X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dosengeschmack bei Gulasch Herstellung

Einklappen
X
Einklappen
 
Werbung
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dosengeschmack bei Gulasch Herstellung

    hallo
    iwir haben vor wochen gulasch in der dose hergestellt(keine vollkonserve).gestern kam nun eine kundin in den laden und hat freundlich darauf hingewiesen das der gulasch nach"blech"
    schmecht.
    nach feierabend ,dose auf,erhitzt.probiert, und was soll ich sagen.........
    ungenießbar.
    wir stellen auch andere konserven mit flüssigem inhalt her zb.nieren und kutteln da tauchte das problem noch nie auf.
    vor ca.30 jahren als die konserven noch nicht beschichtet waren gabs so etwas manchmal,aber heute?
    wer weiss rat?

    dougal

    #2
    RE: dosengeschmack bei gulasch

    als die konserven noch nicht beschichtet waren
    Moin,
    Kontrollier mal deine Leerdosen und Deckel ob die Beschichtung in Ordnung ist.
    Ist die Verschlußmaschine richtig eingestellt?

    Im Umgang mit Verpackung in Dosen bin ich nicht firm, aber das ist das was mir auf Anhieb einfällt dazu ?(

    Kommentar


      #3
      RE: dosengeschmack bei gulasch

      Das kann mehere Ursachen haben. Wenn die Dosen und Deckel lackiert d.h. beschichtet sind sollte sowas nicht vorkommen. Vermutlich liegt also dort der Fehler. Dass der Hersteller Poduktionsfehler gemcht hat halte ich für eher unwahrscheinlich, weil die QS bei solchen Firmen i.d.R. sehr zuverlässig arbeitet.

      Ich vermute, dass der Fehler an der Verschlussmaschine liegt, welche ja in den meisten handwerklichen Betrieben eher mangelhaft gewartet bzw. justiert wird und im allgemeinen auch bei 100%igem Zustand nur mäßige Ergebnisse verglichen mit den industriellen Anlagen liefern kann.

      Möglicheweise ist also z.B. der Druck der Anpressrolle zu hoch oder die Rollen einfach verschlissen oder das Gerät vierschlißt aus einem anderen Grund nicht richtig. Dies kann dazu führen, dass der Lack am und im Bördelbereich beschädigt wird (absplittert).

      Kommentar


        #4
        danke euch

        dougal

        Kommentar


          #5
          RE: dosengeschmack bei gulasch

          Hallo ich verarbeite seit 40 Jahren Dosen, das kenne ich nur wenn Dosen mehrfach benutzt werden.
          Mich würde interessieren nach was konkret schmeckt der Inhalt.
          Wenn das nach Dosen schmecken soll, ist das ein ganz typischer Metallgeschmack.
          Tritt das bei mehreren verschiedenen Sorten und Chargen auf?

          Kommentar


            #6
            Wer benutzt dosen mehrfach?
            Es schmeckt mach metall und es kam noch NIE vor

            Dougal

            Kommentar


              #7
              Da Basset "nur" etwas für sich Zuhause macht gehe ich jetzt mal davon aus das er seine Dosen nach Gebrauch nochmal nutzt ? In einem gewerblichen Betrieb geht sowas natürlich nicht..

              Hast Du es schon mal mit Gläsern probiert ? Sieht ganz nebenbei auch noch schöner aus... =)

              Kommentar


                #8
                Original von dougal
                Wer benutzt dosen mehrfach?
                Dougal
                also ich kenne es von der Hauschlachtung früher ,wie es Heute gemacht wird weiß ich nicht da wurden die Dosen sehr wohl wieder verwendet .
                Der Rand wurde neu abgeschnitten ein neure Deckel genommen und neu verschlossen.

                Im Profi Bereich denke ich kommt so etwas heute nicht mehr vor.

                Gruß : Frank

                Kommentar


                  #9
                  RE: dosengeschmack bei gulasch

                  Hallo zu dem Thema.
                  Basset macht im Jahr 3-4.000 Dosen die isst er nicht allein, das man heute im gewerblichen keiner mehr gebrauchte Dosen einsetzt, obwohl das bei entsprechender Behandlung theoretisch gehen würde, liegt an anderen Dingen. Seit dem die Dosen innen beschichtet sind gehört das in den Bereich der Vergangenheit, früher kam das öfter vor, es schmeckt nicht besonders, Chemiker haben jedoch keine gesundheitlichen Gefahren daraus gesehen. Es ist nur nicht gut für den Ruf des Geschäftes und immer ärgerlich.
                  Die Gründe für das Vorkommen des Metallgeschmacks sind in der Regel ganz einfach zu finden. Natürlich bei einer fertigen Dose erst wenn es passiert ist.
                  Das kann nur in den Bereich der Physik oder Chemie fallen.
                  1. Die Beschichtung der Dose innen ist verletzt (Physik) und die Zutaten und Gewürze greifen die Dose an (Chemie) und aus Beidem resultiert der Geschmack.
                  Wo rann es mit Sicherheit nicht liegt, ist die Verschlußmaschine, denn die kommt mit allem nicht in Berührung.
                  in den meisten Fällen, liegt es an der Beschaffenheit der Dose innen und an der Unterseite der Deckel.
                  Aufgetretene Fehler der letzten Jahre, falsche vielleicht zu feuchte Lagerung der Dosen, Bildung von Flugrost. Hier gibt es dann von den Gewürzen her die Angriffe. Schlechte oder fehlerhafte Beschichtung beim Hersteller
                  2. Früher wurden die Deckel vor dem Verschluß zur Kennzeichnung des Inhalts gestanzt, hier wurde die Deckelunterseite verletzt, somit wieder das gleiche Problem wie oben.
                  Ich würde alles genau untersuchen und weiter im Text. Die Kunden darauf hinweisen um Verständnis bitten und mit einer Zugabe von neuen Produktmustern bei der Stange halten.
                  Zu dem Thema, abfüllen in Gläser. Wer Zeit und Geld bei der Produktion sparen will kommt an der Dose nicht vorbei. Wer Wurstwaren in den Urlaub mitnehmen möchte greift sicher auch zur festeren Verpackung.
                  Das sind meine Erfahrungen und das ist meine Meinung.
                  Schönen Sonntag aus der Altmark!
                  HG

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X
                  Zum Seitenanfang