X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeit bei Rewe als Fleischer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arbeit bei Rewe als Fleischer

    Hallo ihr Fleischer!

    Ich bräuchte mal euren rat!
    Fange ab Januar 2012 bei REWE als Fleischer an.
    Hab meine Ausbildung 2009 in einer sehr kleinen Metzgerei in unserem Ort abgeschlossen.Leider bin ich jetzt fast 2 jahre aus meinem Beruf raus und mach mir nen ziemlichen Kopp was mich da an meinem neuen Arbeitsplatz jetzt erwarten wird.So wie sich das in meinem Vorstellungsgespräch angehört hat ist das Arbeiten in einen Betrieb wie REWE nicht mit dem arbeiten in meinem Lehrbetrieb zu vergleichen.
    Könnt ihr mir evtl etwas dazu sagen was mich genau erwartet?
    Arbeitet vieleicht sogar jemand von euch bei Rewe oder einem vergleichbaren "Betrieb".
    Was denkt ihr wie schwer es sein wird nach 2 Jahren wieder in einem ganz anderen Arbeitsumfeld wieder in den Beruf zu finden?Ich hoffe ich werde dort nicht direkt zur Sau gemacht wenn ich nicht mehr genau weis wie etwas geht usw!?!?

    Viele Fragen ich weis ,ihr merkt wohl auch was fürn Bammel ich vor dem "Neuanfang"hab.Aber ich will diesen Schritt wagen da ich meinen Beruf sehr mag und einmal Fleischer immer Fleischer :]

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Saarland *prost*

    #2
    servus

    ich arbeite bei der firma mit dem grossen E. ich schreib dir mal am we was dazu, kann mann ja ein wenig vergleichen.
    wir sind zwar ein privater markt und kein regiemarkt wie die rewe!

    Kommentar


      #3
      Und ich produduziere SB Artikel unter anderem für die REWE, kann dir aber bezüglich aber leider sehr wenig über REWE Märkte sagen.
      Mein Schwiegersohn in Spee ist Marktleiter beim
      grossen E
      und meine Tochter schafft auch dort

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        Vielen Dank für die schnellen Antworten.
        Ich bin mal gespannt was ihr mir da für "Geschichten" erzählen könnt^^
        An "derthüringer" was meinst du genau mit "regiemarkt"?Regie in dem Sinne das man sehr wenig selbst "bestimmen" kann?Sprich das man ausschlieslich nach den REWE-Vorgaben arbeiten muss?...
        Was ich mich auch noch frage.Laut einer Azubi haben die in ihrem Markt so gut wie keine Maschienen wie z.B einen Kutter.Ich kann mir das irgentwie nicht vorstellen...Was tun die denn mit den ganzen Abschnitten beim zu schneiden oder mit dem Speck vom Schinken oder so?... *hä*

        Ich glaub das wird sicher lustig "Kulturschock!"


        Frohe Weihnacht *nachti*

        Kommentar


          #5
          servus

          mal was zu meiner historie,
          gelernt beim KONSUM, NVA, INTERHOTEL DDR,EXTRA;EDEKA:

          bis zu EDEKA kannte ich nur regiemärkte. regiemärkte heisst, verantwortlich ist die zentrale(wo auch immer die sitzt), es gibt einen marktleiter und abteilungsleiter. da ist es so das in jedem , ich betone in jedem markt alles an der gleichen stelle liegt, egal ob in münchen oder in rostock.
          speziell auf die fleischabteilung zugeschnitten, die leberwurst liegt immer vorne lins, das schnitel liegt immer in der mitte usw.
          das bedeutet regie, alles wird angewiesen wie was gemacht wird oder wo was zu liegen hat, ob dir das passt oder nicht.

          seit EDEKA kenne ich auch privat geführte märkte ( wie der in dem ich arbeite) , die zwar unter dem grossen E arbeiten, aber fast alles individuell gestalten können, aktionen machen ( ich zum beispiel 2 mal im jahr schlachtefest), so was hätte es bei extra nie gegeben!
          ich räume meine regale und theken so ein, wie ich es am besten und schönsten finde. auch kommt bei mir ware in die theke die der kunde kauft bzw. kaufen will. nicht die sachen, die vorgegeben sind.
          mir wird also freie hand gelassen.
          das ich da natürlich für abschriften usw. geradestehen muss, ist klar. im regiemarkt wird was nicht verkauft wird abgeschriben, den verlust trägt die zentrale.
          bei mir unser privater inhaber. musst du also alles verarbeiten, bzw. nur das bestellen, was du auch verkaufst.


          nun zu deiner frage.

          wozu bracht man ausser einer bandsäge, einigen aufschnittmaschinen und einen umluftherd noch maschinen?

          schnitzel bekommst du in vier teilen ( oberschale, unterschale,hüfte und kugel geliefert.
          bratwürste werden auch geliefert. rinderkeule bei uns ab februar auch ladenfertig, da brauchste nur noch rouladen schneiden, nix mehr beschneiden. kotelett und kamm musst du aufsägen.

          hackfleisch (rind) kommt in 3 kg tüten, schabefleisch in 1kg tüten. schultern für hackepeter musst du nur noch kleinschneiden.

          Kommentar


            #6
            Original von derthüringer
            servus

            mal was zu meiner historie,
            gelernt beim KONSUM, NVA, INTERHOTEL DDR,EXTRA;EDEKA:

            bis zu EDEKA kannte ich nur regiemärkte. regiemärkte heisst, verantwortlich ist die zentrale(wo auch immer die sitzt), es gibt einen marktleiter und abteilungsleiter. da ist es so das in jedem , ich betone in jedem markt alles an der gleichen stelle liegt, egal ob in münchen oder in rostock.
            speziell auf die fleischabteilung zugeschnitten, die leberwurst liegt immer vorne lins, das schnitel liegt immer in der mitte usw.
            das bedeutet regie, alles wird angewiesen wie was gemacht wird oder wo was zu liegen hat, ob dir das passt oder nicht.

            seit EDEKA kenne ich auch privat geführte märkte ( wie der in dem ich arbeite) , die zwar unter dem grossen E arbeiten, aber fast alles individuell gestalten können, aktionen machen ( ich zum beispiel 2 mal im jahr schlachtefest), so was hätte es bei extra nie gegeben!
            ich räume meine regale und theken so ein, wie ich es am besten und schönsten finde. auch kommt bei mir ware in die theke die der kunde kauft bzw. kaufen will. nicht die sachen, die vorgegeben sind.
            mir wird also freie hand gelassen.
            das ich da natürlich für abschriften usw. geradestehen muss, ist klar. im regiemarkt wird was nicht verkauft wird abgeschriben, den verlust trägt die zentrale.
            bei mir unser privater inhaber. musst du also alles verarbeiten, bzw. nur das bestellen, was du auch verkaufst.


            nun zu deiner frage.

            wozu bracht man ausser einer bandsäge, einigen aufschnittmaschinen und einen umluftherd noch maschinen?

            schnitzel bekommst du in vier teilen ( oberschale, unterschale,hüfte und kugel geliefert.
            bratwürste werden auch geliefert. rinderkeule bei uns ab februar auch ladenfertig, da brauchste nur noch rouladen schneiden, nix mehr beschneiden. kotelett und kamm musst du aufsägen.

            hackfleisch (rind) kommt in 3 kg tüten, schabefleisch in 1kg tüten. schultern für hackepeter musst du nur noch kleinschneiden.
            Grüße,

            dazu muss ich auch unbedingt etwas los werden. Im großen und ganzen hast du vollkommen Recht. Doch dann wiederrum brauche ich keine Fachkraft die sich Metzger, oder Fleischer nennt und dementsprechend entlohnt wird. Dafür reichen Verkäufer, speziell für Fleisch/Wurst etc.....

            Ich habe Jahrelang bei der KT AG gearbeitet. Aber so wirklich mit Fleischern hatte das wenig zu tun. Wenn ich das direkt mit den 2Jahren in einer kleinen privaten Fleischerei vergleiche.

            Ich bin der Meinung man kann das ganz klar unterscheiden. Es gibt Schlachter, Produktionsfleischer und Verkaufsfleischer. Das ist meine persönliche Deklarierung dazu.

            @maggi, ich würde dir anraten dich nicht zu verrückt machen. Anfang Januar wirst du auch nicht den großen Umsatz haben. Wo hast du gelernt?

            Lg Tino

            Kommentar


              #7
              servus

              schon einiges dran an deinen aussagen. aber du brauchst unter anderem eine fachkraft, die die verantwortung hat. und das kann und darf keine verkäuferin.

              Kommentar


                #8
                Original von derthüringer
                servus

                schon einiges dran an deinen aussagen. aber du brauchst unter anderem eine fachkraft, die die verantwortung hat. und das kann und darf keine verkäuferin.
                Guten Morgen,

                sicherlich darf es eine Fachverkäuferin mit Sonderfunktion als Abteilungsleitung. Dies setzt aber selbstverständlich genug Praxiserfahrung im Umgang mit Fleisch vorraus.

                Lg Tino

                Kommentar


                  #9
                  Hallo

                  Ich habe in einem sehr kleinen Betrieb gelernt in unserem Ort.
                  Dort waren nur ne handvoll Leute angestellt und wir machten so gut wie alles selber und das noch mit relativ alten Maschienen.Also noch ein richtiger Handwerksbetrieb wie er im Buche steht...viel schaffen , wenig Lohn...


                  Mich würde ja nur mal interessieren was in etwa mich dort erwartet.Wie der Umgang und die "Arbeitsmoral" in so nem Betrieb ist.Wie evtl der Ein oder Andere weiß ist des öfteren der Ton usw in einem kleinen "Handwersbetrieb" oftmals unterste Schublade.
                  Und ob man Rücksicht darauf nehmen wird das ich schon zwei Jahre kein Messer mehr in der Hand hatte ect.Ich werde sicherlich anfangs nicht mehr die Leistung bringen können wie noch kurz vor meiner Gesselenprüfung. Und das macht mir Sorge. ?(


                  *nachti*

                  Kommentar


                    #10
                    Mach dich nicht verrückt. Ich bin auch vom Handwerk in den Einzelhandel gegangen.
                    Du wirst wie oben schon gesagt wurde weniger selber zerlegen und herstellen als gewohnt.
                    Teilstücke werden passend geliefert also wirst du mehr zuschneiden und veredeln.
                    Fleischsäge,Wolf,Ofen,Aufschnittmaschine,kleine Füllmaschine das sind so die MAschinen mit denen du arbeitest. Räucherofen und Kutter wirst du nicht mehr haben.

                    Kommentar


                      #11
                      Original von PoWeRcOrSa
                      Original von derthüringer
                      servus

                      schon einiges dran an deinen aussagen. aber du brauchst unter anderem eine fachkraft, die die verantwortung hat. und das kann und darf keine verkäuferin.
                      Guten Morgen,

                      sicherlich darf es eine Fachverkäuferin mit Sonderfunktion als Abteilungsleitung. Dies setzt aber selbstverständlich genug Praxiserfahrung im Umgang mit Fleisch vorraus.

                      Lg Tino
                      also in dem unternehmen,dort wo ich zugegen bin wird, habe ich jedenfalls den eindruck, jede pfeiffe abteilungsleiter für die frische.
                      traurig aber wahr.

                      Kommentar


                        #12
                        Original von Dirk Diggler
                        Original von PoWeRcOrSa
                        Original von derthüringer
                        servus

                        schon einiges dran an deinen aussagen. aber du brauchst unter anderem eine fachkraft, die die verantwortung hat. und das kann und darf keine verkäuferin.
                        Guten Morgen,

                        sicherlich darf es eine Fachverkäuferin mit Sonderfunktion als Abteilungsleitung. Dies setzt aber selbstverständlich genug Praxiserfahrung im Umgang mit Fleisch vorraus.

                        Lg Tino
                        also in dem unternehmen,dort wo ich zugegen bin wird, habe ich jedenfalls den eindruck, jede pfeiffe abteilungsleiter für die frische.
                        traurig aber wahr.
                        Huhu,

                        das ist nicht nur bei dir so. Das ist in jedem Unternehmen wo ich bis jetzt gearbeitet habe. Die wenigsten die über mir standen haben mich überzeugt.

                        Lg Tino

                        Kommentar


                          #13
                          ^^recht hast du!

                          Kommentar


                            #14
                            also in dem unternehmen,dort wo ich zugegen bin wird, habe ich jedenfalls den eindruck, jede pfeiffe abteilungsleiter für die frische.
                            das ist nicht nur bei dir so. Das ist in jedem Unternehmen wo ich bis jetzt gearbeitet habe. Die wenigsten die über mir standen haben mich überzeugt
                            Die mit der großen Klappe sollen das erstmal machen. Als AL muss man auch nicht überall beliebt sein - im Grunde reicht es wenn die Zahlen stimmen.

                            Kommentar


                              #15
                              servus

                              und genau das ist auch meine meinung!
                              erst mal besser machen!

                              Kommentar


                                #16
                                Original von Korny1986
                                also in dem unternehmen,dort wo ich zugegen bin wird, habe ich jedenfalls den eindruck, jede pfeiffe abteilungsleiter für die frische.
                                das ist nicht nur bei dir so. Das ist in jedem Unternehmen wo ich bis jetzt gearbeitet habe. Die wenigsten die über mir standen haben mich überzeugt
                                Die mit der großen Klappe sollen das erstmal machen. Als AL muss man auch nicht überall beliebt sein - im Grunde reicht es wenn die Zahlen stimmen.
                                ich glaube zwar nicht das du mich meinst,doch ich geb mein senf dazu.aber wenn die bezahlung nicht stimmt und
                                das ist bei dem unternehmen bei dem ich beschäftigt bin leider so,brauche ich mir dass auch nicht antun.
                                und warum du mich immer necken willst, ist mir schleierhaft doch ich denke
                                mal das geffällt dir.viel spass mädchen!

                                Kommentar


                                  #17
                                  und warum du mich immer necken willst, ist mir schleierhaft doch ich denke mal das geffällt dir
                                  Keine Ahnung, denke nicht, dass ich dich ständig ärgern möchte ........... man muss ja auch nicht immer "Prinzessin auf der Erbse" spielen.

                                  viel spass mädchen!
                                  Falsch, ich bin mit männlichen Geschlechtsmerkmalen ausgestattet und außerdem wachsen mir Haare auf der Brust und dem Rücken - sogar an den männlichen Geschlechtsmerkmalen und auf den Zehen!

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Huhu Korny, ich habe auch schon einige führende Positionen hinter mir bzw aktuell wieder. Mich können die Leute aber leiden. Vll mache ich meinen Job vll einfach nur falsch ;-) Aber darum geht es hier jetzt auch nicht, kehrt bitte wieder zum Thema zurück. LG Tino

                                    Kommentar


                                      #19
                                      Original von Korny1986
                                      und warum du mich immer necken willst, ist mir schleierhaft doch ich denke mal das geffällt dir
                                      Keine Ahnung, denke nicht, dass ich dich ständig ärgern möchte ........... man muss ja auch nicht immer "Prinzessin auf der Erbse" spielen.

                                      viel spass mädchen!
                                      Falsch, ich bin mit männlichen Geschlechtsmerkmalen ausgestattet und außerdem wachsen mir Haare auf der Brust und dem Rücken - sogar an den männlichen Geschlechtsmerkmalen und auf den Zehen!
                                      ich entschuldige mich hiermit recht herzlich!
                                      es tut mir leid unfrieden hier herein gebracht zu haben.sorry!

                                      Kommentar


                                        #20
                                        rewe , edeka u.s.w.

                                        *prost* Hallo !

                                        Ich kann zu Eurem Thema nur sagen , seit 1992 bin ich im Einzelhandel :Spar , Tengelmann , Famila und Edeka . der Job im Verkauf macht am meisten Spass . Und die arbeit ist bestimmt leichter wie in der Produktion, (vor 1992).
                                        Ich hatte nie Probleme mit Personal , in eigener Abteilung !!

                                        Viel Spass noch im Forum

                                        Kommentar


                                          #21
                                          Morgen,
                                          klar als Al hat man oft die arschkarte.
                                          Da ich selbst im momen als stellv. angstellt bin kann ich ein kleines Lied singen.
                                          Wir von der Al haben es aber geschaft ein Team zu haben auf die wir uns verlassen können.
                                          Die aber auch wissen das wir vor ihnen stehen und den ärger auf uns ziehen aber Lob an sie abgegeben!!!
                                          Und eins will ich gesagt haben:
                                          Ob Al oder stellv. ist das leben auch nicht immer einfach!!

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X