt,
    - Statt Empfangsdame nur ein Telefon am Eingang
    - Es mangelt an der Reinigung und der Sauberkeit

    Die Liste ließe sich sicher noch fortführen. Wichtig ist, dass die Punkte für sich genommen nicht gleich ein Anzeichen auf eine Schieflage sind. Manchmal macht es Sinn Lieferanten zu wechseln, manchmal macht es Sinn eine Stelle unbesetzt zu lassen. Wenn aber mehrere diese Punkte in relativ kurzer Zeit vorkommen, ist Nachdenken angesagt.

    Jeder hat dann zwei Möglichkeiten:
    - Flucht ergreifen ( such einen anderen Arbeitgeber)
    - Helfen, die Schieflage zu beseitigen, wenn alle das tun, ist das in vielen Fällen auch zu schaffen.



    E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

    www.rose-fleischtechnik.de

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      danke für die ausführliche Antwort. Treffen leider einige punkte zu. Problem ist das das Personal gerne helfen würde, aber es von "oben" abgeschmettert wird, weil man als Chef alles besser weis. Schade eigentlich.

      Kommentar


        #4
        Es ist natürlich schwierig für den Chef über finanzielle Problem mit den Mitarbeitern zu reden. Das kommt einem Offenbarungseid und dem Eingeständnis von Fehlern gleich. Im Grunde geht das nur über Vertrauenspersonen. Also sucht euch jemanden, der mit dem Chef gut kann, evtl. mit ihm ein Bier trinken geht und so vorsichtig und vertraulich mit ihm bespricht wie es weitergehen kann. Hier ist viel Feingefühl gefragt.
        Manchmal ist es auch notwendig Tacheles zu reden und ihm knallhart zu sagen, was die MItarbeiter denken. Aber auch dass kann nur eine Vertrauensperson / guter Freund.
        E-Mail: post@rose-fleischtechnik.de

        www.rose-fleischtechnik.de

        Kommentar

        Lädt...
        X