Werbung

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wurstprodukt fuer Kinder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wurstprodukt fuer Kinder

    Kategorie: Bruehwurst
    Produktname: Milchwurst
    Inhaltsstoffe: Schweinefleisch, Rindfleisch, Frische Vollmilch, Kochsalz, Gewuerze, uebliche KHM und Konservierungsstoffe
    Zielgruppe: Kinder von 5-10 Jahren,
    Konsistenz: elastisch, kraeftig im Biss
    Geschmack: kraeftig nach Vollmilch
    Geruch: nach Vollmilch
    Portion: Abbindung a 50g, Tiefziehpackung a 3 Stueck = 150g
    Degustationsergebnis: Pruefer 12 davon 6 Kinder, 8 x gut, 4 x sehr gut
    Erfinder und Rezeptinhaber : Harald Ritter
    Markteinfuehrung: nach dem 8.Juni 2018 in Shanghai

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: brainchild milk sausage HR.jpg
Ansichten: 1
Größe: 200,5 KB
ID: 41356

    #2
    Hallo wuschel,

    das ist ein sehr interessantes Produkt, das du uns da vorstellst. Den Drachen finde ich klasse. Schon mal jetzt herzlichen Glückwunsch zur Markteinführung! Ich wünsche dir, dass es ein Riesenerfolg wird!!!!

    Hierzulande gibt es auch solche Produkte. Stockmeyer hat den "Ferdi Fuchs" und die Bärchenwurst von Reinert ist auch bekannt. Als Vater dreier Mädchen (11, 5 Jahre und 7 Monate) habe ich diese Produkte schon oft in den Einkaufswagen gelegt, und zwar immer dann, wenn wir zum Beispiel in den Urlaub fahren oder ein Tag im Zoo geplant ist. Als kleiner Pausensnack zum Apfel, Banane, belegte Brote und Co.

    Aus dem Kindergarten kenne ich Mütter, die, wenn sie das lesen würden, sicher die Arme hochwerfen und schreien würden, dass das gaaanz schlechte Ernährung für die Kinder ist, man keine Ahnung vom gesunden Essen hat und sowieso alles zu fettig und salzig ist. Insgesamt wäre ich dann ein Fall für den Kinderschutzbund. Und angezeigt gehöre ich sowieso.... Danach gehen sie in die Küche und machen den Kids ein schönes Weißbrot mit ordentlich Nutella drauf.

    Diese ganzen Argumente gehören in die Tonne, wenn man seine Familie ausgewogen ernährt, und eine gute Wurst und Fleisch gehört dazu. Auch für die Kleinen.

    Viele grüße Klaus

    Kommentar


      #3
      Hallo Wuschel,

      ich kenne die Milchwurst noch vor Russland wo sie sehr beliebt ist.

      Ich stimme Zwergwidder zu, ausgewogene Ernährung für unsere Kinder, alles in maßen und ab und zu ein kritischer Blick auf die Zutatenliste.

      Gruß Werner

      Kommentar


        #4
        Hallo Wuschel,

        ich kenne die Milchwurst noch von Russland wo sie sehr beliebt ist.

        Ich stimme Zwergwidder zu, ausgewogene Ernährung für unsere Kinder, alles in maßen und ab und zu ein kritischer Blick auf die Zutatenliste.

        Bei manchen Produkten frage ich mich aber auch ob man so etwas braucht ?
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20180522-WA0001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 249,8 KB
ID: 41364

        LG

        Werner

        Kommentar


          #5
          Diablito. Ja du hast recht. Meine Milchwurst lehnt sich an die russische Moltschnaja an, welche ich in Moskau machte. “Roschi” wird das bestaetigen koennen. Auch er war zu dieser Zeit und sehr lange vor und nach mir in Moskau. Zwischen meiner und der russischen gibts aber ein paar Unterschiede. An der russischen hat mir einiges nicht gefallen und da kam mir die Idee es besser zu machen. Daraus entstand das Produkt, welches jetzt erfolgreich getestet wurde. Es gab fuer mich drei Eckpunkte. 1.) Ist die hiesige (China) Bevoelkerung sehr empfindlich bezuegl. Milchpulver, welches ich in RU verwendete, daher liess ich es weg. 2.) Wie reizvoll stellt sich die Molotschnaja fuer Kinder dar. 3.) Halte ich alle Produkte auf dem deutschen und russischen Markt fuer uebersalzen. Wer braucht schon taeglich die Salzmenge die er mit Wurst konsumiert. Die Salzmenge die mit der Wurst konsumiert wird, wird von Erwachsenen und Kindern gleichermassen konsumiert. Deshalb stellte ich die Frage,- brauchen Kinder im Wachstumsalter genau so viel Salz wie Erwachsene? Punkte 1 und 2 sind sicher klar. Da bleibt Punkt 3. Nun ueberlegen wir den Krieg im Kinderkoerper. Salz in der Suppe, im Kaese, in der Wurst, in Brot und Broetchen, auf dem Fruehsuecksei etc pp. Das alles steht auf der einen Seite. Auf der anderen Seite steht Zucker oder was (fuer mich) noch schlimmer ist, die Zuckerersatzstoffe wie Fruktose. Eine Aufzaehlung des taeglichen Zuckerkonsums koennen wir uns sparen. Da reicht der Platz nicht. Ich versuche wuerzige Wurst (von Gewuerzen), kombiniert mit aus fleischlichen Rohstoffen gewonnenem Protein so zu kombinieren, dass die Kinder an Koerper und Geist gefoerdert werden. Und da gibts sicher ein grosses Betaetigungsfeld.

          Hallo Klaus.
          Danke fuer die Erfolgswuensche.
          Laut unserem VK-Leiter nach der Verkostung bei den grossen Verteilern wird es ein Erfolg.
          Ich habe z.Zt. noch drei andere Wuerste fuer Kinder in der Erprobung und wie es aussieht werden die auch gut. Lass die anderen die Arme hochreissen, ist egal. Die Empoerungskultur bei euch ist mittlerweile schon Standard. Ich habe von Eltern gelesen die ins Gefaengnis gingen weil sie ihre Kinder schuetzen wollten.
          http://brd-schwindel.ru/skandal-vate...im-gefaengnis/
          Alles Gute
          Zuletzt geändert von wuschel; 23.05.2018, 03:49. Grund: 2 Buchstaben auf einmal. Zu dicke Finger.

          Kommentar


            #6
            Hallo Wuschel,
            wie die Zeit vergeht.
            2009 haben wir uns in Moskau getroffen uns uns fachlich ausgetauscht.

            Gruß aus Moskau von Roschi

            Kommentar


            • wuschel
              wuschel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Gruesse dich Roschi. Ich habe den starken Verdacht, dass du in RU bald eingebuergert wirst. Alles Gute dir. Gruss aus Shanghai.

            #7
            Hallo Wuschel

            Danke für den interessanten Beitrag. Ich wünsche dir viel Erfolg.
            Kannst du mir zugänglichen Lesestoff zum Thema Salzreduzierung empfehlen? Ich würde gerne Salz reduzieren, kann aber mit meinen derzeitigen Kenntnissen nicht die Auswirkungen auf die Sicherheit der Produkte und hilfreiche Alternativmassnahmen abschätzen. Ich arbeite im Hobbybereich als jemand der die Dinge ernst nimmt.
            Vielleicht kannst du mir hier auf's Pferd helfen.

            Kommentar


            • wuschel
              wuschel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich werde mich hueten irgend eine Erklaerung ueber Salzreduzierung bei Wurstprodukten abzugeben. Salz muss m.M.n. sein und wir reagieren bei Uebersalzung schon von selbst. Wieviel jeder in der Wurst haben will muss jeder selbst rausfinden. Es gibt aber Beispiele. Aufgrund der Salzempfindlichkeit der hiesigen Bevoekerung sind 16g/kg Bruehwurstmasse die obere Grenze. Bei Rohschinken muss bei Salzreduzierung logischerweise die Poekelzeit verlaengert werden. Auch im Vakuum. Ich setze auf Natur und Geschmack. Das erreiche ich durch Gewuerze. Salz spielt da eine unterstuetzende –wenn auch wichtige- Nebenrolle. Hier ist z.B. NPS im Fleischkaese verboten weil er gebacken wird. Und trotzdem habe ich schoenen roten Fleischkaese. Manchmal denke ich, dass die hoehe Salzzugabe direkten Einfluss auf den Getraenkeverkauf haben soll. Also probiere mal eine Bruehwurst mit 16g NPS und einer Erhoehung der fuer dich wichtigen Gewuerze und dann schaust du die das Ergebnis an. Ich hoffe du wirst freudig ueberrascht sein. Ich glaube aber, dass du das Produkt eher “lapperig” findest weil du seit eh und je hoehere Salzanteile gewohnt bist.

            #8
            Wieso eigentlich einen Drachen auf der Verpackung? Mit einem roten Drachen assoziiere ich eher etwas mit schärfe.
            Ich hätte in dem Fall, da es ja auch eine Milchwurst ist wohl eher eine süße Kuh auf die Verpackung gebracht.
            Nur so eine Idee von mir.

            Liebe Grüße

            Kommentar


            • wuschel
              wuschel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja, von deiner westlichen Warte aus gesehen hast du recht. Du weisst aber sicher, dass Drachen eine grosse Rolle in China spielen. Und fuer die Kinder gibts im Fernsehen und/oder als Comics etc. eine ganze Drachenfamilie. Aus dieser Familie haben sich Eltern und Kinder den “knuddelichsten” rausgesucht. Andere Laender andere Knuddeltiere. Ich habe gehoert ab 2015 sollen bei euch Teddybaeren die Renner sein die sogar an Bahnhoefen verteilt werden ;-)) und die passen ja eigentlich auch nicht so recht nach Deutschland.

            #9
            Ich habe den QR Code von der Verpackung versucht zu scannen leider ohne Erfolg. Was soll passieren oder bessergesagt wo führt der Link hin?

            M f g

            Kommentar


            • wuschel
              wuschel kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Versuchs mal hiermit Rollbraten: http://aalphafood.com/de_DE/
              Da stimmt aber noch nicht alles und es wird noch dran gebastelt.
              Gruss

            #10
            Hallo wuschel,

            interessantes Produkt und eine schöne Webseite, Kompliment.

            Bei der Homepage ist es mir aufgefallen, dass unten die Verlinkungen zu Social Media Kanälen nicht funktionieren.

            Weiterhin viel Erfolg.
            Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

            Kommentar


              #11
              Muss man generell in Foren alles gut finden? Oder wenn nicht – sollte man sich besser mit negativer Kritik zurückhalten? Deshalb mein leichtes Zögern, wobei es schon vom Thema her gewaltig juckt. Deshalb mal einfach mit Behutsamkeit – es bitte nicht falsch zu verstehen. Die Interpretation des „Lóng“ – des chinesischen Drachen auf der Packung ist fragwürdig. Der chinesische Drache ist ein eher religiöses Motiv und kein Fabelwesen. Dieser Ansatz ist schlichtweg etwas zu sehr europäisch gesehen. Hier ist meiner Meinung nach nicht ausreichend recherchiert worden. Es ist die Wiedergabe der Vorstellung, die wir Europäer von China haben. Deshalb ist auch das Marketing hier etwas holprig und für die Kommunikation an chinesische Zielgruppen nicht kulturkonform! Die Verpackung wäre für ein Produkt, das für uns Europäer aus China kommt, besser geeignet als umgekehrt.

              Eine Beratung mit Kennern der wirklichen chinesischen Gesellschaft wäre ratsam – würde ich jedenfalls meinen Kunden empfehlen.

              Kommentar


                #12
                Lieber foodact.
                Nein, man muss nicht alles in einem Forum gut finden. Aber Ihre Kritik ist nicht fundiert.

                Zu lesen, falls maechtig hier:
                https://baike.baidu.com/item/%E9%BE%...234?fr=aladdin
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Chinesische Erklaerung Drache.jpg
Ansichten: 3
Größe: 24,4 KB
ID: 41392
                Uebersetzung mit meinen bescheidenen Chinesischkenntnissen nach 16 Jahren Leben und Arbeit im Land:
                “ Der Drache ist ein mystisches Tier in alten Mythen und Legenden von Ostasien wie China, welches zu den schuppigen Tieren gehoert. Oft verwendet, um das Symbol des Glücks darstellen. Der Drache ist eine der repräsentativsten traditionellen Kulturen der ostasiatischen Nationen wie die chinesische Nation.”

                Also, da ist nix mit religioes. Daneben moechte ich auf meinen Antwort an @Irs tkn
                verweisen, die eigentlich die Erklaerung der Geschichte ist. Sollten Sie einmal in Shanghai vorbeikommen, lade ich Sie gerne ein, mit mir, meiner chinesischen Familie und allen Kindern die sich den Drachen fuer die Packung aussuchten in einem Hot Pott-Restaurant essen zu gehen. Bis dahin..
                alles Gute
                wuschel

                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von wuschel; 30.05.2018, 10:53.

                Kommentar


                  #13
                  Lieber Wuschl,
                  danke sehr für die Rückantwort zum Thema „chinesischer Mythologie“! Sie haben recht, der chinesische Drache gehört in die chinesische Mythologie. Damit ist das Thema vom Tisch, auch wenn es dazu noch einiges über die Bedeutung von Mythen und religiösen Formen zu sagen gäbe (Ihr chinesischer Textbeitrag beschreibt das in den letzten Zeilen sehr schön).

                  Ich bedanke mich für die Einladung ins Hot Pott-Restaurant, – sollte ich mal in Shanhai landen – gerne! Wäre auf jeden Fall gespannt, wie sich Ihr Produkt dbis dahin entwickeln hat.

                  Jedenfalls wenn die Wahl der Mittel und Botschaften für den angestrebten Markt wirklich stimmen, wird dieses Produkt es eindeutig beweisen!
                  Alles Gute und viel Erfolg, bis dahin …
                  foodact

                  Kommentar


                    #14
                    Ok jetzt hats geklappt. Also das mit dem Drahen finde ich ja lustig. Wenn aber auch noch Milch in der wurst enthalten ist würde ich vielleicht Milch drauf abbilden. Ist ja keine Kritik nur so eine Anregung

                    M f g

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X