X

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verkauf Fleischnebenprodukte ?

Einklappen
Werbung
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verkauf Fleischnebenprodukte ?

    Liebe Community,

    wir stehen grade erst am Anfang und haben Fragen, bei denen wir auf eure Hilfe hoffen. Wir haben Büffel (Lebendgewicht ca. 600kg), die geschlachtet werden und deren Fleisch bereits Abnehmer hat. Bisher war die Regelung, dass der Schlachthof die Fleischnebenprodukte behalten durfte und dafür ca. 50 Euro von den Schlachtkosten (ca. 300 Euro) abgezogen hat. Nun habe ich in diesem Forum gelesen, dass es die Möglichkeit gibt, diese Produkte zu verkaufen. Die Frage ist jetzt : Wie finde ich Abnehmer? Wonach suche ich ? Büffel sind ja eher ungewöhnlich. Bei uns in der Region ergab eine kurze Recherche, gibt es keine expliziten Hauthändler. Also meine erste Frage: Wonach suche ich? Gibt es dafür einen Begriff, den ich nicht kenne ?
    Eine weitere Frage, wenn erlaubt : Was ist mit den anderen Teilen die anfallen, also zum Beispiel die Galle, die Innereien im Allgemeinen etc. ? Wo könnten wir dafür Abnehmer finden?
    Oder denkt ihr, wir haben mit der Reduzierung schon einen guten Tarif bekommen und sollten dabei bleiben ?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Wenn ihr mehr Informationen braucht, gebe ich die so schnell wie möglich
    Beste Grüße

    #2
    Guten Tag. Sicherlich ist die Liste an Suchbegriffen die relevant sein könnten lang, einige interessante Keywords bei Google könnten sein: Schlachtnebenprodukte, Schlachtabfälle, Büffelhaut, Abnehmer, Innereien, Organe, Tierkörperverwertungsanlagen, immer wieder in Kombination mit Rind (da Büffel auch eine Rindergattung ist) oder Büffel und dem Wort "verkaufen".
    Was die Innereien angeht würde ich mir nicht viel Hoffnung machen, diese müssen Sie höchstwahrscheinlich fachgerecht entsorgen lassen, hier würde ich nach Tierkörperverwertungsfirmen suchen.

    Ein interessanter Kontakt könnte auch dieser Beitrag sein: Schlachtnebenprodukte Schweineohren, Rinderpansen uvm

    Beachten Sie bitte auch das Thema: Darf man das Tier vollständig verarbeiten?

    Was für eine Art Büffel ist das? Haben Sie Bilder? Wir hatten einige Themen rund um das Thema Büffel, einfach mal nachschauen.
    Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

    Kommentar


      #3
      Hallo und herzlichen Dank für deine Antwort. Es sind Wasserbüffel, die laufen hier recht frei im Naturschutzgebiet umher.

      Die Reihe an Suchen werde ich mal austesten.
      Dann noch ne Frage: Gibt es irgendwo eine Liste von Schlachtereien? Wir haben jetzt das erste Mal einen Probelauf gehabt und die Schlachterei hat teilweise gar nicht und den Rest falsch (Falsche Tierart) etikettiert. zum Weiterveraufen eher schlecht... Wenn wir jetzt auf der Suche nach einer Alternative wären, gibt es irgendwo eine Art Register?

      Beste Grüße

      Kommentar


        #4
        Die Vermarktung des sogenannten 5.Viertels ist regional sehr unterschiedlich.
        Zu einem fallen die Schlachtabfälle an, die in der Regel in der Kategorie 2 und 3 einsortiert werden.
        Die Entsorgung dieser Abfälle ist kostenpflichtig. Die Höhe der Gebühren hängt auch davon ab, ob es Konkurrenz bei den Entsorgern in eurer Gegend gibt, es sind aber in der Regel immer private Unternehmen. Bei den Teilen die verkauft werden können , handelt es sich, im Gegensatz zum konfiskat, um Teile die für den menschlichen Verzehr geeignet sind. Auch hier spielt die Region die entscheidende Rolle. Eine Ausnahme sind die Tierhäute. Die Entsorger in deiner Region können dir auch mitteilen, wer bei euch die Tierhäute abkauft. Ansonsten einfach mal in einer Suchmaschine den Begriff Tierhäute Ankauf angeben.
        Wirklich Geld für das fünfte Viertel bekommt man nur im Bereich des Schweinefleisch, weil dieses nach Asien verkauft wird.
        Ansonsten hängt es auch davon ab, ob du Abnehmer zum Beispiel für Knochen, Rinderleber oder die verschiedenen Mägen findest. Beispiele sind Küchen oder Petfood Hersteller
        Liebe Grüße

        Jürgen Huber
        Huber Consult e.K.

        Metzgermeister, Betriebswirt d. Hdw.
        staatl. gepr. Fleischtechniker
        REFA-Prozessorganisator
        Unternehmercoach
        Fachberater für die Fleischwirtschaft

        www.fleischer-beratung.de

        Kommentar


          #5
          Zitat von WiesenthalBüffel Beitrag anzeigen

          Wenn wir jetzt auf der Suche nach einer Alternative wären, gibt es irgendwo eine Art Register?
          Guten Tag. Wir sind in erster Linie das Firmenverzeichnis der gesamten deutschen Fleischwirtschaft.
          Alle Unternehmen der Fleischindustrie finden Sie unter: www.fleischbranche.de, Schachthöfe befinden sich hier: https://www.fleischbranche.de/fleisc...in-deutschland

          Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

          Präsentieren - Diskutieren - Inserieren

          Kommentar

          Lädt...
          X